Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Benutzeravatar
folder Do 15. Feb 2018, 23:00


ab 4:15 passend zu diesem Faden.

wird alles kommen, Geduld Geduld 8-)
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex
Anzeige

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Benutzeravatar
    schaggo
    Beiträge: 70
    Registriert: Mi 30. Aug 2017, 09:55
    Wohnort: Grossraum Zürich
folder Fr 16. Feb 2018, 15:23
soeben auf meinem Feed aufgetaucht sanfter Relevanz zum aktuellen Thema:
http://teslamag.de/news/nach-model3-unf ... date-17956

Quintessenz: Der grosse Touchscreen zerbrach beim Unfall offenbar und hat zu Schnittverletzungen geführt. Der defekte Screen erlaubte es ausserdem nicht mehr, das Handschuhfach zu öffnen, welches wie das Meiste im Auto via Screen zu regeln wäre.

Davon abgesehen: wie schafft man das, als (vernünftiger?) Verkehrsteilnehmer, mit 100km/h in ein parkiertes Auto zu donnern? Thema "Durchschnittlicher Fahrer in den USA"?
Bild
2015 BMW i3 Rex | Laurusgrau Loft 429 | DAP PDC CCS LED Navi PRO

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
cpeter
    Beiträge: 1750
    Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08
    Hat sich bedankt: 13 Mal
    Danke erhalten: 22 Mal
folder Fr 16. Feb 2018, 16:00
@schaggo: Die wichtige Message aus dem Unfall ist: normalerweise steigt man nach so einem Unfall nicht ohne schwere Verletzungen aus dem Auto aus, aus einem Tesla aber schon.

Ja, die Sache mit dem Handschuhfach und dem zerbrochenen Zentraldisplay ist auch wichtig, aber wichtiger ist mir schon vorrangig, ob und wie ich und die anderen Mitfahrer den Unfall überstehen.

Für das Handschuhfach wird es ein SW-Update geben und für den Bildschirm wird es Änderungen geben, dass keine Splitter in den Fahrgastraum gelangen. Tesla reagiert in diesem Fall sehr rasch, bei anderen Firmen sehe ich bisher nicht, dass die Produktion in so einem Fall vor dem nächste Modell-Zyklus angepasst wird.
EC40E7D5-8CBB-4C2E-BCE9-D427716DEB32.jpeg
seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
seit 03/2019 Tesla Model 3 Long Range AWD

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Kermit
    Beiträge: 57
    Registriert: Di 29. Aug 2017, 15:53
folder Fr 16. Feb 2018, 16:28
Also den Wischer-Hebel einzusparen und das über den touch zu machen, selbst mit dem Button den es gibt, ist ja mal die größte Schnaps-Idee des Jahrhunderts.

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 17:53
Geduld Geduld lieber Kermit. Die Scheibenwischer werden zukünftig über KI laufen, das Programm lernt z.Zt. noch. Status quo ist folglich Zwischenlösung+Backup. Aber gut, erstmal meckern und das, was aktuell ist, als "größte Schnaps-Idee des Jahrhunderts" bezeichnen.
ab 4:15
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
novalek
folder Fr 16. Feb 2018, 21:10
An sich macht mich die Argumentationslage sprachlos, wie der Strohhalm soll's die KI ein.
KI sind Bewertungsprogramme die Handlungen ableiten können. Die Qualität hängt immer von den Ausgangsinfos ab, je mehr davon da sind umso aufwändiger ist der Sensorumfang und umso schwieriger wird die sichere Findung eines richtigen Ergebnisse.
Kommt mir so vor, wie nach 10 jähriger Forschung vor 15 Jahren überall die KI-Förderprogramme einschliefen.
Will sagen, KI-Methoden können Lösungen anbieten, haben aber auch einen Entscheidungsbereich, den sie nicht betreten wollen/dürfen/können.
Man überschreitet mit 97% Display-Steuerung von Grundfunktionen genauso den Technikeinsatz, als wolle man die KI-gesteuerte Klospülung daheim per Handy schalten (das leider in der Stube liegt), den Spülgang anschließend kontrolliert, um auch zur Bürstennutzung bei Bedarf zu ermuntern.

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Schüddi
    Beiträge: 2902
    Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
    Hat sich bedankt: 14 Mal
    Danke erhalten: 53 Mal
folder Fr 16. Feb 2018, 21:47
Es ist doch immer das gleiche: Was, die Supermärkte haben bis 20:00Uhr auf? Wer braucht denn sowas? Es gibt Telefone die ohne Schnur funktionieren? Keine Tasten auf einem Handy? Wie soll den so ein Blödsinn funktionieren? Und ja auch im Auto schreitet die Technik voran. Total schlimm - im Moment - aber in 2-3 Jahren kräht kein Hahn mehr danach und wir sprechen nur noch mit unserem Auto. Ich habe auch nur noch zwei Displays im Auto und die sind beide gut ablesbar - auch mit polarisierter Brille.
Also kommt doch mal runter und wartet einfach ab. Wir sind in einer so schnellen Zeit! Die einen kommen sofort damit klar, die anderen brauchen etwas länger. Aber selbst mein Vater mit 68 hat inzwischen ein IPhone... der Mensch ist nunmal ein Gewohnheitstier.

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 22:52
novalek hat geschrieben:Will sagen, KI-Methoden können Lösungen anbieten, haben aber auch einen Entscheidungsbereich, den sie nicht betreten wollen/dürfen/können.
Ich denke für den Einsatz der Scheibenwischer wird's gehn ;) Vielleicht wird's am UI noch 3 Modi zur Auswahl der Responsivität geben: früh, mittel oder spät bspw. Alternativ Sprachsteuerung ist auch denkbar.
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Feb 2018, 23:10
cpeter hat geschrieben: • Am einfachsten (wie bei den meisten aktuellen Autos): man hat den Regensensor aktiviert, dann braucht der Fahrer gar nichts machen.
Funktioniert bei Renault schlecht. Der kriegt Schlieren nicht mit, wischt zu trocken, bei Sprühregen vergisst er das Wischen gern.
So etwas elementares wie der Wischer sollte schon weiter ganz klassisch per Hebel verfügbar sein. Und wichtig - die Automatik muss man abschalten können, wenn sie mal wieder versagt.
Ansonsten gefällt mir die Reduzierung des Innenraums im Model 3. Ich saß noch nicht drin, stelle mir das aber angenehm vor.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Grotesk: Handy-Daddler vs. Model-3-Daddler

menu
Jarod
    Beiträge: 179
    Registriert: Sa 7. Mai 2016, 16:28
folder So 18. Feb 2018, 22:34
cpeter hat geschrieben:@schaggo: Die wichtige Message aus dem Unfall ist: normalerweise steigt man nach so einem Unfall nicht ohne schwere Verletzungen aus dem Auto aus, aus einem Tesla aber schon.
Was wie vielfach nach solchen Unfällen reine Spekulation ist.

Ich hoffe bald nicht mehr selber fahren zu müssen, aber die momentan Assistenten sind teils weit davon entfernt ohne Eingriff nutzbar zu sein, z.B.:
- Lichtautomatik reagiert teils (schlechtes Wetter) viel zu spät und ich Vermute, dies ist auch ein Grund warum es gefühlt mehr und mehr Lichmuffel gibt (klar, es gibt auch schon genug ohne Automatik,aber es wird gefühlt immer mehr)
- Fernlichautomatik blendet teils LKW, weil die nicht korrekt erkannt werden
- Regensensor, siehe Karlsson

ich würde gerne solche Dinge nutzen, aber dann müssen sie auch in den Standardsistuationen sauber funktionieren. Ansonsten kann ich gleich alles komplett selbst erledigen.

Was die Bedienung über die Mittelkonsole angeht. Ich bin noch nie Tesla gefahren, kann mir zum Tesla also kein Urteil erlauben. Aber bei den PKW welche ich fuhr empfand ich es immer als gefährlich wen ich etwas an der Mittelkonsole fummeln musste. da ich dann nicht auf die Strasse schauen kann. Selbst stehend an einer Ampel finde ich es suboptimal.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag