Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:
ar12 hat geschrieben:oh man,hast du es nötig :oops: :wand:
Nötig sicher nicht, aber bei future kommt so eine langweilige umgebaut Elektrosemmel. Herrliche Steilvorlage, musste einfach ein Tor werden. :D
schaue mal so schlecht ist vw nun auch nicht paar e-mobile waren es schon :roll:
http://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads ... bilanz.pdf

https://www.automobil-industrie.vogel.d ... -a-771791/
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net
Anzeige

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
VW I.D. wird “330 bis über 550” WLTP-Kilometer bieten

https://ecomento.de/2018/11/02/vw-elekt ... kilometer/

Die Batteriezellen für die geplanten E-Pkw liefern die asiatischen Unternehmen LG Chem und Samsung. “Den Motor produzieren wir in Kassel selber. Das ist für uns eine Kernkompetenz”, so Ulbrich.
Der Motor wird also die Kernkompetenz? Nicht das BMS, nicht der Akku, nicht die drive unit :roll:
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 4660
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
Steht doch da EINE Kernkompetenz, nicht DIE Kernkompetenz.

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Da steht das die Zellfertigung nicht deren Aufgabe sei, das heisst (am lange Ende gedacht) das sich VW trotz der schieren Größe von diesem Laden abhängig machen möchte. Das macht auch Sinn, wenn man eh nur den Flottenverbrauch in Schach halten möchte. Eine einschneidige Veränderung sehe ich trotz allen powerpoint Meldungen nicht wirklich und das obwohl sogar ich mir gerade bei VW echt und ehrlich Gedanken gemacht habe. Mal gucken wie der Neo anlaufen wird. Dann lässt sich besser quatschen. Der E-Tron wird ja auch ein toller Wagen, aber auch deren Stückzahlen sind mehr recht als schlecht.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 4660
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
LG ist EIN Zulieferer von Zellen. Daneben gibt es noch Panasonic, Samsung, CATL, und seit neusten vmtl. noch SK.

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Du denkst die Dinge, in deinem Lobby-Geschreibe-Wahn, einfach nicht zu Ende... Ladesäulen outgesourct, Batterien outgesourct, BMS out, drive unit out, Dings out, bums auch out. Was VW liefert sind das Blechkleid und die Werbung, obwohl... nicht mal das machen die. :D
wenn man bedenkt wie jämmerlich und stümperhaft die bei Murkswagen die Dinge mit den Gas-Tanks angegangen sind... kann das ja richtig lustig werden, wenn der erste VW brennt.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 4660
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 100 Mal
  • Danke erhalten: 410 Mal
read
Warum sollte man denn Ladesäulen selber bauen? Das ist ja mal totaler Quatsch.
Die Zellen kauft man zu, die Batterien werden selber gebaut (Braunschweig).
Woher hast du die Info das das BMS zugekauft wird? Da hab ich nämlich gegenteilige Informationen.
Die "Drive Unit" wid auch selber gebaut (Kassel)

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Das mit den funktionierenden Säulen wird dir vermutlich nix sagen, weil du eh kein E Auto fährst. So was sollte dann eine Diskussion darüber bringen?
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
@150KW

Es gibt viele Gründe, Ladesäulen selber zu bauen. Ich finde das eine grossartige Idee, ein regelrechtes Erfolgsrezept.

Gründe dafür:
- Sicherstellen, dass überhaupt genug Säulen gebaut werden.
- Hohe Ladeleistung als USP anbieten.
- Sicherstellen, dass die Säulen auch funktionieren, indem man entsprechende Fernüberwachungsfunktionen einbaut und mittels Wartungsteam den Betrieb sicherstellt.
- Proaktives Ausbaumanagement betreiben, indem durch Bedarfsüberwachung vorbeugend neuralgische Punkte ausgebaut werden können.
- User Experience verbessern, indem die Abrechnung als integriertes System "seamless" vonstatten geht.
- zum Grosseinkäufer für Energie werden und durch die Mengenrabatte dem Kunden einen Preisvorteil bieten zu können.

Mag sein, dass das Thema in 20 Jahren gegessen ist. Stand heute funktioniert jenes System am besten, wo der Hersteller dafür sorgt, dass die Dinger gebaut werden und funktionieren. Das Supercharger-Netz ist grandios.

Ich vermute mal, du bewegst gar keine E-Autos auf Langstrecken, sonst würdest nicht solche Aussagen machen.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Ich bewege durchaus ein E-Auto auf Langstrecken, also gebe ich hier meinen Senf dazu:

Was soll der Schwachsinn, von jedem Hersteller ein eigenes Ladenetz zu verlangen? Überlegt doch nur einmal, bevor ihr so etwas fordert, was das für einen zusätzlichen Wildwuchs an Säulen bedeuten würde und welche Ressourcen- und Energieverschwendung das wäre ...

Das Tesla diesen Weg gegangen ist, als es quasi noch gar nichts gab, ist okay. Aber mittlerweile gibt es genügend Anbieter und die Zahl der Ladesäulen steigt stetig. Wenn ein Hersteller heute seinen Kunden ein sorgenfreies Ladeerlebnis liefern will, braucht es kein eigenes Ladenetz sondern nur eine Möglichkeit wirklich alle (vorhandenen & zukünftigen) Ladesäulen nutzen zu können. Damit die bestehende Infrastruktur halt optimal ausgenutzt werden kann und es sich für die Anbieter auch lohnt, weiter in diese zu investieren, sie zu warten und permanent zu erweitern.

Ich habe absolut nichts gegen Tesla und bin auch froh, dass sie den Weg geebnet haben. Aber die Blase, in der sich deshalb aktuell die Fahrer dieser Fahrzeuge befinden, ist erschreckend.
Wacht doch mal auf, ja, man kann mittlerweile auch mit jedem anderen E-Auto quer durch Deutschland fahren, ohne, dass jeweils Kia, Renault, Nissan, Hyundai, Fiat, VW, Daimler, BMW, Opel, Mitsubishi, Citroen und Peugeot ein eigenes Ladenetz betreiben...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag