neue Porsche Cayenne Bremsen produzieren weniger Feinstaub

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Porsche Cayenne produziert weniger Feinstaub als Elektro

menu
Benutzeravatar
    tomas-b
    Beiträge: 781
    Registriert: Di 25. Okt 2016, 19:41
    Wohnort: Zossen (Dabendorf)
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Website

folder Mi 22. Nov 2017, 22:42

motion hat geschrieben:Der Threadtitel war bewusst so provokativ gewählt, ich gebe das zu. :D
...
Der ist nicht provokativ sondern einfach nur falsch. Nix weiter...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Anzeige

Re: Porsche Cayenne produziert weniger Feinstaub als Elektro

menu
motion
    Beiträge: 1589
    Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

folder Mi 22. Nov 2017, 23:05

Und warum?

Re: Porsche Cayenne produziert weniger Feinstaub als Elektro

menu
zitic
    Beiträge: 2359
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Danke erhalten: 4 Mal

folder Mi 22. Nov 2017, 23:59

Bei den Bremsscheiben finde ich aus Sicht eines BEV-Fahrers besonders die geringe Rostanfälligkeit sehr interessant. Das ist mir momentan noch ein Dorn im Auge, da die Scheiben wegen geringen Gebrauchs Rost ansetzten.

Die Anfahrbeschleunigung interessiert einen nach der Eingewöhnungsphase als BEV-Fahrer imho auch nicht mehr. Da wäre ein reifenschonender Anfahrmodus schon interessant.

Re: Porsche Cayenne produziert weniger Feinstaub als Elektro

menu
Benutzeravatar

folder Do 23. Nov 2017, 00:13

motion hat geschrieben:Und warum?
Weil der Porsche im besten Fall bei den Bremsen gleich liegen täte und die Emissionen aus dem Auspuff noch oben drauf kommen.
Die neuen Bremsscheiben sind in keinem Fall ein Argument für den Verbrenner, sondern höchstens ein Argument dafür, diese auch bei E-Autos zu verwenden.
motion hat geschrieben:Noch mal, wir reden von 90% weniger Feinstaubemissionen beim Bremsen!
Und wie gesund ist da das Wolframzeugs so im Vergleich zu schnödem Stahl?
Die 90% schaffen die E-Autos auch locker schon mit normalen Bremsen.
motion hat geschrieben: Herr Lüning wechselt seine Reifen ab 45.000km. Das kann ich als Fahrer eines Verbrenner locker überbieten, fahre aber auch sehr defensiv und vorrausschauend.
Unser letzter Audi brauchte alle 20tkm neue Puschen. Deine Beispiele sind völlig nichtssagend, da von der persönlichen Fahrweise abhängig. E-Auto Fahrer sind längst nicht alle Digitalfahrer.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Porsche Cayenne produziert weniger Feinstaub als Elektro

menu
Benutzeravatar
    kriton
    Beiträge: 1148
    Registriert: So 6. Aug 2017, 21:10

folder Do 23. Nov 2017, 09:45

Wenn die neuen Bremsscheiben doppelt so lange halten, wie es im Text steht, dann ist das doch ganz sicher ein Schritt in die richtige Richtung. 3t€ Aufpreis bei einem Cayenne klingt nicht fürchterlich viel. Alle 4 Bremsscheiben ersetzen, ist bestimmt ähnlich teuer.(?) Aber dass ein Drittel des Feinstaubs auf Reifen- und Bremsabrieb entfallen, ist schon heftig. Hätte ich nicht gedacht.
Karlsson hat geschrieben: E-Auto Fahrer sind längst nicht alle Digitalfahrer.
Eben, das hohe Drehmoment hat erst einmal nichts zu sagen, solange es nicht abgerufen wird.
Alle PNs werden ungelesen gelöscht.

neue Porsche Cayenne Bremsen produzieren weniger Feinstaub

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Do 23. Nov 2017, 12:15

motion hat geschrieben:Und zu dem Reifenabtrieb. E-Autos haben sogar mehr Reifenabrieb, weil das Drehmoment so hoch ist. Bei Teslafahrern schlägt sich das deutlich in den Unterhaltskosten nieder.
Das hängt doch ganz vom Fahrer ab.
kriton hat geschrieben:3t€ Aufpreis bei einem Cayenne klingt nicht fürchterlich viel. Alle 4 Bremsscheiben ersetzen, ist bestimmt ähnlich teuer.(?)
Kommt aufs Modell an, aber die normalen sind ja die gleichen wie bei anderen Suffs aus dem VW-Konzern.
Noname mit Arbeitzeit also eher ein fünftel bis zehntel davon

P.S. Habe mal den Titel angepasst - sind hier nicht im Fratzenbuch :mrgreen:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: neue Porsche Cayenne Bremsen produzieren weniger Feinsta

menu
Benutzeravatar

folder Do 23. Nov 2017, 13:50

eDEVIL hat geschrieben:Noname mit Arbeitzeit also eher ein fünftel bis zehntel davon
Bei einer C-Klasse in der Familie hat die freie Werkstatt die Bremsen rundum für 1/3 des Preises der Mercerdesniederlassung erneuert. Seitdem war der Wagen nur noch da zur Wartung und der Nachfolger ebenso.
Wird bei teuren Keramikscheiben aber nicht in der Form klappen. Es wird wohl auch kein Mercedes SL65AMG Fahrer auf die Idee kommen, Reifen und Bremsen bei ATU erneuern zu lassen, die 10.000€ gehen dann doch wieder an Mercedes.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Porsche Cayenne produziert weniger Feinstaub als Elektro

menu
motion
    Beiträge: 1589
    Registriert: Fr 1. Apr 2016, 04:51

folder Do 23. Nov 2017, 13:55

Karlsson hat geschrieben:
motion hat geschrieben:Und warum?
Weil der Porsche im besten Fall bei den Bremsen gleich liegen täte und die Emissionen aus dem Auspuff noch oben drauf kommen.
Die neuen Bremsscheiben sind in keinem Fall ein Argument für den Verbrenner, sondern höchstens ein Argument dafür, diese auch bei E-Autos zu verwenden.
motion hat geschrieben:Noch mal, wir reden von 90% weniger Feinstaubemissionen beim Bremsen!
Und wie gesund ist da das Wolframzeugs so im Vergleich zu schnödem Stahl?
Die 90% schaffen die E-Autos auch locker schon mit normalen Bremsen.
motion hat geschrieben: Herr Lüning wechselt seine Reifen ab 45.000km. Das kann ich als Fahrer eines Verbrenner locker überbieten, fahre aber auch sehr defensiv und vorrausschauend.
Unser letzter Audi brauchte alle 20tkm neue Puschen. Deine Beispiele sind völlig nichtssagend, da von der persönlichen Fahrweise abhängig. E-Auto Fahrer sind längst nicht alle Digitalfahrer.
Wenn Musk sie beim Model S anbieten würde, gäbe es vor der Bühne Jubelschreie.

Bei Benzinern gibt es auch Partikelfilter. Rechnest du denn auch die Feinstaubemissionen von den Kohlekraftwerken beim E-Auto dazu? Wenn dann wolllen wir fair bleiben.

Re: neue Porsche Cayenne Bremsen produzieren weniger Feinsta

menu
Benutzeravatar

folder Do 23. Nov 2017, 14:19

motion hat geschrieben:Wenn Musk sie beim Model S anbieten würde, gäbe es vor der Bühne Jubelschreie.
Von mir nicht. Würde nur denken noch ein überflüssiger Mist für Bonzen.
motion hat geschrieben:Bei Benzinern gibt es auch Partikelfilter.
Sind die schon da? Nur weil sie es sonst nicht gebacken kriegen.
motion hat geschrieben: Rechnest du denn auch die Feinstaubemissionen von den Kohlekraftwerken beim E-Auto dazu? Wenn dann wolllen wir fair bleiben.
Nö, ich beziehe einfach Umweltstrom und nächstes Jahr kommt noch eine PV dazu. Von mir geht kein Cent in die Kohle.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: neue Porsche Cayenne Bremsen produzieren weniger Feinsta

menu
Benutzeravatar
    bm3
    Beiträge: 8423
    Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

folder Do 23. Nov 2017, 14:27

Der Porsche Cayenne ist und bleibt übrigens, ob nun mit teuren neuen Bremsen oder nicht, ein ganz herausragendes Beispiel für die Luxus-Emissionen von Luxus-Clienten.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag