Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

seppl2017
  • Beiträge: 88
  • Registriert: Do 10. Nov 2016, 07:33
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Letzen Sonntag hat die Bild eine Doppelseite zum Thema Elektroauto gefüllt.
bild.png
Siehe auch http://www.bild.de/bild-plus/auto/auto- ... .bild.html

Auszug:
Während ganz Deutschland über die Abschaffung von Diesel-Autos redet, testen wir BamS-Reporter heute die umweltfreundliche Alternative - das Elektroauto. Unser Ziel: Warnemünde an der Ostsee, 239 Kilometer entfernt
...
19.27 Uhr Wir fahren mit Tempo 80 über die Autobahn. Die Reichweite schrumpft schneller als die Kilometer, die wir zurücklegen - obwohl wir wirklich langsam sind. Die Klimaanlage ist wieder aus, uns ist heiß. Jetzt überholen uns sogar Lkw und Wohnwagen. Sehnsüchtig schauen wir den „richtigen" Autos hinterher, die mit 150 km/h an uns vorbei donnern. Die sind bald alle zu Hause, denken wir missmutig. Noch 138 Kilometer bis Berlin und noch 132 Kilometer Reichweite.


Die Sache endete damit, dass die "Tester" mit dem Zug nach Berlin zurückfahren.
Ich finde es interessant, wie die Bildzeitung mit der "Ladeangst" Seiten füllt.

Wie kann man dieser Meinungsmache eigentlich etwas entgegen setzen?
Anzeige

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
read
Na ja, wenn man Nichtschwimmer ins Tiefwasserbecken schubst und die dann Wasser schlucken...
Johammer, KIA Soul EV, Citroën Saxo Electrique

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
read
Das ist leider der Unsinn, mit dem wir uns in den kommenden Wochen wieder herumschlagen müssen. Ich würde den Artikel ja gerne mal in Gänze lesen, um vorbereitet zu sein.

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

Odanez
  • Beiträge: 4841
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 646 Mal
read
Toller Test: Man sucht sich eine Teststrecke aus, bei der man weiß, dass das Ergebnis nicht zufriedenstellend für das Produkt ist. Man hätte genausogut ein Ziel 50km näher wählen können, und dann mit 100 auf der Autobahn fahren mit dem Fazit, dass Elektromobilität super ist (was natürlich auch übertrieben positiv wäre), aber nein, man macht es absichtlich falsch. Nur damit die blöd-Leser mal wieder was zum meckern haben
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
read
Er war in seiner ganzen Pracht kurz in der Elektroauto Gruppe bei Facebook zu sehen, wurde aber vom Admin da gelöscht.
Ich habe die Zahlen nicht mehr im Kopf, aufjedenfall waren sie entweder erfunden oder die Zoe ist wirklich so schlecht wie in dem Bericht dargestellt, ich glaube eher ersteres.
Kia e-Niro - 64 Kwh - Vision - Weiß + LED Paket , 11 KW Lader und Plus Paket. 09/2020

Opel Ampera e Ultimate 02/2020

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
  • kukuk-joe
  • Beiträge: 241
  • Registriert: Mo 7. Nov 2016, 15:42
  • Wohnort: 65462 Ginsheim-Gustasvburg
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Ich habe den Artikel gelesen und fand ihn eigentlich ziemlich objektiv.

Die Reporter haben geschildert an was sie im Endeffekt gescheitert sind:
1. Ladekartenwirrwar
2. defekte Ladesäulen
3. falsche Reichweitenangaben von Renault

Zugegeben, bei Punkt 3 haben die Reporter schon gedacht dass 400 KM Reichweite (wie im Prospekt) utopisch sind.
Dass sie aber die rund 240 KM nicht schaffen, das haben sie nicht geglaubt.

Insofern haben Sie recht, wenn sie sagen, dass e-Mobilität nur mit Einschränkungen alltagstauglich ist.

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
  • midimal
  • Beiträge: 6740
  • Registriert: Sa 8. Sep 2012, 22:49
  • Wohnort: Hamburgo
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
kukuk-joe hat geschrieben:Ich habe den Artikel gelesen und fand ihn eigentlich ziemlich objektiv.

Die Reporter haben geschildert an was sie im Endeffekt gescheitert sind:
1. Ladekartenwirrwar
2. defekte Ladesäulen
3. falsche Reichweitenangaben von Renault
Da fehlen noch:
-durch Verbrenner zugeparkte Säulen
-Schnellladesäulen durch PHEV-Schnarchlader ala Golf GTE blockiert
-Ladesäule wurde ohne Vorwarnung einfach abgebaut
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
  • EVduck
  • Beiträge: 2250
  • Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Komisch, ich bin seit 100000km elektrisch unterwegs, und noch nie ohne Strom liegen geblieben. Was mache ich falsch?
Ach ja, ich bin kein Journalist! Nur die bleiben liegen...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeuge: Zoe Intens perlweiß 125.000km; Zoe Limited Titanium 1.000km

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
read
kukuk-joe hat geschrieben:Ich habe den Artikel gelesen und fand ihn eigentlich ziemlich objektiv.

Dass sie aber die rund 240 KM nicht schaffen, das haben sie nicht geglaubt.

Insofern haben Sie recht, wenn sie sagen, dass e-Mobilität nur mit Einschränkungen alltagstauglich ist.
Dann sind sie aber nicht die ganze Zeit 80 auf der Autobahn gefahren.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.

Re: Bild am Sonntag "Unser großes E-saster auf der Autobahn"

USER_AVATAR
read
Wie sind die denn gefahren, dass es noch nicht mal für 240km reichte?
Und auf den letzten 130km hätte man nicht mal 10min nachladen können? Das wäre ja schon genug gewesen.

Das passiert wohl wenn man ohne Ahnung und Vorbereitung losfährt. Ich habe bei jeder Säule mindestens eine Alternative in der Planung, meisten mehrere und habe vorher die Ladelogs aller Säulen geprüft.
Allerdings halte ich es auch nicht für praxistauglich, von der Allgemeinheit solche Vorarbeiten zu erwarten.

Die fahren halt einfach los, laden dann mit 75% und kaltem Akku ohne Not an einer Säule weils kostenlos ist und beschweren sich dann, das das nicht bombig schnell geht.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus.

Ist nur meine Meinung, ihr dürft gerne eine andere haben.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag