NIO - Tesla und Porsche Killer ?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
Odanez
    Beiträge: 2550
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 42 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Mo 3. Sep 2018, 13:41
Autorennen sind prinzipiell sinnfrei
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 68.000km
Anzeige

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
motion
folder Mo 3. Sep 2018, 13:49
Nicht wirklich. Die technischen Entwicklung im Rennsport diesen nicht selten auch der PKW-Großserie. Außerdem verdienen Menschen ihren Lebensunterhalt mit der Verantstatlung. Und Spaß macht es den Leuten auch.

Wenn du das sinnfrei findest, bitte. Natürlich kostet Renssport Ressourcen. Aber was die Rennwagen an Ressourcen verbrauchen ist vernachlässigbar, ganz im Gegensatz zu den aufwendigen Transporten der Ausrüstung zu den Rennen. Das sollte natürlich massiv verbessert werden.

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
Benutzeravatar
folder Di 4. Sep 2018, 10:38
motion hat geschrieben:Nicht wirklich. Die technischen Entwicklung im Rennsport diesen nicht selten auch der PKW-Großserie.
Jo, und die Raumfahrt hat uns die Teflon-Pfanne beschert. Na OK, und das GPS. Aber das ist Military-Abfall.
motion hat geschrieben:Außerdem verdienen Menschen ihren Lebensunterhalt mit der Verantstatlung.
Ein Grund mehr für ein BGE. ;)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
Odanez
    Beiträge: 2550
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 42 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Di 4. Sep 2018, 10:53
motion hat geschrieben:Nicht wirklich. Die technischen Entwicklung im Rennsport diesen nicht selten auch der PKW-Großserie. Außerdem verdienen Menschen ihren Lebensunterhalt mit der Verantstatlung. Und Spaß macht es den Leuten auch.

Wenn du das sinnfrei findest, bitte. Natürlich kostet Renssport Ressourcen. Aber was die Rennwagen an Ressourcen verbrauchen ist vernachlässigbar, ganz im Gegensatz zu den aufwendigen Transporten der Ausrüstung zu den Rennen. Das sollte natürlich massiv verbessert werden.
Ansichtssache. Ich konter mal mit:
- Die Entwicklungen hätte es auch ohne den Rennsport geben können, und dann auch viel kosteneffektiver, aber kann natürlich auch sein, dass es manche Entwicklungen garnicht gegeben hätte. Wenn man z.B. anstatt Rennsport zu betreiben einfach 1/100 des Geldes in Fahrzeugtechnig Forschung & Entwicklung stecken würde, hätte man diese Innovationen auch. Vielleicht sogar bessere, denn viele Innovationen aus dem Rennsport kann man als kontraproduktiv bezeichnen, denn was hat die Menschheit davon, dass Ferrari so geile Straßensportwagen baut? Eigentlich nichts positives. Nur der, der ihn gekauft hat und fährt, der hat natürlich einen Höllenspaß.
- Rennsport (also alles drum herum zusammengezählt) ist auf so einem Maße Ressourcen und Geldverbrennung, dass es einen schwindelig macht, wenn man es mal im Verhältnis sieht, aber das hast du ja auch bestätigt
- Spaß ist relativ, man kann auch auf viel umweltfreundlichere Art Spaß haben, wenn es das eine nicht gibt dann hat man halt ein anderes Hobby, z.B. Fußball schauen statt Formel 1 schauen
- Das Argument, dass daran Menschen ihr Lebensunterhalt verdienen zieht bei mir nicht - gäbe es keinen Rennsport, hätten diese Leute Jobs woanders. Um z.B. Investmentbanken gut zu finden, nur aus dem Grund, dass es Leute gibt (Investmentbanker), die damit ihren Lebensunterhalt verdienen, ist ja genau so schwachsinnig.

Von daher, ja ist sinnfrei. m.M.n.
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 68.000km

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
motion
folder Di 4. Sep 2018, 23:53
Das sind Emotionen!

Der Hochdrehzahl V8 (modifiziert aus dem RS-Sypder) wiegt nur um die 100kg, der Akku ist schwerer.
Wird unterstützt von 2 Elektromotoren, einer am Getriebe, der andere an der Vorderachse.

Man kann leise zum Bio-Laden stromern und auf der Autobahn die Sau raus lassen. Nur Bettgeschichten sind schöner. :oops:

Ich bin traurig, dass ich mir dieses Traumauto nicht leisten kann (liegt mittlerweile bei 1,5 Millionen €)











Würde ich den fahren dürfen, oder besser noch mein Eigenen nennen, ich hätte Freudetränen.
Und ich würde ihn ins Wohnzimmer stellen, ihn anschauen während ich mein Biozisch trinke.
Scheiß Tag? Einfach in den 918 Spyder steigen.

Und diese ausgefeilte Hybrid-Technik, aus dem 918 Spyder, werkelt nun in Cayenne und sicher bald auch im Macan. Dadurch werden weniger Diesel verkauft, das Auto ist also mehr als gut für die Umwelt. Zumal keiner der 918 Stück jemals die Schrottpresse sehen wird. Im Falle eines Unfalls wird wieder aufgebaut. Eine Wertanlage auf Lebenszeit.

Der beste Sportwagen der jemals gebaut wurde. I love you!

Bild
Zuletzt geändert von motion am Mi 5. Sep 2018, 11:57, insgesamt 1-mal geändert.

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
Odanez
    Beiträge: 2550
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 42 Mal
    Danke erhalten: 187 Mal
folder Mi 5. Sep 2018, 07:11
das ist ein geiles Auto, ganz klar, da spricht auch der 9-jährige Junge in mir mich an ;) Ich war aber schon immer Ferrari Fan in meiner Jugend. Das waren und sind immernoch die schönsten Sportwagen, da ist Porsche langweilig dagegen. Aber zu behaupten, dass die Entwicklung dieses auch gut für die Umwelt ist, ist doch quatsch, sorry :lol: - es hätte doch nicht diesen Rennwagen geben müssen, damit sich Hybridtechnik in den unteren Klassen durchsetzt. Wenn man wollte, wäre es auch ohne dieses Auto gegangen. Das ist alles was ich damit sagen wollte. Die ursprüngliche Kritik von mir war aber auch gegen Rennsport und der 918 Spyder hat mit Rennsport nichts zu tun. Er enthält nur viel Technik aus dieser, das wäre aber auch ohne Rennsport möglich gewesen, vielleicht besser in mancher Hinsicht, vielleicht schlechter in anderer, aber egal. Wenn man solche Autos als Kunstwerke sieht, dann haben die auch eine Existenzberechtigung. Vor Allem wenn sie über die Jahre noch begehrter werden. Siehe Ferrari 250GTO. Den zu bauen war tatsächlich eine Bereicherung für die Menschheit. Das ganze hat aber mit Rennsport nichts zu tun. Ich würde einen Formel1-Wagen nie als Kunstwerk bezeichnen :lol:
2013 Euroleaf Acenta, 24kWh. SoH 85%, 68.000km

Re: NIO - Tesla und Porsche Killer ?

menu
motion
folder Do 6. Sep 2018, 01:07
Der 918 Spyder ist natürlich ein Produkt des Rennsports. Das Herzstück, der 5.0l V8, kommt aus dem Porsche RS-Spyder (LMP2), und wurde hinsichtlich des Gewichts noch optimiert. Das Hybridsystem hat Ähntlichkeit mit dem des 919 (LMP1). Das alles verpackt in einer schönen Hülle im Carbon-Monocoque. Zu Erinnerung, der 918 Spyder ist das erste Serienauto, was auf dem Nürburgring eine Zeit unter 7 Minuten gefahren hat.

Zu Ferrari. Ja, in meiner Jugend war ich auch dafür. Doch Ferrari kann qualitativ nicht mithalten. :)
Oder warum raucht der La Ferrari hier?

Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag