Diskussion um Nebenaspekte Mercedes EQ

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mercedes EQ

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Der EQ ist doch garnicht für Europa gedacht.
In China wird es eine eigene EQC Fertigung geben und wenn ich das richtig mitbekommen habe ebenso in den USA. Für wen soll also Bremen die EQC bauen wenn nicht Europa?
Anzeige

Re: Mercedes EQ

USER_AVATAR
read
SRAM hat geschrieben:Du schreibst totalen Müll: das sind grade mal 90 km....
Gruß SRAM
Wie oft biste schon ländlich gefahren mit einem E-Auto? Was erzählst grad Du Leute im Forum was über elektrisch fahren, die selber weit über 100T KM hinter sich haben? Fahr mit der EQ Gurke ins Allgäu, schön an den See, und dann für 14std. an AC. Alternativ kannste auf die Autobahn zurück und dann mit den polnischen Sprinter Fahrern darüber diskutieren, wie man am effektivsten die T&R 50kW freibekommt. Und wenn die doch frei ist, lädste eben 2 Std. bis der Akku grad so passt. Frau Dr. von Mister Wichtig wird das sehr zu schätzen wissen und deswegen diesen Wagen max. für den Münchner Speckgürtel nutzen.

Andere "stehen" max. 25 Min. um weiter zu kommen, mehr als auf 45% lade ich auf Langstrecke schon garnicht (zu was sollte ich mit 70kW laden, wenns auch bei 10% mit 118kW geht), so gut ist der Ausbau 2018.

Nochmal zur Klarstellung, ich war lange oberste Mercedes Verfechter, aber diese Ausgeburt an Langweilige wird nur noch die eigene Nicht-Technik übertroffen.

Einkommen größer 10.000 Euro monatlich, eigenes Haus (oder gemietet) mit mehreren Stellplätzen plus Garage.
Armut ist nichts, wofür man sich schämen müsste!
Jedes Auto, das auf den Markt kommt, wird von meinem Team und mir persönlich abgenommen. Qualität ist bei Volkswagen Chefsache. In jedem unserer Autos steckt ein Stück von mir."
Winterkorn

Re: Mercedes EQ

Ecano
  • Beiträge: 1007
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 171 Mal
read
Tesla Model S 135 hat geschrieben: Bild

---------


Volle Motorhaube in einem Elektroauto. :clap:
und blankes Blech, spitz hochstehende Schrauben und Federn. :lol:
Schwäbisches Premium eben...
Und dann das zum Vergleich:
Frunk-4-1024x768.jpg
Aber dafür gibt es im EQC noch den Kardantunnel, hat doch was, Premium halt :mrgreen:
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Mercedes EQ

Toumal
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:11
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Ecano, da kommt dann 2024 eine Kardanwelle samt Sechsgang-Automatikgetriebe rein. Und wer lacht dann?

Richtig, wir alle! :mrgreen:

Re: Mercedes EQ

USER_AVATAR
read
Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich.
Beim Mercedes ist das ein Aggregateraum, beim Tesla ein Kofferraum. Der Mercedes-Kunde macht da vorne eigentlich nicht auf (außer vielleicht zum Waschwasser nachfüllen). Warum also Geld verschwenden?

Es ist nicht der Sinn des Threads, dass hier jeder seinen Hate Speech verklappt. Geht doch bitte zu Facebook, dort ist das das Geschäftsmodell. Danke.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Mercedes EQ

Naheris
read
Ein Frunk-Vergleichsbild zwischen einem Fahrzeug, das man noch nicht kaufen kann, und einem Fahrzeug, welches man nicht mehr kaufen kann. Der Frunk im derzeitigen Model S ist merklich kleiner. Vor allem fehlt die "Mikrowelle" über der Achse. ;)

Der Frunk ist ohne Zweifel nützlich, aber sicherlich keinerlei kritische Eigenschaft eines Fahrzeugs. Eigentlich ist es eher ein Hinweis auf sinnlos unter der Fronthaube vorhandenen Platz. Man hätte da auch die Haube verkleinern und den Radstand vergrößern können. Der I-Pace hat das z.B. gemacht. Seltsamerweise regen sich da jetzt viele über den kleinen Froot auf, aber niemand erwähnt die fast drei Meter Radstand in einem so relativ kurzen Auto. :roll:

Der EQC hat natürlich sowohl eine riesen Haube als auch keinen Frunk darunter. Aber man kann nicht alles haben. ;)

Disclaimer: ich bin kein Fan vom EQC. Aber ich finde eine Welt mit EQC besser als eine ohne.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, Übermorgen: Taycan.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Mercedes EQ

gekfsns
read
War mega enttäuscht als ich die Bilder sah. Für diesen erbärmlichen SUV Umbau also all das Marketing vorher :roll: ?
Interessant fand ich auch die Bilder die zeigen, wie man mit einem Gitterrohrrahmen die Abmessungen eines V8 samt Getriebe nachblidet damit man möglichst wenig Änderungen an der Karosserie vornehmen muss.
So als hätte man bei den ersten Autos den Motor an die Zuggabel einer Kutsche gehängt um mit möglichst wenig Anpassungen die alten Pferdekutschen weiter verwenden zu können.
Da hat man nun außen ein Schlachtschiff und wovon der Innenraum dann relativ wenig abbekommt.
Bin gespannt ob wenigstens die Zahnarzt-Gattin damit ihre Kinder zur Schule bringen wird.

Das beste oder nichts ? Ja klar :lol: :lol: :lol:
Bin gespannt welche Hersteller den Umbruch Überleben, Mercedes gebe ich, wenn sie so weiter machen, kaum mehr Chancen als Kodak, und all den anderen bisherigen Fortschrittsverweigerern - was ich schade finde.
Ioniq Electric + ID.3

Re: Mercedes EQ

BED
read
Ecano hat geschrieben:Und dann das zum Vergleich:
Frunk-4-1024x768.jpg
Aber dafür gibt es im EQC noch den Kardantunnel, hat doch was, Premium halt :mrgreen:
So what...beim Frunk im Model S macht man sich beim Ein-/Ausladen den Rücken kaputt. Und beim Zuklappen der Motorhaube die Finger schmu.di.zig...weil man die Haube nicht plotzen lassen kann - so wie bei 100?% aller normalen Autos 8-)

Da ist doch die ebene Kofferraumkante beim EQC viel ergonomischer UND praktischer.

Re: Mercedes EQ

BED
read
SRAM hat geschrieben: Die meisten werden genau der Zielgruppe des Werbevideos entsprechen: Einkommen größer 10.000 Euro monatlich, eigenes Haus (oder gemietet) mit mehreren Stellplätzen plus Garage. Und in Technologie-Jobs beschäftigt, davon gut 1/3 selbständig. Zwischen ende zwanzig und ende fünfzig.
Auf den Punkt gebracht.
100% Ack.

Re: Mercedes EQ

USER_AVATAR
  • Schwunkvoll
  • Beiträge: 744
  • Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
  • Wohnort: Ritterhude
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
150kW hat geschrieben:
Tesla Model S 135 hat geschrieben:Der EQ ist doch garnicht für Europa gedacht.
In China wird es eine eigene EQC Fertigung geben und wenn ich das richtig mitbekommen habe ebenso in den USA. Für wen soll also Bremen die EQC bauen wenn nicht Europa?
Falsch. China stimmt, ROW kommt aus Deutschland ;)
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)

Schwunkvoll: Mein Youtube Kanal rund um die eMobilität: http://www.youtube.com/c/Schwunkvoll
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag