Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

novalek
read
Das Korrektiv werden die Versicherer sein müssen. Es gibt genügend Untersuchungen, wann Software und warum Fehler enthält - Immer. "Fail-t" nur ein Sensor (im Tesla mögen es 8 CAMs sein), weil ein Vogel drauf geschissen hat und "der" Programmierer hatte das nicht auf dem Schirm ... Mit Kanonen auf Spatzen !
Man fragt sich ohnehin, warum halbwegs intelligent erscheinende Leute, so auch die heißen Umwerber im YouTube-Kanälen, weit entfernt sind von jedlicher Vernunft und Rationalität.
Der Mensch hat zwei Augen und kanns - wenn ein autonomes Kfz stoppt und nicht weiter kann oder will, steht der Mensch blöd da, denn er müßte nachdenken "wie war das noch mal".
Anzeige

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Volvo hat doch eh schon angekündigt, die Haftpflicht komplett zu übernehmen. Die Anderen werden nachziehen. Damit ist der Käse doch gegessen.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

Mei
read
Alex1 hat geschrieben:Volvo hat doch eh schon angekündigt, die Haftpflicht komplett zu übernehmen. Die Anderen werden nachziehen. Damit ist der Käse doch gegessen.
Bei VW kaufst du Nen Auto incl. allen Versicherungen zu super günstigen Preisen.

Was soll da bei Volvo nun neu sein?

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
read
novalek hat geschrieben: wenn ein autonomes Kfz stoppt und nicht weiter kann oder will, steht der Mensch blöd da, denn er müßte nachdenken "wie war das noch mal".
Nö, das wäre nicht das Problem. Außer man kann die Kiste nicht mehr selbst lenken. Da wurde ich ja auch schon für massiv angegriffen weil ich sowas nicht haben will.
Nein, der Mensch fragt sich eher wo das autonome Auto eigentlich stehen geblieben ist und wie er da hin kommt. Weil der echte Benefit vom autonomen Auto ist ja, dass es auch ohne Menschen fährt.
Also Mensch wohnt in der Stadt und Auto parkt vor der Stadt. Und wenn er es braucht, holt es ihn ab. Außer ein Vogel hat auf die Kamera gekackt, dann muss er zu Fuß mit nem Lappen zum Auto.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Anmar
  • Beiträge: 831
  • Registriert: Sa 14. Apr 2018, 10:42
  • Hat sich bedankt: 173 Mal
  • Danke erhalten: 90 Mal
read
Ich sehe es eher so, dass man dann kein eigenes Auto mehr besitzt. Deshalb kommt auf jedenfalls ein Auto. Wegen dem voll geschissenen Auto kommt dann ein ehemaliger Taxifahrer, der dann eine Zusatzausbildung zur Reinigungsfachkraft Fachrichtung Automobile besitzt.

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

Helfried
read
Und irgendwann muss man dann 5 Stunden am Tag nur fürs Auto arbeiten. Ehrlich, manche fahren über 30 Kilometer in die Firma, das wird mit Taxi nicht gut gehen.

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
read
Ich will das nicht, weil ich meinen persönlichen Kram im Auto liegen hab. Mich bringt kein Taxi zu meiner Flugwiese und wartet dort 3 Stunden mit dem Landebier im Kofferraum auf mich.
Wenn ich im Alltag kein Auto brauche, macht das vielleicht Sinn. Aber nicht wenn ich normalerweise an mindestens 5 Tagen in der Woche 2x täglich das Auto benutze.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Na klar, ein Vogelschiss macht Milliarden teure Technik zunichte. Schon klar... :lol:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Ein schöner Artikel über die Möglichkeiten der Autonomen: http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 08312.html

Eine Verdoppelung der Rechnerkapazität in 3,5 Monaten ist ja nicht gerade wenig. Für die Autonomen verheißt das Gutes, in anderen Bereichen könnte das problematischer werden.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Autonomes Fahren endet wieder mal tödlich

USER_AVATAR
read
Typisch Spiegel:
ein Artikel eines Fachfremden (Psychologe) über ein Thema was hochspezialisierte Fachkenntnisse erfordert, das Ergebnis ist, wie zu erwarten, viel heiße Luft die fast nichts mit der Realität zu tun hat.
Kein Wunder das kein halbwegs intelligenter Mensch den Spiegel mehr ernst nimmt...

@Alex1: das du so einen Fantasie-Artikel hier empfiehlst und lobst, zeigt nur das du von der Sache auch keine Ahnung hast.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag