Zukunft von Tesla ungewiss

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
read
flechtlicht hat geschrieben: Ein Must Have für 40.000$ mit 500.000 Vorbestellungen plus einem Elon Musk und unbegrenztem Potential
Aber Umsatz mit Gewinn verwechseln geht nicht lange gut....500.000 Vorbestellung ist für alle eine beeindruckende zahl aber wenn man es nicht schaft diese Kostendeckend zu produzieren. Wars das!
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

150kW
  • Beiträge: 5877
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 269 Mal
  • Danke erhalten: 754 Mal
read
cpeter hat geschrieben:Zurück zu Byton: die sollen auch superschnell laden können - aber: mit welcher Ladeinfrastruktur? Das gilt auch für alle anderen Tesla Konkurrenten. Natürlich kann man bis 2020 - wenn man ernsthaft will - eine flächendeckende 150 kW Ladeinfrastruktur hochziehen, aber bis auf das Ultra-E Projekt (mit sehr selektiver geographischer Abdeckung) kenne ich in Europa dazu keine Pläne.
Dann noch mal nachlesen: Ionity: Erste Anlage steht in Dänemark

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

cpeter
  • Beiträge: 1759
  • Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 26 Mal
read
Hallo 150kW, danke für den Link. Ich habe meinem diesem Post schon viel dazugelernt.

Aus deiner Sicht: werden es Ionity, Ultra-E, etc. schaffen, ein >= 150 kW Ladenetz zur Verfügung zu stellen, dass in Bezug auf Ladepunkte, geographische Dichte und Einfachheit der Abrechnung mit den Tesla Supercharger Ladenetz vergleichbar ist?

Ein Fragezeichen habe ich für mich auch noch zum Thema „automatisches Update der Elektroauto-Navis“. Ich hoffe, dass es Europa schafft, dass länderübergreifende, vernetzbare Ladestellenverzeichnisse etabliert werden samt genormten, herstellerunabhängigen APIs um tagesaktuelle Updates an alle Elektroautos schicken zu können.
seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
seit 03/2019 Tesla Model 3 Long Range AWD

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
read
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4417
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
im falle des falles warten sicher schon die geier auf die supercharger.wie üblich hat dann einer die arbeit und die anderen den honig.
abbauen wird tesla die sicher nicht mehr.
zur not verkauft oder vermietet tesla die ladsäulen an andere.
byton wäre da gut aufgestellt,da tencent bei tesla und bei byton beteiligt ist.
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

150kW
  • Beiträge: 5877
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 269 Mal
  • Danke erhalten: 754 Mal
read
zur not verkauft oder vermietet tesla die ladsäulen an andere.
Wer hat denn noch Typ2 DC?

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3769
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 270 Mal
read
cpeter hat geschrieben:Aus deiner Sicht: werden es Ionity, Ultra-E, etc. schaffen, ein >= 150 kW Ladenetz zur Verfügung zu stellen, dass in Bezug auf Ladepunkte, geographische Dichte und Einfachheit der Abrechnung mit den Tesla Supercharger Ladenetz vergleichbar ist?
Wenn ich die ersten neuen Standorte mit nur 4 Säulen sehen, glaube ich nicht an einen echte Erkenntnis. Wenn Tesla als kleiner Nischenhersteller schon >10 Standorte anbieten muß, was müsste dann von "führenden Herstellern" so kommen?

@150kW: Die Stecker sind binnen weniger Tage umgebastelt. Den wirklichen Wert stellen die Parkplätze samt Trafoanbindung dar.
Gruß Ingo

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
read
@kub0815

Tesla hat aktuell an den Model S/X rund 27% Marge. Wenn sie beim M3 nur 20% schaffen wäre es immer noch extrem gut.
20% von 40000 sind 8000 das mal 500.000, kommt mit 4 Milliarden Dollar immer noch ne runde Summe rum.
Selbst wenn es 2018 nur 100.000 MS/X und 150.000 M3 werden, kann man sich eigentlich nicht beschweren.
Damit wären sie auf Porsche Niveau, was die Stückzahlen angeht.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
read
Hi harlem,
woher kommen die Zahlen? Gibt es dazu eine Quelle?
VG
Jürgen
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
read
Tesla hat in den Jahren 2015, 2016 und 2017 Verluste i.H.v. 10%-20% vom Umsatz gemacht. Diese Zahlen sind erst einmal Ausgangsbasis.
https://www.finanzen.net/bilanz_guv/Tesla
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag