Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
read
adauris hat geschrieben: KIT Vortrag: Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien in Deutschland
Dieser Vortrag ist eine reine Lobbyveranstaltung für Wasserstoff und so gespickt mit Halbwahrheiten, manipulativen Darstellungen und "vergessenen Fakten", dass man sich nicht wundern muss, dass damalige Studenten heute (teilweise) so irrwitzige Vorstellungen vom Wasserstoff - speziell bei der Anwendung im PKW haben.
Bsp.:
Weiß der Hr. Dr. Geert Tjarks etwa nicht, dass bei modernen E-Autos die Traktionsbatterien ein Teil der tragenden Fahrzeugstruktur sind, wenn er das Gewicht von H2-Drucktanks (die immer eine zusätzliche, crashsichere Aufhängung benötigen) mit dem Gewicht von Traktionsbatterien vergleicht?
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

catoderjuengere
  • Beiträge: 1194
  • Registriert: So 11. Jul 2021, 23:57
  • Hat sich bedankt: 615 Mal
  • Danke erhalten: 202 Mal
read
Bei welchen Elektroautos ist denn der Akku lastabtragendes Bauteil ?
yo no naka wa
jigoku no ue no
hanami kana

Rettet Ersatzteil 199 398 500 A !

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
read
@Joe-Hotzi Wenn ich deinen Punkt richtig verstehe: Das Thema "Teil der tragenden Karosserie" ist so nicht ganz richtig. Nur weil Tesla hier ein Konzept vorstellte (bestenfalls ein netter Ansatz), die Zellen ins Auto einzuschweißen, ist das nicht gleichbedeutend, dass der Akku bei modernen BEV "tragend" sei.

Als paralleles Beispiel, die Windschutzscheibe erhöht die Torsionssteifigkeit der Karosserie um 20% und ist ein wichtiger Bestandteil, dennoch kann die Scheibe entfernt werden, ohne dass das Fahrzeug sich verzöge oder nicht mehr tragen würde. Akkus die mit dem Rahmen verschraubt sind, sind ähnlich zu betrachten, also austauschbar.

Ob und was in dem KIT Vortrag in Richtung FCEV vorgestellt wird, ist mir in der Hinsicht egal, weil's von der Zeit überholt wird.
Der Widerwille jemanden zuzuhören, berut auf der Angst, die eigene Meinung zu ändern.
(c) Carl Rogers

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
read
Können wir bitte mal beim Thema bleiben? Ich hätte auch noch einiges dazu sagen, aber es geht hier um die Frage, wie viel Strom im Sprit steckt.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3303
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 558 Mal
  • Danke erhalten: 727 Mal
read
Zu viel, wenn es um Benzin geht, da dieses in jeder Anwendung durch einen Elektroantrieb, oder Diesel ersetzt werden kann.
Erstere ist Co2 neutral herzustellen, zweiterer Energieeffizienter zu verbrennen.

Nur, was passiert dann in der Raffinerie mit dem, immer mitgenommenen Benzin?

Vielleicht sollte man den Begriff Sprit besser definieren?
Insbesonders da Diesel einen höheren Dampfpunkt wie Benzin hat und daher in der Erzeugung theoretisch Energieintensiber ist.

Allerdings, waren das 2 interessantere Seiten wie zig vorher, da diese Frage, des Energieaufwandes, aufgrund der Industriellen Nebelgranaten nicht klärbar ist.
Auch arbeitet eine Raffinerie Energieeffizienter wie eine andere.
Auch ist Treibstoff teils ein Nebenprodukt, da in der Raffinerie z.B. die Polimergewinnung im Vordergrund steht.

Wie auch schon Seiten vorher, es die Frage ist, ob das Öl aus der Nordsee, oder dem Arabischen Raum kommt.
Ob mittels Tiefenbohrung, oder vergleichsweise Oberflächennah gewonnen.
Durch welche Gesteinsqualitäten gebohrt werden muss.
Wie viel Wasser mitgefördert wird und was damit passiert,
Etc.etc.

Die letzten Seiten waren endlich mal interessant!
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
read
Die letzten Seiten waren endlich mal interessant!
Das will ich gar nicht bestreiten, aber dann sollte man einen eigenen Thread dafür aufmachen.

Vielleicht kann ein Moderator die entsprechenden Beiträge verschieben?

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Duke711
  • Beiträge: 400
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
A.Q. hat geschrieben:
Wurden irgendwo auf diesen 55 Seiten belastbare Zahlen zum Stromverbrauch / Energieverbrauch / CO2-Abdruck zwischen Bohrloch und Tank gefunden?
Wieso nicht einfach die Suchmaschine des Vertrauens bedienen

CO2

Benzin 18,4 g/MJ
Benzin E5 17,8 g/MJ
Diesel 16,5 g/MJ

Und das ist nicht alles das gleiche. Stromverbrauch fast 0. Energiebedarf 0,5 - 1 kWh pro Liter.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Casamatteo
  • Beiträge: 1465
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 331 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
Moderation!
Bitte alles in ein eigenes Thema abtrennen was nach der Bohrloch-Frage offtopic zu Syn-e-Fuels-H2 und dergleichen geschrieben wurde.
Das über 55 Seiten ausgelutschte Thema "Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?" zur klassischen Erdöl-Vorkette am besten mit einem abschließenden Fazit im Sinne meiner Signatur sperren.

Der von Duke711 angegebene Bereich "Energiebedarf 0,5 - 1 kWh pro Liter" ist leider unbrauchbar, mind. um den Faktor 2 zu niedrig, und vor allem in Widerspruch zu den von ihm selber angegebenen Werten. Ein klassischer "Andreas Burkert" - einfach Werte raushauen und den Zusammenhang ignorieren.
Wenn 1 Liter Benzin 9 kWh und 32 MJ enthält und beim Verbrennen 2300g freisetzt, und die Vorkette von Benzin 18g CO2 pro MJ freisetzt, dann hat die Vorkette 576g CO2 für diesen Liter freigesetzt, also 25% zusätzlich. Bezogen auf die 9 kWh sind das über 2 kWh die in der Raffinerie verheizt wurden.
Smart ED3 EZ2013 56000km 2. 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen ca. 12 kWh Energie als Brennstoffverbrauch in der Raffinerie, keine 42 kWh als Strom wie Andreas Burkert behauptet. Er hat vermutlich zudem US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Duke711
  • Beiträge: 400
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 71 Mal
read
Casamatteo hat geschrieben:
Der von Duke711 angegebene Bereich "Energiebedarf 0,5 - 1 kWh pro Liter" ist leider unbrauchbar, mind. um den Faktor 2 zu niedrig, und vor allem in Widerspruch zu den von ihm selber angegebenen Werten.
Fakten:

viewtopic.php?f=45&t=24455&p=1046246#p1046246


Soviel zum Thema Widerspruch. In der Studie von Tesla kam man anhand des schlechtestens Beispiel auf 1,5 kWh einer nicht nachhaltigen amerkanischen Raffinerie.


Casamatteo hat geschrieben: Wenn 1 Liter Benzin 9 kWh und 32 MJ enthält und beim Verbrennen 2300g freisetzt, und die Vorkette von Benzin 18g CO2 pro MJ freisetzt, dann hat die Vorkette 576g CO2 für diesen Liter freigesetzt, also 25% zusätzlich. Bezogen auf die 9 kWh sind das über 2 kWh die in der Raffinerie verheizt wurden.

Wenn man den Unterschied von Wirkungsgrad/Energiebarf und Emissionen nicht kennt, vielleicht mal hier die ersten Zeilen genau lesen:

viewtopic.php?f=45&t=24455&p=1046246#p1046246

Selbst wenn ein Verbrennungsmotor die chemische Energie zu 100% in kinetische Energie umsetzt, entstehen Emissionen. Man kann also über ein simples Emissionsverhältnis, wie man es aus der Mathemtik kennt, nicht auf den Wirkungsgrad schließen und dadurch angeblich den Energiebedarf ausrechnen.
Das ist physikalisch einfach falsch. Vielleicht noch mal informieren wie der Wirkungsgrad definiert ist. Das geht nur über eine Energiebilanz der Raffinerie, wie es bei der o.g. Rechnung unter "Fakten" gemacht wurde.
Manche scheinen hier in Physik noch reichlich Nachholbedarf zu haben.


Nachtrag

Zur Widerholung:

CO2

Benzin 18,4 g/MJ
Benzin E5 17,8 g/MJ
Diesel 16,5 g/MJ

Und das ist nicht alles das gleiche. Stromverbrauch fast 0. Energiebedarf 0,5 - 1 kWh pro Liter.
Zuletzt geändert von Duke711 am Sa 17. Jul 2021, 13:51, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Casamatteo
  • Beiträge: 1465
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 331 Mal
  • Danke erhalten: 343 Mal
read
"Der Blödsinn von Duke 711 geht also weiter.", Zitat von 2019. Immerhin, die 14 Leerzeilen enthalten keine Fehler, der Rest ist Leere mit Buchstaben.
Smart ED3 EZ2013 56000km 2. 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen ca. 12 kWh Energie als Brennstoffverbrauch in der Raffinerie, keine 42 kWh als Strom wie Andreas Burkert behauptet. Er hat vermutlich zudem US-Gallonen und Liter verwechselt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag