Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Ecano hat geschrieben:Würde Tesla pleite gehen, würden die momentanen Anstrengungen der Verbrenner-Hersteller bei den BEVs massiv zurückgefahren.
Dann hätten wir in 5++ Jahren die FCEV Modelle zu horrenden Preisen und Abhängigkeiten zu den Herstellern.
Warum das?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:Im Thread verirrt Alex?
Keineswegs. Wie wäre es mit einem Kurs in Verstehendem Lesen?
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
kub0815 hat geschrieben:
Ecano hat geschrieben:Würde Tesla pleite gehen, würden die momentanen Anstrengungen der Verbrenner-Hersteller bei den BEVs massiv zurückgefahren.
Dann hätten wir in 5++ Jahren die FCEV Modelle zu horrenden Preisen und Abhängigkeiten zu den Herstellern.
Warum das?
Mann, Du kannst Fragen stellen :roll: :lol: :facepalm:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 4679
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 411 Mal
read
midget77 hat geschrieben:Es gäbe interessante BEV - aber - sie sind schlicht nicht lieferbar
Alle Hersteller verkaufen eben lieber Verbrenner.
Würde auch Tesla so machen, die müssen allerdings BEV verkaufen... ;)
Tesla muss BEV verkaufen, tut das aber auch nur bei Typen wo sie nicht massiv Verlust machen (kein Model 3 SR).
Ecano hat geschrieben:Würde Tesla pleite gehen, würden die momentanen Anstrengungen der Verbrenner-Hersteller bei den BEVs massiv zurückgefahren.
Dann hätten wir in 5++ Jahren die FCEV Modelle zu horrenden Preisen und Abhängigkeiten zu den Herstellern.
In 5 Jahren haben die gerade mal die BEV rausgebraucht, die jetzt auf dem Weg sind. Da stecken schon Milliarden drin.
Die Investitionen in FCEV kann man dagegen mit der Lupe suchen. Und das wird auch so bleiben.
Im Bereich "Kleinwagen" hat sich bis heute alles ohne Tesla entwickelt. In dem Bereich geht es auch ohne Tesla weiter.

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

Naheris
read
Tesla haben wir wohl die Hersteller-Betriebene Ladenetze zu verdanken - wobei das bei ElectrifyAmerica nicht unbedingt sicher ist. Wofür hätte man das Geld sonst ausgeben können? Aber Ionity ist sicherlich eine direkte Reaktion auf das SuC-Netz von Tesla.

Das wir sehr teure Weitstrecken-BEV bekommen ist wohl ebenfalls ein Verdienst von Tesla. Ohne Tesla hätte Jaguar sicherlich nichts entwickelt, und die Reichweiten der BEV wären geringer. Ohne Tesla wäre der R8 e-Tron schon in der ersten Variante raus gekommen, mit mickriger Reichweite, anstatt erst als V2 mit höherer Reichweite, mit dem e-Tron *hüstel dämlicher Name hüstel* im Schlepptau. Auch Mercedes hätte wohl eher keine ECQ gebracht.

Der Rest dürfte sich aber auch ohne Tesla entwickelt haben. Leaf, Zoe und der Drilling waren sicherlich keine Reaktion auf Tesla, und der i3, e-Up und e-Golf sind nur diesen gefolgt.

Beim Ampera-e bin ich mir nicht sicher. Mir sieht es nach einer Evolution aus den letzteren aus, nicht nach einer Reaktion auf den Tesla. Dafür ist er einfach in der falschen Klasse.

Mir sieht es eher so aus, dass jetzt einfach langsam die Zeit reif ist. Es wurde viel experimentiert und jetzt wird investiert. Aber dabei dürfte der Katalysator vor allem Dieselgate und das Vorpreschen von VAG sein, zusammen mit dem eh schon sehr aktiven Renault/Nissan/Mitsubishi und ein paar wenigen großen chinesischen Firmen (allen voran BYD sowie Geely). Jetzt müssen alle anderen hinterher ziehen oder diese Player werden sie abhängen.

Tesla wird es niemals schaffen in diese Liga der Massenproduktion aufzusteigen. Müssen sie aber auch nicht. Der Wandel ist bereits da, mit oder ohne sie.

Tesla sollte sich auf High-Performance Fahrzeuge spezialisieren und die Massenproduktions-Ziele an den Nagel hängen. Viel zu teuer dafür, dass sie dabei auch noch ihre möglichen Margen ruinieren. Weg mit den kleinen Akkus und nur High-End Fahrzeuge anbieten, zu ihrem Preis. Das wird immer Käufer finden. So macht es ja auch Porsche, und die leben so richtig gut davon.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben: Tesla sollte sich auf High-Performance Fahrzeuge spezialisieren und die Massenproduktions-Ziele an den Nagel hängen. Viel zu teuer dafür, dass sie dabei auch noch ihre möglichen Margen ruinieren. Weg mit den kleinen Akkus und nur High-End Fahrzeuge anbieten, zu ihrem Preis. Das wird immer Käufer finden. So macht es ja auch Porsche, und die leben so richtig gut davon.
dann werden die massen niemals elektrisch fahren :roll:
Ich habe heute bei meinem zuständigen Ordnungsamt,den Bauantrag für eine fossile Tankstelle abgegeben,er wurde prompt abgelehnt,also wurde es wieder eine Solartankstelle Ausbaustufe19,5kWp BYD-Box7.7 https://www.aktion-eigenstrom.net

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

Naheris
read
:lol: Wer kauft denn in Massen ein minimal 45k€ Fahrzeug? In der USA ist das noch nicht existende 35k USD Model 3 auch etwa 10k USD oberhalb des Durchschnittspreises. Und Tesla hat noch nicht einmal ein günstigeres Fahrzeug angekündigt!

Die Masse fährt Fahrzeuge in der Preisklasse des Golf oder niedriger. Da spielt Tesla nicht mit, und scheint noch nicht einmal vor zuhaben, dort mitzuspielen. Das ihre Verkaufs- und Wartungs-Infrastruktur dafür komplett ungeeignet ist kommt dann oben noch drauf.

Tesla ist für die Mobilisierung der Masse genauso systemrelevant wie Jaguar oder Porsche.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Alex1 hat geschrieben:Keineswegs. Wie wäre es mit einem Kurs in Verstehendem Lesen?
Bitte diese Person nicht noch füttern, geschweige denn zitieren. Das ist einfach zu viel der Ehre!
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben:Tesla wird es niemals schaffen in diese Liga der Massenproduktion aufzusteigen. Müssen sie aber auch nicht. Der Wandel ist bereits da, mit oder ohne sie.
Es reicht ja schon aus, wenn man damit Etablierten Herstellern weiterhin die Wurst am Stöckchen und Bindfaden vorhalten kann damit sich diese trägen Firmen im Ansatz bewegen.
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Div. Hersteller liefern nun Elektroautos

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben:Mir sieht es eher so aus, dass jetzt einfach langsam die Zeit reif ist. Es wurde viel experimentiert und jetzt wird investiert. Aber dabei dürfte der Katalysator vor allem Dieselgate und das Vorpreschen von VAG sein, zusammen mit dem eh schon sehr aktiven Renault/Nissan/Mitsubishi und ein paar wenigen großen chinesischen Firmen (allen voran BYD sowie Geely). Jetzt müssen alle anderen hinterher ziehen oder diese Player werden sie abhängen.
Was die wenigsten auf der Pfanne haben, Tesla könnte sich auch reduzieren und als reiner Akku Hersteller anbieten. Die haben im Gegensatz zu den dt. Premium Herstellern, die Langzeitverträge mit den wichtigen Lieferanten in der Tasche. Das bischen was da für Europa an Akku Fabriken geplant ist, ist doch ein Witz und zu teilen gibt es dort noch nicht mal die Zufahrten! Die dt. kriechen den Chinesen in den Arsch, während Tesla dort eine Fabrik ohne Staatsbeteiligung baut. :lol:
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag