Österreich IG-L Beschränkung gefallen

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
So was ist doch eine Schande für ganz Europa und besonders für Österreich. Warum gibt es da keine europäische Lösung und warum erkennt der Blitzer nicht die Farbe des Schildes. Ich frage mich schon, wie wir es zu einem Industrieland geschafft haben.
Das muss doch mit dem Kennzeichen alleine möglich sein um zu erkennen ob es ein BEV ist oder nicht. Da braucht man auch keine Aufkleber wie damals das AT oder DE.
Anzeige

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

Helfried
read

SimonTobias hat geschrieben: und warum erkennt der Blitzer nicht die Farbe des Schildes.
Das ist optisch völlig unmöglich und selbst für Menschen schwierig je nach Lichtverhältnissen. Das Grün sieht ziemlich schwarz aus in vielen Lichtverhältnissen.

Aber die Österreicher haben immerhin Kameras, die die Geschwindigkeitsschilder optisch lesen und an das nächste Radar weiterleiten. Extrem HighTech :)

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
Der Radar muss ja nicht mal die Farbe erkennen. Es sollte ja das Nummernschild alleine reichen. Mit dem Nummernschild sollte man in einer Datenbank dann herausfinden ob es ein BEV ist oder nicht, für so was ist ja das Nummernschild ja da. Das sollte für jedes Elektroauto in ganz Europa möglich sein.
Ich fände ja die Idee mit 100 auf der Autobahn für Verbrenner und 130 für BEVs nicht so schlecht.

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
wenn du mit BEV u. schwarzer Tafel geblitzt wirst, kostet es was.
Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

Naheris
read
Es gibt eine EU-weite Verordnung, welche EVs definiert. Österreich hat dieser zugestimmt. Die beinhaltet halt auch PHEV. Nun wollen sie aber nur BEVs freigeben, wofür es keine EU-Regelung gibt. Also haben sie eine lokale Sonderregel eingeführt und schließen alle anderen EU-Bürger aus. Das ist also ein Problem von Österreich. Die haben sich nicht an die eigenen Abmachungen gehalten.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben:Es gibt eine EU-weite Verordnung, welche EVs definiert. Österreich hat dieser zugestimmt. Die beinhaltet halt auch PHEV. Nun wollen sie aber nur BEVs freigeben, wofür es keine EU-Regelung gibt. Also haben sie eine lokale Sonderregel eingeführt und schließen alle anderen EU-Bürger aus. Das ist also ein Problem von Österreich. Die haben sich nicht an die eigenen Abmachungen gehalten.
Die EU inreressiert Österreich nicht wirklich
Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

Helfried
read
Vor knapp drei Wochen hat es mich mit 119 km/h (Tacho) geblitzt in der IGL-Zone. Die Toleranz ist also ziemlich gering.
Gekommen ist nichts. Der Radarblitz könnte aber auch dem Vordermann gegolten haben, doch eigentlich waren wir gleich schnell mit relativ geringem Abstand. Ich wollte den Dieselpuster grad verstinken. ;)

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
i3lady hat geschrieben: Die EU inreressiert Österreich nicht wirklich
Dann sollten sie wohl austreten. Wer drinbleibt hat sich an die Regeln die für alle gelten zu halten. So einfach ist das.
SKODA CITOGOe iV "Style" bestellt 7.10.2019 -> Bauwoche KW 8 -> 6.3.2020 KW 10 beim Händler -> Fr. 13.03.2020 abgeholt! :-)

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
genau wie bei der coronakrise, macht auch jeder was er will. die EU ist tot, endlich jetzt
Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: Österreich IG-L Beschränkung gefallen

USER_AVATAR
read
Der Unterschied ist, dass im Gesundheitsschutz die EU nur sehr wenige Kompetenzen hat. Daher ist es nicht verwunderlich, dass jeder Staat für sich selbst entscheidet (in Deutschland hat sogar die Bundesregierung sehr wenig zu sagen, sondern vor allem die Länder). Bei den IG-L-Beschränkungen liegt etwas anderes vor: es werden die eigenen Bürger bevorzugt. Und das ist klar geregelt und nicht mit dem EU-Recht vereinbar.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag