Zukunft von Tesla ungewiss

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

zitic
  • Beiträge: 2887
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:Was ich persönlich bedenklich finde ist die Tatsache, dass VW keine eigenen Batterien produzieren möchte und damit von einem der wichtigsten Bauteile von Dritten abhängig ist. Was dabei herauskommmen kann sieht man ja bei dem IONIQ.
Wie gesagt bauen sie die Batterien selbst, die Zellen werden zugeliefert, was natürlich nich 100% unproblematisch ist, aber auch gute Gründe hat. Und da haben die non-China-Asiaten einfach noch die Nase ganze klar vorn. CATL kommt da jetzt als Zulieferer dank der guten chinesischen Vorraussetzungen (Protektionismus, Geld spielt keine Rolle...) grade ran. Weil man da im Westen nicht mithalten kann, lässt Tesla die ja auch von Panasonic(und Samsung für den stationären Bereich) produzieren.

Der Ioniq passt hier nur sehr, sehr bedingt als Vergleich. Und halt gar nicht so wie beschrieben. Der war ja ein Abfallprodukt der Hybridversion, die extrem auf Effizienz getrimmt wurde um gegen den Prius anzutreten. Von der Plattform ja eher dem MQB von VW(eGolf) ähnlich. Entsprechend haben sie mit dem Zulieferer zu geringe Produktionszahlen geplant. Der Erfolg hat Hyundai dann überrascht. Selbst wenn man eine eigene Zell-Produktion hat, müsste man dann erst mal maschinell nachrüsten, das Elektrodenmatrial bei den entsprechenden Zulieferern nachbestellen etc.. Das ist ein Planungsproblem gewesen. Da muss man halt mit LG und Co. entsprechend großzügig planen, sonst wird es knapp.

Das andere Thema sind dann die Grundstoffe für die Zellen, bei denen sich Tesla für Panasonic involviert um da keine Probleme zu bekommen. Aber in einer modernen Supply Chain kümmert sich der OEM da ganz natürlich mit drum, wenn es so essentiell wird. Siehe Kobaltmine-CATL-VW-Deal für China und die bekannten Verhandlungen für von VW für die Restwelt. Aber auch da hat Tesla für Kobalt keinen Deal gemacht, der den Preis langfristig relativ konstant hält. Die Minenbetreiber wissen ja, dass sie in einer guten Situation sind.
Anzeige

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 362 Mal
read
Da die Tesla Fanboys ja immer auf den 500.000 Vorbestellungen herumreiten und davon sprechen, deswegen die Autoindustrie vor sich herzutreiben:

Bollinger hat gerade mal in zwei Wochen fast ein halbe Million Vorbestellungen für den B1 erhalten.

http://www.motorsport-total.com/auto/ne ... e-17112501
http://robbreport.com/motors/cars/rober ... 1-2772771/

Ich denke, dass die großen Marken deswegen keine kalten Füsse bekommen ihre SUV nicht mehr an den Mann/Frau zu bekommen. Übrigens gefällt mit der Bollinger sehr, sehr gut, da man damit tatsächlich ins Gelände kann und es nicht wie bei Tesla verboten ist auf unbefestigten Straßen zu fahren.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3914
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 654 Mal
read
Das glauben die wohl selber nicht für das Augenkrebs verursachende pubertäre Jungenspielzeug 500000 Vorbestellungen zu haben. Die haben 500 Anzahlungen a 1000$ erhalten aber nicht Bestellungen für die nächsten 70 Jahre Firmengeschichte.


MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 118000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 90000km, E-UP seit 2020, 4500km, C180TD seit 2019 26000km , max G30d seit 2020 300km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013, E-Expert 75kWh bestellt.

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

PeterinDdorf
read
zitic hat geschrieben:
LtSpock hat geschrieben:Was ich persönlich bedenklich finde ist die Tatsache, dass VW keine eigenen Batterien produzieren möchte und damit von einem der wichtigsten Bauteile von Dritten abhängig ist. Was dabei herauskommmen kann sieht man ja bei dem IONIQ.
Wie gesagt bauen sie die Batterien selbst, die Zellen werden zugeliefert, was natürlich nich 100% unproblematisch ist, aber auch gute Gründe hat. Und da haben die non-China-Asiaten einfach noch die Nase ganze klar vorn. CATL kommt da jetzt als Zulieferer dank der guten chinesischen Vorraussetzungen (Protektionismus, Geld spielt keine Rolle...) grade ran. Weil man da im Westen nicht mithalten kann, lässt Tesla die ja auch von Panasonic(und Samsung für den stationären Bereich) produzieren.

Der Ioniq passt hier nur sehr, sehr bedingt als Vergleich. Und halt gar nicht so wie beschrieben. Der war ja ein Abfallprodukt der Hybridversion, die extrem auf Effizienz getrimmt wurde um gegen den Prius anzutreten. Von der Plattform ja eher dem MQB von VW(eGolf) ähnlich. Entsprechend haben sie mit dem Zulieferer zu geringe Produktionszahlen geplant. Der Erfolg hat Hyundai dann überrascht. Selbst wenn man eine eigene Zell-Produktion hat, müsste man dann erst mal maschinell nachrüsten, das Elektrodenmatrial bei den entsprechenden Zulieferern nachbestellen etc.. Das ist ein Planungsproblem gewesen. Da muss man halt mit LG und Co. entsprechend großzügig planen, sonst wird es knapp.

Das andere Thema sind dann die Grundstoffe für die Zellen, bei denen sich Tesla für Panasonic involviert um da keine Probleme zu bekommen. Aber in einer modernen Supply Chain kümmert sich der OEM da ganz natürlich mit drum, wenn es so essentiell wird. Siehe Kobaltmine-CATL-VW-Deal für China und die bekannten Verhandlungen für von VW für die Restwelt. Aber auch da hat Tesla für Kobalt keinen Deal gemacht, der den Preis langfristig relativ konstant hält. Die Minenbetreiber wissen ja, dass sie in einer guten Situation sind.
Like!!!

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Odanez
  • Beiträge: 4838
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben:...Augenkrebs verursachende pubertäre Jungenspielzeug...
:lol: :lol: :lol: heute mit den falschen Fuß aufgestanden oder was?
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8865
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 322 Mal
  • Danke erhalten: 1614 Mal
read
Zukunft von Tesla ungewiss...
Zukunft von VW ungewiss..
Zukunft von Esso ungewiss.
Zukunft von Deutschland ungewiss

-->
Zukunft ungewiss.

Schön, sonst wäre es ja fad :)
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 110.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 362 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben:Das glauben die wohl selber nicht für das Augenkrebs verursachende pubertäre Jungenspielzeug
... sprach der Fanboy, der nicht glaubt, dass nicht sein kann was nicht sein darf :lol:

Mir gefällt das Spielzeug ausserdordentlich, wenn man sich den technischen Aufbau und die verwendeten Materialien anschaut. Für Freunde des Defender und Mercedes G-Klasse sicherlich ein interessantes Fahrzeug.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

Helfried
read
Die Ski-Durchreiche ist cool von der hinteren bis zur vorderen Stoßstange quer durch den "Motorraum".

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

cpeter
  • Beiträge: 1753
  • Registriert: Mo 5. Sep 2016, 11:08
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Wenn Bollinger auch schon eine halbe Million Vorbestellungen hat ist es doch gut für die Elektromobilität.
Es gibt wohl kaum Überlappungen zwischen Tesla Model 3 und Bollinger B1 Interessenten.
seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader
seit 03/2019 Tesla Model 3 Long Range AWD

Re: Zukunft von Tesla ungewiss

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1946
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 355 Mal
  • Danke erhalten: 362 Mal
read
Für Augenkrebs kann man mal hier ab der dritten Minute beim Tesla 3 reinschauen:
https://youtu.be/7x7wH-fSOFA

oder hier:

https://youtu.be/QCIo8e12sBM

Da rollen sich die Zehnägel auf und man bekommt kalten Fussschweiß auf der Stirn

@cpeter
Vollkommen richtig! Es geht aber um die Fantasien der Teslafans, welche meinen nur Tesla macht alles richtig und wird in Zukunft den Automarkt beherrschen. Wenn man anderer Meinung ist und den "heligen Gral" kritisiert wird agressiv nach links und rechts gebissen. :lol:
Zuletzt geändert von LtSpock am Do 8. Feb 2018, 13:08, insgesamt 2-mal geändert.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag