Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1812
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Duke711 hat geschrieben: Der Energieverbauch pro transportierte Tonne und Seemeile:

0,0003 kJ/tsm


Umgerechnet auf die Landung des Tankers:


450.000 tdw, bei einer Dichte von 0,82 t/m³ = 549.000 m³

Strecke 3738 Sm = 504.630 kJ -> Tanker
Ich bin ja bei dir, dass 7kWh pro Liter sehr wahrscheinlich ziemlich grober Quark sind, auch wenn dieser Blödsinn aktuell prompt von unkritischen Youtubern aufgegriffen wird (Hennigsen Vlog ab ca. 02:00) und sich so ein neuer Mythos manifestiert.

Aber hast du deine Zahlen mal auf Plausibilität gecheckt?

0,0003kJ/tsm? Das wären Nullkommadrei Wattsekunden pro Tonnenmeile!
500MJ sollen einen Tanker 3700Seemeilen bewegen?
Junge, Junge :?
Zuletzt geändert von spark-ed am So 2. Jun 2019, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Anzeige

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
  • Smartpanel
  • Beiträge: 815
  • Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
  • Wohnort: bei München
  • Hat sich bedankt: 218 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Hier steht wie es zu den 1,6kWh Bedarf für 1 L Kraftstoff kommt.

Betrachtet man dagegen den Grenz-Liter Kraftstoff, dann stammt dieser aus Ölschiefer bzw. Ölsand, da alle konventionellen Ölquellen bereits an ihrer Förderkapazitätsgrenze arbeiten.
Durch den "Erntefaktor" (ERoEI) von 1,2 bis 5 (je nach Quelle und Region), also den Aufwand für das Ausdampfens des Öls aus Sand/Schiefer erhöhen sich die 1,6kWh entsprechend.
Bis 7kWh globalen Aufwand pro Liter Kraftstoff sind also möglich, bis dieser letzte hergestellte Liter Kraftstoff (Grenz-Liter) im Tank ankommt.
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch - awattar (.de) variabler Strompreis - WP 5kWth
PV-Tankstelle 10kWp - Jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1812
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Die Grenz-Argumentation ist gefährlich. Da hauen uns die Skeptiker mit der selben Herleitung wieder den 100% Kohlestrom für jede zusätzlich verbrauchte kWh um die Ohren ;)
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Duke711
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
spark-ed hat geschrieben:
Duke711 hat geschrieben: Der Energieverbauch pro transportierte Tonne und Seemeile:

0,0003 kJ/tsm


Umgerechnet auf die Landung des Tankers:


450.000 tdw, bei einer Dichte von 0,82 t/m³ = 549.000 m³

Strecke 3738 Sm = 504.630 kJ -> Tanker
Ich bin ja bei dir, dass 7kWh pro Liter sehr wahrscheinlich ziemlich grober Quark sind, auch wenn dieser Blödsinn aktuell prompt von unkritischen Youtubern aufgegriffen wird (Hennigsen Vlog ab ca. 02:00) und sich so ein neuer Mythos manifestiert.

Aber hast du deine Zahlen mal auf Plausibilität gecheckt?

0,0003kJ/tsm? Das wären Nullkommadrei Wattsekunden pro Tonnenmeile!
500MJ sollen einen Tanker 3700Seemeilen bewegen?
Junge, Junge :?

Überprüfen Sie die Quellenangabe

- Der Öltanker

---------------------------------
Als Quelle hier zu:

Analyse der Einflüsse auf den
Energieverbrauch bei Containerschiffen
und Entwicklung von Indikatoren zur
Bewertung der Energieeffizienz

Dirk Scheidt

Und die draus resultierenden Messfahrten, sowie die Rechnung bitte selber. Danke schön.

Glauben kann man viel

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Duke711
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Smartpanel hat geschrieben: Hier steht wie es zu den 1,6kWh Bedarf für 1 L Kraftstoff kommt.

Betrachtet man dagegen den Grenz-Liter Kraftstoff, dann stammt dieser aus Ölschiefer bzw. Ölsand, da alle konventionellen Ölquellen bereits an ihrer Förderkapazitätsgrenze arbeiten.
Durch den "Erntefaktor" (ERoEI) von 1,2 bis 5 (je nach Quelle und Region), also den Aufwand für das Ausdampfens des Öls aus Sand/Schiefer erhöhen sich die 1,6kWh entsprechend.
Bis 7kWh globalen Aufwand pro Liter Kraftstoff sind also möglich, bis dieser letzte hergestellte Liter Kraftstoff (Grenz-Liter) im Tank ankommt.
Sie machen hier einen groben Fehler, in dem Sie eine versiegte Ölquelle als Bezug nehmen. Damit verfälschen Sie die Bilanz. Natürlich fällt mit abnehmender Größe des Ölfeldes auch die Bilanz schlechter aus. Wenn dann sollten Sie bezüglich der Ölquelle ein Arithmetisches Mittel bilden.
Machen Sie doch als Gegenzug eine Rechnung bezüglich der Herstellung des Stahles und des Kupferkabels und den Aufbau bezüglich den Stromtrassen auf, das Argmuent der Strom wächst auf den Bäumen oder die Stromtrassen sind schon da, zählt leider nicht.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
spark-ed hat geschrieben: Die Grenz-Argumentation ist gefährlich. Da hauen uns die Skeptiker mit der selben Herleitung wieder den 100% Kohlestrom für jede zusätzlich verbrauchte kWh um die Ohren ;)
Dabei ist genau das Gegenteil der Fall. Durch die Deckelung der europäischen CO2-Emissionen MUSS jede weitere kWh ohne CO2 erzeugt werden.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

USER_AVATAR
read
Smartpanel hat geschrieben: Hier steht wie es zu den 1,6kWh Bedarf für 1 L Kraftstoff kommt.

Betrachtet man dagegen den Grenz-Liter Kraftstoff, dann stammt dieser aus Ölschiefer bzw. Ölsand, da alle konventionellen Ölquellen bereits an ihrer Förderkapazitätsgrenze arbeiten.
Durch den "Erntefaktor" (ERoEI) von 1,2 bis 5 (je nach Quelle und Region), also den Aufwand für das Ausdampfens des Öls aus Sand/Schiefer erhöhen sich die 1,6kWh entsprechend.
Bis 7kWh globalen Aufwand pro Liter Kraftstoff sind also möglich, bis dieser letzte hergestellte Liter Kraftstoff (Grenz-Liter) im Tank ankommt.
Die 1,6 kWh sind falsch. Das ist schon soooo oft richtig gestellt worden. Nützt offenbar nichts: ist wie bei den Flacherdlern --> selbst direkte Beweise können wahre Gläubige nicht beeindrucken.

Dabei ist es sogar möglich einen einfachen Plausibilitätscheck zu machen: man rechne aus, wieviel kWh Strom die deutschen Raffinerien pro Jahr benötigen würden (Menge der verkauften Raffinerieprodukte mal die 1,6 kWh). Und dann suche man die Kraftwerke, die diesen Strom bereitstellen.......

Und findet: .......keine.


Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Duke711
  • Beiträge: 121
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
@Sram

Der berühmte Elon Musk Trick:

Prozesswärme ignorieren


Input

Rohöl 3986 kt
3119 GWh

Output

Flüssigas 313 kt
Propylen 52 kt
Benzin + Diverate 1391 kt
Flugbenzin 62 kt
Diesel 1627 kt
Heizöl Leicht 440 kt
Heizöl schwer 94 kt
Eigenverbrauch (Rohöl) 241 kt + 123 GWh (Fernwärme)--> Prozesswärme, einfach ingorieren -> Wirkungsgrad fällt auf 0,91 ab --> 0,9 Kwh/Liter dazu noch irgendwelche Phantasien bezüglich der Ölbohrung erfinden, Schiefersand und co, fertig.

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

nr.21
  • Beiträge: 1360
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 43 Mal
  • Danke erhalten: 180 Mal
read
Musk hat es ja schnell eingesehen, dass er da falschen Zahlen geglaubt hat.
Das muss man ihm jetzt nicht mehr auf´s Butterbrot schmieren.
Wieso man aber Ölschiefer-und Sande ignorieren soll, erschließt sich mir nicht.
Die werden nun mal in großem Stil abgebaut und versauen hochempfindliche Ökosysteme.
Ihr Anteil wird weiter steigen.
Bei der Stromproduktion steigt dafür der Anteil der regenerativen Energien

Das bei kWh bei der Treibstoffherstellung nicht zwischen Wärme und Strom unterschieden wird, ist natürlich ein Unding und einer sachlichen Diskussion unwürdig

Re: Wieviel Strom braucht Sprit wirklich?

Casamatteo
  • Beiträge: 633
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Duke711 hat geschrieben: Gesamtwirkungsgrad der Kette 0,965 oder 0,324 kWh pro 1 Liter Diesel

Soviel zu den angeblichen 7 kWh pro 1 Liter Diesel oder diesen angeblichen Well to Wheel Studien mit 0,82, da hätten schon längst alle Firmen dicht gemacht
Aber genau diese "angeblichen Well to Wheel Studien mit 0,82" sind Stand der Dinge. Selbst Quellen, die dem Verbrenner wohlgesonnen sind, setzen bei den CO2-Emissionen Werte um 20% Aufschlag für die Vorkette an, also Wirkungsgrad 0,83 sozusagen, bzw. bei 5 Liter Fahrzeug-Verbrauch umgerechnet 1 Liter zusätzlicher Verbrauch in der Lieferkette.

Beispiel sind Mercedes im Umweltzertifikat der B-Klasse von 2014 mit 19% für den Benziner, sowie die Ifo-Studie von Prof. Sinn 2019 mit 21% beim Diesel. Es geht hier aber wie gesagt um die Well-to-Tank-Vorkette des Treibstoffes und deren Freisetzung von CO2 und dessen Äquivalenten, keinen daraus abgeleiteten Energieverbrauch oder gar Stromverbrauch.

An deiner Stelle würde ich mal nachschauen wo etwas fehlt bevor ich so lautstark posaunen würde.

Zum Beispiel hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Well-to-Tank
Zuletzt geändert von Casamatteo am Mo 3. Jun 2019, 01:47, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader
Die Herstellung von 6 Liter Diesel erfordert keine 42 kWh Strom sondern nur ca. 1,2 Liter Mehrverbrauch. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag