Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
Benutzeravatar
    Elektro-Bob
    Beiträge: 498
    Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
    Wohnort: Winsen / Luhe

folder So 18. Jun 2017, 09:06

Hier können Äußerungen der lieben Mitmenschen zum Thema Elektromobilität zum besten gegeben werden. Ich fange mal an:

Neulich auf dem Supermarktparkplatz: Ein Mann beobachtet mich beim Einparken der Zoe". "Der ist aber leise. Den hört man ja gar nicht." Einige Sätze später: "Wie weit kommt man denn damit ?" - "210km" (Diese Standardfrage beantworte ich pauschal nur noch mit der NEFZ-Reichweite) "Das ist aber wenig." (kommt auf die Sichtweise an). "Und was kostet sowas ?" - "Gebraucht oder neu ?" - In dem Mann arbeitet es. "Ach, die gibts auch schon gebraucht ?" -"Ja sicher, schon ab 10.000 Eur. Die Medien wollen uns immer weismachen, Elektroautos seien teuer."
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku
Anzeige

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
Benutzeravatar
    Elektro-Bob
    Beiträge: 498
    Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
    Wohnort: Winsen / Luhe

folder So 18. Jun 2017, 09:11

Gestern auf dem Wochenmarkt. Ein Ioniq lädt. Das erste Mal, daß ich den in freier Wildbahn live sehe und gehe einmal ums Auto rum. Ein Mann kommt vorbei und sagt mit unnachahmlichen automobilem Sachverstand zu seiner Partnerin: "So etwas würde ich mir nicht kaufen. - Ist nicht ausgereift." Und damit war das Thema Elektromobilität für ihn beendet. :|
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
Benutzeravatar

folder So 18. Jun 2017, 09:46

Ich sag immer auf den Wenig KM Spruch: man schafft etwa 700 km in 8 Std. Das beeindruckt dann schon.
Seit Oktober 2016 elektrisch unterwegs
im Kia Soul EV (17'er Modell).

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
Benutzeravatar
    André
    Beiträge: 793
    Registriert: Sa 1. Mär 2014, 23:45

folder So 18. Jun 2017, 10:17

Ein Kollege fragte mich u.a. nach dem Gewicht meiner ZOE. ( Danach bin mich noch nie gefragt worden!?! :lol: )
Ich hab ihm in diesem Zusammenhang gesagt, daß ich stets nur halbvoll lade, damit Sie nicht zu schwer wird.
Hoffentlich glaubt er mir nicht.
http://www.ews-schoenau.de
Atomstromlos. Klimafreundlich. Bürgereigen. Genossenschaft. Bundesweit!
https://3.tesla.com/model3/design?redirekt=no#battery

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
Benutzeravatar
    Elektro-Bob
    Beiträge: 498
    Registriert: Do 19. Nov 2015, 20:32
    Wohnort: Winsen / Luhe

folder So 18. Jun 2017, 14:09

Gestern in der Supermarkt-Tiefgarage. Ein Vater erklärt seinem Sprößling, was es mit dem Zusatz-E auf dem Kennzeichen auf sich hat. "Das bedeutet Elektromobil". Zeigt auf das Nummernschild meiner Zoe und fühlt sich ein wenig ertappt, als ich erscheine. Und rettet sich aus der Affäre:"Guck mal, und da kommt auch schon der Fahrer des E-Mobils !" (Jawoll, das bin ich, mich kann sonst nur im Zoo begucken).
Sorry, mit E-Mobil assoziiere ich imme so häßliche Krankenfahrstühle mit Dach, die max. 45km/h fahren dürfen.
Renault ZOE intens R210, EZ 05/15, ZE40 Akku

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
E03
    Beiträge: 102
    Registriert: Sa 23. Jan 2016, 08:49

folder Mo 19. Jun 2017, 07:59

Auf die Frage: "Wie weit kommt der denn?" sage ich mittlerweile fast immer:

Tut mir leid, aber das weiß ich gar nicht. Morgens ist der Akku immer voll und abends nicht leer, da habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht...
:) 2014er e-Golf seit Oktober 2015 :)

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
panoptikum
    Beiträge: 1317
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost

folder Mo 19. Jun 2017, 09:58

Neulich bei der öffentlichen Ladestation habe ich einiges zur Zoe erklärt und nach dem Hinweis,dass man üblicherweise zu Haus lädt, kam die Erwiderung "Ach den kann man zu Hause laden? Das wusste ich ja gar nicht". Die Dame fährt nach Ihrer Auskunft einen Clio 700 km im Monat und hatte die Befürchtung, dass diese 700 km nicht zu schaffen wären. Daraufhin kam mein Hinweis mit der Heimladung.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
wrzlpfrmft
    Beiträge: 232
    Registriert: Di 23. Aug 2016, 12:00
    Wohnort: Bad Aibling

folder Mo 19. Jun 2017, 10:00

E03 hat geschrieben:Tut mir leid, aber das weiß ich gar nicht. Morgens ist der Akku immer voll und abends nicht leer, da habe ich mir noch nie Gedanken drüber gemacht...
DAS bringt vieles auf den Punkt! Genial!
i3 94 Ah nonREX, Protonic Blue, seit 20.10.16

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
Horse
    Beiträge: 445
    Registriert: Do 20. Okt 2016, 19:38

folder Mo 19. Jun 2017, 22:48

Ja, das ist gut!
panoptikum hat geschrieben:Neulich bei der öffentlichen Ladestation habe ich einiges zur Zoe erklärt und nach dem Hinweis,dass man üblicherweise zu Haus lädt, kam die Erwiderung "Ach den kann man zu Hause laden? Das wusste ich ja gar nicht". Die Dame fährt nach Ihrer Auskunft einen Clio 700 km im Monat und hatte die Befürchtung, dass diese 700 km nicht zu schaffen wären. Daraufhin kam mein Hinweis mit der Heimladung.
Das hörte ich auch schon von mehreren - durchaus positiv Interessierten. Und - nachdem vorweg erklärt wurde, man kann an jeder Steckdose aufladen und könnte zur Not jemanden um Strom bitten - kam später dann noch die Frage: Wenn jetzt unterwegs die Batterie leer ist und nicht mehr ganz bis zum Ziel reicht, was würdest Du dann tun?

Und wenn die E-Autoprämie erwähnt wird (die den höheren Neupreis zumindest etwas abfedert), scheinen die meisten davon auch nichts gewusst zu haben.


Die sich von vorn herein nicht mit so einem neuartigen Thema befassen wollen oder es nicht für ernst halten, hört man u. a. sagen: Wo soll denn dann der viele Strom herkommen - der würde doch gar nicht ausreichen, wenn viele mit solchen Autos fahren.

Re: Sprüche und Anekdoten aus dem Alltag

menu
AndiH
    Beiträge: 1640
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Danke erhalten: 7 Mal

folder Di 20. Jun 2017, 10:00

Vor kurzem bei der unübersichtlichen Ausfahrt der Firmen TG eine kleinen Jungen mit seiner Mutter überrascht. Beim anhalten dann gehört "du Mama warum ist das Auto so leise?" "Weißt du das ist ein Elektroauto, die sind alle so leise auch wenn sie fahren".
Mama nickt freundlich und passiert mit dem Kind an der Hand und beim wegfahren schaut der Kleine meinem Auto staunend hinterher...

Zeigt für mich das das Thema auch schon bei weniger technisch interessierten angekommen ist.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 2.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag