Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
Wenn ich aber an CCS (oder auch CHAdeMO) per Prepaid-SMS z.B. für 30 Minuten laden möchte, dann will ich dass der Stecker verriegelt ist und dass mir niemand in der Zeit den Stecker rausziehen kann.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >117.500 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Anzeige

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
Poolcrack hat geschrieben:Wenn ich aber an CCS (oder auch CHAdeMO) per Prepaid-SMS z.B. für 30 Minuten laden möchte, dann will ich dass der Stecker verriegelt ist und dass mir niemand in der Zeit den Stecker rausziehen kann.
kann er eh nicht, solang die Ladung läuft ist er verriegelt ist er voll wird Entriegelt bei 80% schaltet CHAdeMO ab da es ab 80% nicht mehr als Schnellladug gilt

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
2012-2013 Tazzari Zero
2013-2016 Mitsubishi i-MiEV
seit 2015 CityEL
seit 2016 Kia Soul EV
seit 2021 Renault Fluence Z.E.
seit 2021 Citroen Saxo electrique

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
Elko hat geschrieben: Die Fahrzeuge sollen einfach erkennen ist das eine Schnell- oder Normalladung und bei Schnellladung nach Ende den Stecker frei geben bei Normalladung nicht wegen Kabeldiebstahl
Und dein eigenes 63-A-Schnellladekabel darf gestohlen werden? Soll ja auch Ladepunkte geben an denen das Kabel nicht fest montiert ist.

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
Lokverführer hat geschrieben:
Elko hat geschrieben: Die Fahrzeuge sollen einfach erkennen ist das eine Schnell- oder Normalladung und bei Schnellladung nach Ende den Stecker frei geben bei Normalladung nicht wegen Kabeldiebstahl
Und dein eigenes 63-A-Schnellladekabel darf gestohlen werden? Soll ja auch Ladepunkte geben an denen das Kabel nicht fest montiert ist.
Ja aber keine 63A :shock: die sind ja alle bis 22 kW... soweit ich weiß müssen Schnelllader alle ein fixes Kabel haben, außerdem kenne ich kein Typ2 zu Typ2 Kabel das für 43kW Kodiert ist,
Ich lasse mich aber gerne etwas besseres belehren

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
2012-2013 Tazzari Zero
2013-2016 Mitsubishi i-MiEV
seit 2015 CityEL
seit 2016 Kia Soul EV
seit 2021 Renault Fluence Z.E.
seit 2021 Citroen Saxo electrique

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

rolandk
read
Elko hat geschrieben: Ja aber keine 63A :shock: die sind ja alle bis 22 kW... soweit ich weiß müssen Schnelllader alle ein fixes Kabel haben, außerdem kenne ich kein Typ2 zu Typ2 Kabel das für 43kW Kodiert ist,
Ich lasse mich aber gerne etwas besseres belehren
Gerne:

In Halle gibt/gab es mal die Möglichkeit mit 63A an einer Dose zu laden. Die 63A-chrome-Box gibt auch den Saft an einer Dose ab. Und dafür verkaufen die auch 63A kodierte Kabel (ich habe selber eins mit 10m Länge).
Übrigens auch deswegen, weil ich damit auch mit 40A laden kann. Das ging mit einem "normalen" 32er Kabel nicht.

Aber es ist schon richtig, die Mehrzahl der 63A-Lademöglickeiten haben ein festes Kabel.

Gruß
Roland

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
Gibt es bei den VWs und beim i3 nicht auch die Möglichkeit, die Verriegelung zu deaktivieren?

Der Leaf hat hat einen Kippschalter: "Nie verriegelt", "Verriegelt bis Fertig" und "das ist MEIN Kabel". Bei reinem Typ-2/J1772 kann das Fahrzeug nicht "wissen" ob das Kabel fest an der Säule installiert ist. Beim DC-Laden allerdings ist es klar.

MfG
Jan
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
rolandk hat geschrieben:
Elko hat geschrieben: Ja aber keine 63A :shock: die sind ja alle bis 22 kW... soweit ich weiß müssen Schnelllader alle ein fixes Kabel haben, außerdem kenne ich kein Typ2 zu Typ2 Kabel das für 43kW Kodiert ist,
Ich lasse mich aber gerne etwas besseres belehren
Gerne:

In Halle gibt/gab es mal die Möglichkeit mit 63A an einer Dose zu laden. Die 63A-chrome-Box gibt auch den Saft an einer Dose ab. Und dafür verkaufen die auch 63A kodierte Kabel (ich habe selber eins mit 10m Länge).
Übrigens auch deswegen, weil ich damit auch mit 40A laden kann. Das ging mit einem "normalen" 32er Kabel nicht.

Aber es ist schon richtig, die Mehrzahl der 63A-Lademöglickeiten haben ein festes Kabel.

Gruß
Roland
OK gut das es Dosen gibt die 63A abgeben wusste ich aber nicth das es dafür auch ein Kabel gibt (was ja logisch ist)
:danke:
Schrauber601 hat geschrieben:Gibt es bei den VWs und beim i3 nicht auch die Möglichkeit, die Verriegelung zu deaktivieren?

Der Leaf hat hat einen Kippschalter: "Nie verriegelt", "Verriegelt bis Fertig" und "das ist MEIN Kabel". Bei reinem Typ-2/J1772 kann das Fahrzeug nicht "wissen" ob das Kabel fest an der Säule installiert ist. Beim DC-Laden allerdings ist es klar.

MfG
Jan
Bei Typ 1 ist es ja klar das er das Kabel nicht freigibt auch bei Typ2 würde ich es nicht Freigeben,
es soll rein nur bei den Schnelllader sein,
aber du hast Recht, nach Ende der Ladung kann das Auto frei geben (bei Fixem Kabel) und bei mobilen Kabel die Station freigeben, so kann man abstecken, Laden und das Kabel kann nicht gestohlen werden.

elektrische Grüße
Thomas (Elko)
2012-2013 Tazzari Zero
2013-2016 Mitsubishi i-MiEV
seit 2015 CityEL
seit 2016 Kia Soul EV
seit 2021 Renault Fluence Z.E.
seit 2021 Citroen Saxo electrique

http://www.elko-electric.at

"Wer braucht V6 oder V8 ?
Ich hab 360V DC!" :ugeek:

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
  • ATLAN
  • Beiträge: 2184
  • Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
  • Wohnort: Wien
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Die ELLA-Station Brunn/Gbg ist offenbar ein gutbesuchter und kommunikativer Platz, heute erst wieder ein wenig via Chademo geladen, kommt ein Auris Hybrid Fahrer mit großem Wissensdurst über die E-Mobilität via BEV, gleich unmittelbar danach ein Kia Soul mit nur mehr 10%, aber noch über 50km vor sich. Selbstverständlich hab ich ihm den Chademo-Rüssel überlassen, während dann hier der nette gegenseitige Erfahrungsaustausch im Gange war, war auch schon wieder der nächste E-Mobilitätsinteressent da, mit detaillierten Fragen zu Winterreichweite, Kofferraum, Ladetechnik ... 8-)
Als E-Mobilist bleibt man in Brunn offenbar nicht lange alleine und trifft massenweise nette Leute, hatte ich auf der Tanke jedenfalls nie in dem Maße ... ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

TeeKay
read
Ladet bloss nicht bei Tank&Rast. Wenn du da nur mal schnell auf Toilette willst, hast du schon 3 Fragende hintereinander gehabt und erst die Hälfte der 30m bis zur Eingangstür zurückgelegt.

Re: Schon mal beim Laden ein zweites Elektroauto angetroffen

USER_AVATAR
read
[/quote]

kann er eh nicht, solang die Ladung läuft ist er verriegelt ist er voll wird Entriegelt bei 80% schaltet CHAdeMO ab da es ab 80% nicht mehr als Schnellladug gilt

elektrische Grüße
Thomas (Elko)[/quote]

Das ist nicht richtig.
Es ist von der Säule abhängig wann gestoppt wird. Es gibt kein Chademo 80% Zwangsende.
Gruß Bernd
Hyundai Kona (64/19er), 57,000 km, Kona (64/21er) 17.000 km
Leaf Tekna: 108.000 km Erfahrung/verkauft :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag