Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
  • Urban
  • Beiträge: 492
  • Registriert: Mi 13. Mär 2013, 18:58
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Hört man ja leider immer mal wieder dass jemand von der Feuerwehr selbst für Arbeit sorgt.

elektrisch, nicht hektisch

:mrgreen: Elektrisch, nicht hektisch. :mrgreen:
Anzeige

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
read
Ein Feuerwehrmann, der aus Angst vor brennenden Teslas einen anzünden will? Jo mei! (Finde den Fehler.)
ZOE Intens Q210 2013-2018
ZOE ZE40 Limited R110 ab 2019
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Helfried
read
Naja, Feuerwehrmann mit Social Distancing ist halt schon ein fader Beruf... Prost! :)
IT mit Home Office übrigens auch. ;)

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Helfried
read
"Mei Frau is beim Dierorzt!"... In Krisenzeiten nimmt man halt zur Not alles, was irgendwie mit Heilung zu tun hat.

Mit entwaffnend ehrlichem Argument antwortete ein Wiener Ehrenbürger mit altem, großem BMW auf meine vorwurfsvollen Blicke, weil die Ladesäule von ihm blockiert war. Coronaseuchenbedingt verzichtete ich schmunzelnd auf nähere Erklärungen, warum er jetzt gleich von dannen fahren möge.

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
  • Roland M.
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 13:03
  • Wohnort: Graz, Österreich
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 111 Mal
read
Hallo!

Nachdem der Betreff dieses Threads ja keine Einschränkung bezüglich des Datums gibt, möchte ich eine Anekdote aus den frühen 1990er-Jahren zum Besten geben, mein erstes eigenes Auto, ein Volvo 460Turbo (BJ '91), war nämlich auch schon emissionsfrei unterwegs - wenngleich auch nur wenige Meter! ;) Es hatte nämlich schon eine elektronische Einspritzung mit Schubabschaltung. Wenn man diese bis in tiefe Drehzahlbereiche nutzte während die Klimaanlage eingeschaltet war, konnte die Elektronik, wenn man dann noch zusätzlich auskuppelte, nicht so schnell nachregeln, dass nicht der Motor abstarb. Hat man das "Warum und Wieso" einmal begriffen, genügte es, bei ausreichender Geschwindigkeit und im richtigen Gang einfach wieder einzukuppeln, sodass der Motor wieder ansprang.
So auch, als ich mich einer großen Kreuzung näherte, die durch Ausfall der Ampelanlage durch einen Polizisten gesichert war. Also bremsbereit ( = Schubbetrieb) der Kreuzung genähert, ausgekuppelt, Motor abgestorben, beim Linksabbiegen am Polizisten lautlos vorbei gerollt, eingekuppelt, weiter gefahren! Im Rückspiegel hab ich dann den Polizisten noch gesehen, wie er mir ungläubig nachgesehen hat - ein unbeschreibliches Bild... :D


Roland
Volvo XC40 T5 Recharge PHEV (seit 07.2020)

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

nr.21
  • Beiträge: 1519
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Bin - da viel Zeit gerade - am Ladesäulen Recherchieren und habe mir Finnland vorgenommen. Gestern stieß ich auf die Säule eines großen Betonbauunternehmens.
Aufwendig markierte Ladeplätze auf dem riesigen Firmengelände mit viel Platz drumherum. Aber zur Sicherheit noch ein Schild dazu mit übersetzt folgender Aufschrift:
"hier parkende Verbrennerfahrzeuge werden mit Beton verfüllt."

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14533
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1417 Mal
  • Danke erhalten: 280 Mal
read
Roland M. hat geschrieben: Hallo!

Nachdem der Betreff dieses Threads ja keine Einschränkung bezüglich des Datums gibt, möchte ich eine Anekdote aus den frühen 1990er-Jahren zum Besten geben, mein erstes eigenes Auto, ein Volvo 460Turbo (BJ '91), war nämlich auch schon emissionsfrei unterwegs - wenngleich auch nur wenige Meter! ;) Es hatte nämlich schon eine elektronische Einspritzung mit Schubabschaltung. Wenn man diese bis in tiefe Drehzahlbereiche nutzte während die Klimaanlage eingeschaltet war, konnte die Elektronik, wenn man dann noch zusätzlich auskuppelte, nicht so schnell nachregeln, dass nicht der Motor abstarb. Hat man das "Warum und Wieso" einmal begriffen, genügte es, bei ausreichender Geschwindigkeit und im richtigen Gang einfach wieder einzukuppeln, sodass der Motor wieder ansprang.
So auch, als ich mich einer großen Kreuzung näherte, die durch Ausfall der Ampelanlage durch einen Polizisten gesichert war. Also bremsbereit ( = Schubbetrieb) der Kreuzung genähert, ausgekuppelt, Motor abgestorben, beim Linksabbiegen am Polizisten lautlos vorbei gerollt, eingekuppelt, weiter gefahren! Im Rückspiegel hab ich dann den Polizisten noch gesehen, wie er mir ungläubig nachgesehen hat - ein unbeschreibliches Bild... :D


Roland
Das hab ich seit Jahrzehnten mit meinen damaligen Verpestern extra so gemacht. Gelernt in eine Spritsparfahrschule auf dem Testgelände vom Daimler (da konnte man die A-Klassen-Erlkönige sehen...): Motor aus bei jeder sich bietenden Gelegenheit!

Aaaber:

- Beachten (und üben), dass die Lenk- (also Einpark-)Hilfe sofort weg ist,
- Beachten (und noch mehr üben), dass die Servobremse nach ein paar mal Pumpen weg ist; dann muss man den Wagen auch ohne Servo zum ABS-Stottern bringen können; mehr Bremsen geht ja nicht

ABS, Blinker, Hupe etc. gehen ja weiter.

So kam ich auf 20-30 % geringeren Verbrauch gegenüber ECE
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

IngoHu
  • Beiträge: 91
  • Registriert: Mo 9. Okt 2017, 20:38
  • Wohnort: Neustadt (Weinstraße)
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Helfried hat geschrieben: I bin Feuerwehrmann, do is schon amoi aner gstandn und wenn da aner in der Nacht noch einmal do steht, zünd ich ihn an!
Endlich kommt es ans Licht, warum Elektroautos brennen…

Gruß
Ingo
seit 05/2018 Renault ZOE, R90, 41 kWh

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
  • Winnie75
  • Beiträge: 162
  • Registriert: Mi 3. Jan 2018, 16:32
  • Wohnort: Nähe Stade
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Am Wochenende bei der Tankstelle in der Warteschlange vor der Waschstraße:
Erst neugierige Blicke eines älteren A1-Fahrers, dann "Darf ich mal eine Frage stellen?".
Ich: "Klar, gerne"
Erste Frage war natürlich: "Wie weit kommt man damit?".
Zweite Frage: "Kann man damit eigentlich schon an jeder Tankstelle tanken?".

Ich habe mich bemüht, die beiden Fragen sinnvoll zu beantworten, aber danach ging es los:
"Blablabla, die armen Kinder, böses Lithium etc".

Nächste Stufe dann: "Das mit Corona ist doch alles komisch, da steckt doch ein Plan von denen da oben hinter, da stimmt doch was nicht, da muss man doch mal aufwachen!!!"

Ich hab mich dann umgedreht und bin wieder ins Auto, dass war mir dann doch zu doof :)
Ioniq FL Premium in Fiery Red - unter Strom seit dem 19.03.2020

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

USER_AVATAR
read
Winnie75 hat geschrieben: ...Ich habe mich bemüht, die beiden Fragen sinnvoll zu beantworten, aber danach ging es los:
"Blablabla, die armen Kinder, böses Lithium etc".
https://graslutscher.de/wie-eine-ard-do ... erstaerkt/
Winnie75 hat geschrieben: ...Nächste Stufe dann: "Das mit Corona ist doch alles komisch, da steckt doch ein Plan von denen da oben hinter, da stimmt doch was nicht, da muss man doch mal aufwachen!!!"...
Oha, da bevorzugt wohl jemand Kopfbedeckungen aus Leichtmetall...
06/14 - 7/19 Brünette (Q210) und Gerddää (Q90)
Seit 03/17 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Seit 08/19 Sir Quickly (Leaf 62KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag