Brandgefahr beim Laden

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Brandgefahr beim Laden

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
HubertB hat geschrieben:
ngier hat geschrieben:Oder sollte ich das Auto lieber im freien lassen?
Wenn Du solche Ängste hast auf jeden Fall, egal welcher Antrieb.


Bei einem BMW Diesel, der ja eine elektrische Lufterwärmung hat, incl. Sitzheizung ist mir das im Winter ja fast egal, aber ein ausgekühlter Elektroroller ......
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !
Anzeige

Re: Brandgefahr beim Laden

Gerhard, OA
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Sa 24. Okt 2015, 20:31
  • Wohnort: Landkreis Würzburg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
ich empfehle, als erstes das Fazit (S. 182) zu lesen, um einem falschen Eindruck vorzubeugen.

Für Querleser:

S. 51 Mögliche Ursachen für Brandschäden (nicht nur Elektroauto)
s. 109 Brandbekämpfung
S. 169 Zusammenfassung

http://www.ffb.kit.edu/download/IMK%20B ... 0-%202.pdf
Zoe 01.2015

Re: Brandgefahr beim Laden

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read

Sehr interessanter Beitrag !

Vielen Dank.


Gruß
ngier
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: Brandgefahr ...

USER_AVATAR
  • eDiver
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Fr 3. Jul 2015, 21:45
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
... nur mal soooo .... als Beispiel fuer Verbrenner ...

https://www.morgenpost.de/wirtschaft/ar ... rueck.html
Wegen einer defekten Abgasrückführung ruft BMW mehrere Diesel-Modelle zurück. Es besteht Brandgefahr. 324.000 Autos sind betroffen.

https://www.automobilwoche.de/article/2 ... randgefahr
Nach Berichten südkoreanischer Medien gab es fast 30 Brandvorfälle mit BMW-Modellen. Am stärksten sei das Modell 520d betroffen gewesen.
Nach Berichten über brennende Diesel-Autos von BMW in Südkorea schaltet sich die Regierung des ostasiatischen Landes ein. Bei den geplanten Untersuchungen zu den Ursachen der Brände werde es auch darum gehen, ob der Autobauer mit seiner Rückrufaktion für mehr als 100.000 Fahrzeuge früh genug reagiert habe, hieß es einer Stellungnahme von Transportminister Kim Hyun Mee ...

Re: Brandgefahr ...

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
eDiver hat geschrieben:... nur mal soooo .... als Beispiel fuer Verbrenner ...

Danke, auch das ist erwähnenswert. Ich habe darin gelesen. Nun bin ich froh, dass mein Diesel kein AGR hat.


Aber ich denke, dass bei einem Fehlverhalten mit AGR das Auto im grünen Abfackelt und nicht Nachts während des schlafen im Haus!
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: Brandgefahr beim Laden

USER_AVATAR
read
ngier hat geschrieben: Aber ich denke, dass bei einem Fehlverhalten mit AGR das Auto im grünen Abfackelt und nicht Nachts während des Schlafens im Haus!
Wenn das egal ist daß Dein eAuto irgendwo anders abfackelt und Du lediglich Angst davor hast daß das daheim passiert dann stöpsel halt Dein eAuto einfach daheim nicht an... Dann schrumpft die Wahrscheinlichkeit daß Du Dein Haus nachts abfackelst von 0,001 auf 0,00001 Prozent...

Das paßt auch zur Planung anderer eAuto-Verhinderer in Politik und Wirtschaft daß man weiterhin an Tankstellen in 3 Minuten seinen Akku füllen können muß...

Grüazi MaXx

Re: Brandgefahr beim Laden

USER_AVATAR
  • ngier
  • Beiträge: 522
  • Registriert: Mi 29. Aug 2018, 14:42
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Wenn das egal ist daß Dein eAuto irgendwo anders abfackelt und Du lediglich Angst davor hast daß das daheim passiert dann stöpsel halt Dein eAuto einfach daheim nicht an... Dann schrumpft die Wahrscheinlichkeit daß Du Dein Haus nachts abfackelst von 0,001 auf 0,00001 Prozent...

Das paßt auch zur Planung anderer eAuto-Verhinderer in Politik und Wirtschaft daß man weiterhin an Tankstellen in 3 Minuten seinen Akku füllen können muß...

Ich würde gerne etwas klar stellen:

Mit dem ersten Absatz hast du eine für mich brauchbare Möglichkeit genannt. Das Risiko Nachts ist nicht weg, aber sehr stark minimiert. Diesen Tanz könnte man wagen. (Risiko eines Meteoriteneinschlages hat man ja auch)

Ich bin kein e-Autoverhinderer, sondern ein Kaufinteressierter! (zu alt, um spontan gleich ins Näpfchen zu treten)
Ein lieben Gruß ohne Muss, aber ohne Strom, kein Ton !

Re: Brandgefahr beim Laden

Cliffideo
  • Beiträge: 322
  • Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Au weia - Wer schon Risiken durch Meteoriteneinschläge befürchtet, der sollte das Autofahren komplett bleiben lassen. Da ist das Risiko, bei einem Unfall ums Leben zu kommen um ein sehr viel Vielfaches höher als die eventuelle Brandgefahr in der Garage - egal ob durch Verbrenner oder E-Auto.
Bei letzterem hilft eine gute Brandmeldeanlage und eine gute Brandschutzversicherung weiter.
Verläßt Du denn bei nächtlichem Gewitter das Haus und wartest draußen, bis es vorbei ist? Auch durch Blitzeinschlag sind schon vielfach mehr Häuser abgebrannt als durch in Brand geratene Garagenwagen..

Re: Brandgefahr beim Laden

USER_AVATAR
read
Ein Rest Risiko gibt es.

1 Tesla ist in Norwegen schon mal am SC abgebrannt, ohne Unfall aber sicher mit technischem Defekt.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.

Re: Brandgefahr beim Laden

USER_AVATAR
  • Leftaf
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
one-ge hat geschrieben:Es ist schon passiert (und wird sicherlich wieder passieren):

https://www.solothurnerzeitung.ch/solot ... -127464909
Auch hier ist der Lobbyismus wieder Programm, es war nicht das eAuto sondern die schlechte Installation.
Tele M1 / ZVG hat geschrieben:Elektrische Widerstände hätten zu einer lokalen Aufheizung im Bereich von Kabelverzweigungen geführt.
Wie schon oft hier im Forum beschrieben die Erstinstallation einer Ladestation sollte als Langzeitinvestition gesehen werden, sie sollte 20 Jahre 20A (*und mehr ihr wiest schon) und mehr leicht aushalten können. Die Vernünftige Installation kommt direkt vom Hauptverteiler und geht in einem durch zur Wallbox. Dann ist die Wahrscheinlichkeit genau so hoch als wenn ein Verbrenner in der Garage anfängt zu brennen.
Renault ZOE Intens
Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag