E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

menu
Elektrivirus
    Beiträge: 768
    Registriert: Do 28. Jun 2018, 20:44
    Hat sich bedankt: 199 Mal
    Danke erhalten: 153 Mal
folder So 23. Sep 2018, 15:44
bm3 hat geschrieben:... Möglichst dann aber mit einem Schreibstil und eine Interpunktion im normalen Bereich,so wie es einem der Deutsch-Lehrer auch beigebracht hat damit man das Lesen anderen Nutzern nicht schwerer als nötig macht. ...
Also, wenn ich das täte, dann würden mich die Orthographiegötter der letzten Rechtschreibreform aber nur so mit Blitzen bewerfen :lol: :lol: :lol:
Anzeige

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12552
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 518 Mal
    Danke erhalten: 124 Mal
folder So 23. Sep 2018, 19:09
Also ich bin mit meiner Zoe absolut zufrieden. Auch nicht mehr Probleme als früher mit Daimlern.

Die Traggelenke/Koppelstangen sind wohl allgemein unterdimensioniert, das ist wohl allgemein Röno, aber durch stärkere Ausführungen ersetzbar. Hätte man doch gleich einbauen können...

Einmal der Lader, aber das war die fast allererste Generation. Seitdem nichts mehr.

Und Ladezicken? Meistens nur, wenn die Hausinstallation marode war oder die Säule kaputt...

Damit habe ich jetzt fast 100.000 km runter und immer noch viel Freude :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

menu
BauProfi
    Beiträge: 30
    Registriert: Do 5. Mai 2016, 19:57
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 23. Sep 2018, 20:10
Ich bin mit meiner Zoe genau so zufrieden wie Alex 1

In jetzt 3 Jahren noch nie ein Problem oder auch nur einen Ladeabbruch.

Ich kaufte bisher immer das was für mich passt und bei dem der liefern kann, egal ob VW-BMW-Audi-Renault oder sonst wer.

Grüße Bau Profi

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

menu
Roland81
    Beiträge: 954
    Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
    Wohnort: Freiburg i.B.
    Hat sich bedankt: 21 Mal
    Danke erhalten: 8 Mal
folder So 23. Sep 2018, 22:09
Heute 200km gefahren...geladen für 0,95€
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

menu
Schüddi
    Beiträge: 3216
    Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 119 Mal
folder So 23. Sep 2018, 22:29
Heute zu meinen Eltern gefahren - Ladesäule belegt von zwei Car2Go Smarts. Zur Alternative 500m weiter gefahren, noch ein Car2Go Smart und ein Verbrenner. Da musste auf dem Rückweg der Verbrenner ran.
Aber darum geht es hier nicht.

Wie kann man auch denjenigen das Elektroauto schmackhaft machen die sich absolut nicht mit einem Auto auseinander setzen wollen weil es sie schlicht und ergreifend 0 interessiert und denjenigen, die nicht mal ein Smartphone gerade halten können?
Besonders für diejenigen die nicht zuhause laden können. Ich hätte mir nicht mal einen PHEV angeschafft ohne heimische Lademöglichkeit. Da hier auf dem Dorf die nächste Schnarchlademöglichkeit 6-8km weit weg ist und der nächste Schnelllader über 20km wäre das auch ein BEV keine logische Konsequenz.

Re: E-Autos sind absolut nicht ausgereift und zu kompliziert

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 2085
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 168 Mal
folder So 23. Sep 2018, 22:40
Ob ich zu Hause oder am Arbeitsplatz laden kann spielte bei meinem Kauf eher eine untergeordnete Rolle. Die Frage war kann ich meine täglichen Wege zu Kunden in Hamburg, zur Firma und ggf. zum Badesee etc. schaffen ohne dauernd den Diesel nehmen zu müssen. Da ich zuerst nur den Zweitwagen ersetzten wollte, und ich nicht damit gerechnet habe den Wagen auch anders nutzen zu wollen, habe ich mich einfach getraut und es funktioniert seit über 3Jahen und über 75000km.
Langstrecken über 150km kommen mit dem Kangoo aber eher mit der Ladetechnik nicht in Frage. Vielleicht beim 3ten E-Auto ..


MfG
Michael
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag