Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Odanez
    Beiträge: 1727
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal

folder Di 10. Okt 2017, 14:46

eDEVIL hat geschrieben:100% LAdung bei Tourstart sollte doch praxinah sein.

für 240 km reichen beim Leaf keine 2 LAdestopps, um unter der Drosselung zu bleiben?
Wieviel km/h fährst Du denn max.?
Ich fahre maximal 110km/h laut Tacho, aber wenn es sich anbietet auch im Windschatten eines LKWs, optimalerweise eines Reisebusses, denn dann muss man nicht mit 90 fahren.

Mein erster Ladestopp ist nach 95km. Dort lade ich dann auf mind. 85% auf, das dauert schon ein Weilchen, der nächste Stopp ist in weiteren 105km. Das liegt nur noch 40km vorm Ziel. Deswegen ist die Ladestrategie nicht optimal. Ich will aber diese 105km-Strecke aufteilen, und einen Ladestopp dazwischen einfügen. Somit würde das Aufladen auf 65% beim ersten und zweiten Stopp reichen. Ich könnte ja auch mal leer am Ziel ankommen, dann spare ich mir noch weitere 10min ;)
Anzeige

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 4520
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 35 Mal

folder Di 10. Okt 2017, 14:50

Ich hatte einmal einen Reisebus mit 130km/h vor mir... leider nicht lange, das wäre der super Schnitt geworden, dann kam eine Zivilastreife mit "Follow me", ich dachte schon, jetzt bist Du wegen dem Sicherheitsabstand dran. Aber nein, der nette Autobus aus Polen wurde aus dem Verkehr gezogen... :(
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 88.000 km
Bild

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Odanez
    Beiträge: 1727
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 5 Mal

folder Di 10. Okt 2017, 15:01

Ich habe mir jetzt nochmal die Stromtankstellen auf der Strecke angesehen. Inzwischen gibt es 6 Chademo auf der 240km Strecke, sowie hin als auch zurück. Da hat man echt die freie Wahl. Die A9 ist da echt super. Ich denke eine Ladestrategie mit 2 oder 3 Stopps, die günstiger liegen als meine bis jetzt, dürfte mich da noch deutlich schneller als 3:30 ans Ziel bringen :)

z.B. den ersten Ladestopp erst nach 122km, also genau halber Strecke, zu machen. Halt nur im Sommer natürlich. Und dann dort auf 65% und 78km später dann nochmal auf 65%...

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1091
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

folder Di 28. Aug 2018, 13:23

Zum Vergleich mal ein Wert meines PHEV:
530km in 5:30 Stunden mit 1x Tankpause und zwei weiteren Bio- und Snack-Pausen. Macht einen Schnitt von 97 km/h.
Streckenprofil waren 45km Dörfer bzw. Landstrassen und der Rest Autobahn, teilweise aber mit langen 80 km/h- Baustellen (bspw. A6 bei Sinsheim/Neckarsulm).

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 4520
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 35 Mal

folder Di 28. Aug 2018, 13:40

zoppotrump hat geschrieben:Zum Vergleich mal ein Wert meines PHEV:
530km in 5:30 Stunden mit 1x Tankpause und zwei weiteren Bio- und Snack-Pausen. Macht einen Schnitt von 97 km/h.
Streckenprofil waren 45km Dörfer bzw. Landstrassen und der Rest Autobahn, teilweise aber mit langen 80 km/h- Baustellen (bspw. A6 bei Sinsheim/Neckarsulm).
Klar, gegenüber einem Verbrenner, bei dem man sagt dass Du die vielen Tankzeiten an den Tagen wo Du immer zu Hause laden kannst zusammen zählen müsstest, hast Du natürlich die Vorteile beider Welten: Zuhause ohne Tankstellenbesuch die vielen kleinen Kurzstrecken nach Tanken, auf der Langstrecke schnellladen mit dem Benzin.
Dafür zahlst Du aber zwei Fahrzeuge und hast dann doch nur eines.

Da ich aber wegen der giftigen Abgase nie und nimmer einen Verbrenner starten werde, muss ich Dich leider darann erinneren dass Du mit Deinem Vergleich absolut :back to topic: OT bist.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 88.000 km
Bild

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
zoppotrump
    Beiträge: 1091
    Registriert: Sa 12. Aug 2017, 13:56

folder Di 28. Aug 2018, 14:13

AbRiNgOi hat geschrieben: Klar, gegenüber einem Verbrenner, bei dem man sagt dass Du die vielen Tankzeiten an den Tagen wo Du immer zu Hause laden kannst zusammen zählen müsstest, hast Du natürlich die Vorteile beider Welten: Zuhause ohne Tankstellenbesuch die vielen kleinen Kurzstrecken nach Tanken, auf der Langstrecke schnellladen mit dem Benzin.
Dafür zahlst Du aber zwei Fahrzeuge und hast dann doch nur eines.

Da ich aber wegen der giftigen Abgase nie und nimmer einen Verbrenner starten werde, muss ich Dich leider darann erinneren dass Du mit Deinem Vergleich absolut :back to topic: OT bist.

Dem muss ich widersprechen.
1. Zahle ich keine zwei Fahrzeuge, sondern nur eins.
2. Schreibt der TO im Anfangsposting "welche durchschnittliche Geschwindigkeit erzielt ihr mit eurem Elektroauto?" Mein Auto ist als Elektroauto gemäß EMoG definiert.

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
phk
    Beiträge: 91
    Registriert: Mi 25. Apr 2018, 22:30

folder Do 30. Aug 2018, 13:07

zoppotrump hat geschrieben:Schreibt der TO im Anfangsposting "welche durchschnittliche Geschwindigkeit erzielt ihr mit eurem Elektroauto?" Mein Auto ist als Elektroauto gemäß EMoG definiert.
Was der Gesetzgeber sagt, ist eine Sache.
Was hier gemeint ist, eine ganz andere.
Ich behaupte einmal, der Autor des Anfangsposting meint, wenn er von Elektroautos spricht, BEVs und nicht PHEVs.
Er schreibt außerdem "inkl. Nachladungen" und nicht "Nachbetankungen".

Gesendet von meinem Power_2 mit Tapatalk

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Elektrivirus
    Beiträge: 294
    Registriert: Do 28. Jun 2018, 19:44
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 30. Aug 2018, 13:55

AbRiNgOi hat geschrieben:
zoppotrump hat geschrieben:Zum Vergleich mal ein Wert meines PHEV:
530km in 5:30 Stunden mit 1x Tankpause und zwei weiteren Bio- und Snack-Pausen. Macht einen Schnitt von 97 km/h.
Streckenprofil waren 45km Dörfer bzw. Landstrassen und der Rest Autobahn, teilweise aber mit langen 80 km/h- Baustellen (bspw. A6 bei Sinsheim/Neckarsulm).
... dass Du mit Deinem Vergleich absolut :back to topic: OT bist.
Wirklich …. so als Benchmark find ich die Aussage ganz praktisch:

er braucht mit "Dinos im Antrieb" 5,5h für 530 km.
Odanez hat geschrieben:... 240km Strecke, ... dürfte mich da noch deutlich schneller als 3:30 ans Ziel bringen ...
Odanez braucht (momentan) 3,5h für 240 km (hochskaliert dann 7h für 480 km … die restlichen 50 km "ignorieren" wir mal)

Also wäre der Benchmark zum Verbrenner (und das interessiert die meisten Wechselwilligen und Interessierten) etwa 35% mehr Fahrzeit sind einzuplanen (wobei "Fahrzeit" eigentlich gleich wäre …"Streckenzeit" triffts wohl eher).

So ähnlich hatte ich für mich geschätzt... etwa 7h zur Schwiegermutter (was mit den Hybriden...keine PlagIhns) in 5,5 ging. Mein Fazit für MICH... ist OK. Andere werden das anders sehen.

Interessant fände ich, wenn man jetzt mal zoppotrump´s Aussage als fixen Vergleichswert festhielte, und dem dann die neue Akkugeneration gegenüber stellt (der zeitliche Unterschied sollte ja deutlich schrumpfen, weniger Ladepausen wegen größerem Akku nötig, und wenn Laden, dann mit höherer Leistung möglich, und damit kürzer)

-->mich<-- würde das sehr interessieren, und auch die Fortschritte in für jedermann erfassbaren Begriffen wiederspiegeln

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Helfried
    Beiträge: 9786
    Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 11 Mal

folder Do 30. Aug 2018, 14:18

Elektrivirus hat geschrieben: mich würde das sehr interessieren, und auch die Fortschritte in für jedermann erfassbaren Begriffen wiederspiegeln
Fährst du wirklich so gerne zu deiner 7h-Schwiegermutter? Also bei "solchen" Fahrten wäre bei mir eher der Weg das Ziel, und ich brauche leider für meine üblichen 200 Kilometer schon meist 6 Stunden. Es gibt immer so viel zu entdecken auf Reisen, hier ein neues Architektur-Highlight, dort ein süßer Ententeich, hier ein neues Cafe, dort eine neue Ladesäule usw.

Leider kann ich seit der Entdeckung der E-Langsamkeit keine Bezahlhasen mehr mitnehmen (Mitfahrgelegenheits-Gästinnen, die das Benzin gut bezahlt haben), die haben alle so viel Stress und wollen wirklich 200 Kilometer in 90 Minuten runterrasen. :lol:

Re: Durchschnittsgeschwindigkeit inkl Ladungen?

menu
Elektrivirus
    Beiträge: 294
    Registriert: Do 28. Jun 2018, 19:44
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Do 30. Aug 2018, 14:22

Du, gern ist relativ.

Ich mag sie, und seit sie nicht mehr 30, sondern 490 km weit weg wohnt, noch viiiieeel mehr ;-)

außerdem, es geht ja nicht nur um mich bei der Fahrt, meine bessere Hälfte möchte ja auch dort hin, und wer kann seiner Angetrauten schon Herzenswünsche abschlagen?
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag