Route&Charge - App für Routing und Navigation

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

thf
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:36
  • Wohnort: zw. Augsburg und Landsberg/Lech
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Bezüglich der Werbung: diese muss die Kosten tragen, die irgendwann für die Nutzung der APIs anfallen werden.
Es gibt zwar eine kostenlose Grundmenge von z.B. 50.000 Routing-Anfragen, die 50.001te wird dann aber Geld kosten (499$).
Wo soll man die denn hernehmen?

Natürlich ist eure Meinung über Werbung nachvollziehbar, ich mag das auch nicht. Aber mit einem einmaligen Kaufpreis kann man ja schlecht langfristig was bezahlen.
Und dass die Werbung schon in der Testversion vorhanden ist hat den Grund, dass ich sehen will was an Auslieferungen rum kommt.
Da wird noch kein Euro auf mein Konto wandern, weil die Mindestmengen bei einer Hand voll Testern nicht erreicht wird. Und wenn doch, bezahle ich damit den PlayStore Developer Zugang.

Für die Entwicklungszeit kann ich es ja so machen, dass die Werbung deaktiviert werden kann, um denen gerecht zu werden, die testen möchten aber die Werbung nicht wollen.

Edit: ein Screenshot der zeigt, wo die Werbung steht (unten im grauen Bereich, wird z.Z. nichts ausgeliefert).
Dateianhänge
Screenshot_20180919-172149.jpg
Route&Charge(Forumbeitrag) Routing-App und Ladepunkt-Finder
Anzeige

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1460
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 238 Mal
read
Ich habe mit der Werbung kein Problem. Ich habe auch kein Problem damit, dass jemand versucht, mit seiner Arbeit Geld zu verdienen.
Als Alternative zur Werbung gibt es evtl. das Abo-Modell. Das ist zwar ähnlich ungerne gesehen wie Werbung aber wie thf schon sagt. Die APIs kosten mittlerweile Geld und das nicht zu knapp. Das muss man durch die Nutzung der App irgendwie wieder rein holen. Ein Einmal-Preis funktioniert da leider nicht.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
read
warum verwendest Du nicht stattdessen Openrouteservice.org?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
read
corwin42 hat geschrieben: Als Alternative zur Werbung gibt es evtl. das Abo-Modell. Das ist zwar ähnlich ungerne gesehen wie Werbung aber wie thf schon sagt. Die APIs kosten mittlerweile Geld und das nicht zu knapp. Das muss man durch die Nutzung der App irgendwie wieder rein holen. Ein Einmal-Preis funktioniert da leider nicht.
joah, Abo-modell setzt sich an sehr vielen Stellen durch und ist durchaus fair. Erzeugt aber beim Entwickler auch einen permanenten Druck "Neues" zu erzeugen. Leider.

Aber wichtig ist, das die Leute begreifen, dass Content Geld kostet.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

thf
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:36
  • Wohnort: zw. Augsburg und Landsberg/Lech
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Fridgeir hat geschrieben: Aber wichtig ist, das die Leute begreifen, dass Content Geld kostet.
Ich denke das ist den meisten Leuten bewusst. Man entscheidet sich halt, Werbung komplett abzulehnen. Das ist völlig okay. Bedeutet für denjenigen ja auch, sich ständig nach alternativen umsehen zu müssen, was auch eine Leistung ist.
Ich finde es nicht schlimm, höchstens schade, diese dann ggf. als Nutzer verloren zu haben.
Zuletzt geändert von thf am Mi 19. Sep 2018, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
Route&Charge(Forumbeitrag) Routing-App und Ladepunkt-Finder

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
  • corwin42
  • Beiträge: 1460
  • Registriert: Di 21. Mär 2017, 07:52
  • Wohnort: Borchen
  • Hat sich bedankt: 91 Mal
  • Danke erhalten: 238 Mal
read
Fridgeir hat geschrieben:Erzeugt aber beim Entwickler auch einen permanenten Druck "Neues" zu erzeugen. Leider.
Ach, das gibts schon beim Einmal-Preis. Manche glauben wirklich, wenn man eine App für 1,50€ kauft, würde man dem Entwickler die Villa auf den Malediven finanzieren. Und lebenslange Updates muss es dafür natürlich auch geben.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017

IoniqInfo - App für die Ioniq Elektro Headunit

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
read
Fridgeir hat geschrieben:warum verwendest Du nicht stattdessen Openrouteservice.org?
gut frage. warum (noch mal) nicht?

und: werbung nervt zwar, aber scheint hier ja sinn zu machen und dezent zu sein. in solch einem fall kann ich diese ertragen und drüber hinweg sehen :!:
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
read
Die Aussage "eventuell mache ich die App irgendwann dann OpenSource, (wenn der Code etwas schöner und vollständig dokumentiert ist und falls wider Erwartens mir bis dahin Google oder Microsoft kein milliardenschweres Übernahmeangebot macht"
klang für mich halt eher so, dass nur ein finanzielles Interesse besteht. Die Aussagen selbst widersprechen sich. Open Source heißt nicht, dass man alles perfekt haben muss. Es ist dafür da, gemeinsam etwas zu schaffen und gemeinsam es zu verbessern.

Dass Arbeit und Entwicklung sehr viel Zeit und auch Geld kosten, weiß insbesondere ich. Ich investiere gerne sehr viele Stunden freiwillig und kostenfrei für z.B. EVNotify, um allen zu helfen und etwas sinnvolles zu entwickeln. Open Source. Dass nicht jeder dies teilen muss, ist vollkommen okay.
Ich habe natürlich auch nichts dagegen, dass man mit einem sinnvollen Produkt Geld verdient - wenn man aber schon in der Pre-Release Phase noch vor der offiziellen Einführung schon Werbung reingeklatscht, tut mir Leid, da steckt meines Erachtens nach nur finanzielles Interesse dahinter (was an sich auch okay ist, wenn es offen kommuniziert wird).
Ich könnte auch Geld verdienen, will es aber nicht. Allein schon aus steuerrechtlichen Gründen. Bevor ich mich damit 5 Stunden auseinadersetze und selbst nichts davon habe, programmiere ich lieber 100 Stunden und hab was cooles erschaffen.

Generell verstehe ich das Problem nicht. Abgesehen von Alternativen, die es zu Google Maps geben würde, wäre es doch super einfach, den User selbst seinen eigenen API Key eingeben zu lassen. Zack, alle Sorgen sind weg. Keiner hat Kosten. Jeder mit einem Google Account kann sich einen Key generieren - kostenfrei - mit einem für einen privat mehr als ausreichendem Kontigent.
Ich werde das auch in EVNotify V2 so machen unter Entwickler-Einstellungen. Genauso wie das Angeben eines eigenen Servers.

Nur so als Denkanstoß. Ließe sich sicherlich machen. Und ich hoffe, Du weißt auch, dass - insbesondere in der Debug Version - der Code sich nicht verstecken lässt ;)

Wie gesagt, Geld verdienen ist kein Problem. Nur sehe ich hier eher selbstgemachte Probleme. Besser finde ich das Angeben eines eigenen Keys bspw. und dann werden die Spenden für Dich sicherlich von alleine kommen.

/EDIT:
Abgesehen davon wird beim Übersteigen lediglich ein Rate Limit Fehler ausgegeben - Kosten entstehen da noch keine. Wenn man vorher genug auch am eigenen Handling Requests limitiert (z.B. nur 5 Routen am Tag oder so pro User), dann ist das auch kein Problem - vorerst.

Und die Aussage, Du bindest Werbung vorerst nur ein, um die Auslieferungen zu sehen, ist ebenfalls widersprüchlich. Du kannst genauso gut einen simplen Logger einbauen, der einen Ping an Deinen Server schickt. Wobei Du noch nicht einmal das brauchst, denn durch die Einbindung mit Google Maps siehst Du im Developer Dashboard nahezu in Echtzeit die Nutzung Deiner API Keys.
Seit dem 25.07.2017 elektrisch mit dem IONIQ unterwegs. Bestell-Nr. 183.
****
Entwickler der EVNotify-App
****
Folg mir auf Twitter :-)

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

USER_AVATAR
  • phk
  • Beiträge: 177
  • Registriert: Mi 25. Apr 2018, 23:30
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
GcAsk hat geschrieben:wäre es doch super einfach, den User selbst seinen eigenen API Key eingeben zu lassen
Super Gedanke! Wäre ich sofort dabei.

Und wenn die Kosten für den Entwickler-Account ein Problem sein sollten:
Ich stelle meinen Account dafür gerne gratis zur Verfügung.

Gesendet von meinem Power_2 mit Tapatalk
Renault Zoe ZE40 Q90
go-eCharger

Re: EVRoute (Projektname) App für Routing und Navigation

thf
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Mo 25. Jun 2018, 19:36
  • Wohnort: zw. Augsburg und Landsberg/Lech
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
GcAsk hat geschrieben:klang für mich halt eher so, dass nur ein finanzielles Interesse besteht.
Das ist der Nachteil an Sarkasmus und Ironie-kann passieren, dass das nicht als "nicht ernst gemeint" verstanden wird.
GcAsk hat geschrieben: den User selbst seinen eigenen API Key eingeben zu lassen
Könnte mir vorstellen, dass das irgendwelchen Rechten/AGBs widerspricht. Wäre ja irgendwie so, als würde ich es ermöglichen, Leistung zu erschleichen.
GcAsk hat geschrieben:Du kannst genauso gut einen simplen Logger einbauen
Dazu bräuchte ich einen Server, der die Daten entgegen nimmt.
Fridgeir hat geschrieben:warum verwendest Du nicht stattdessen Openrouteservice.org
Jetzt wo ich die Navigation an Gmaps ausgelagert habe ist das eine Option, die ich im Hinterkopf habe.
Route&Charge(Forumbeitrag) Routing-App und Ladepunkt-Finder
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag