Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
panoptikum
    Beiträge: 1317
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost

folder Mo 5. Jun 2017, 17:23

iOnier hat geschrieben:Beim Rekuperieren werden die Profilblöcke anders herum belastet als beim Beschleunigen - kann es sein, dass sie dann auch andere Geräusche machen? Die dürften ja in einer Richtung mehr abgefahren sein als in der anderen ...
Was meinst Du damit? Der Motor dreht ja nich in die andere Richtung (und auch nicht die Reifen), oder verstehe ich was falsch.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m
Anzeige

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
Benutzeravatar
    iOnier
    Beiträge: 4210
    Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53
    Danke erhalten: 8 Mal

folder Mo 5. Jun 2017, 17:36

Die Belastung der Profilblöcke am Kontakt Reifen <=> Fahrbahn geht in die andere Richtung. Wenn das Rad das Fahrzeug antreibt, "verziehen" sich die Profilblöcke also aus Sicht des Reifens "nach vorne", wenn das Rad das Auto abbremst "nach hinten".

Der erstere Fall ist über die Zeit gesehen der weitaus häufigere - gebremst / rekuperiert (was aus Sicht des Reifens eh dasselbe ist) wird halt wesentlich weniger als "angetrieben". Insofern werden die Profilblöcke immer eine gewisse "Sägezahnstruktur" aufweisen. Kehrt sich die Belastungsrichtung um, mag das auch die Geräuschbildung beeinflussen.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
panoptikum
    Beiträge: 1317
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost

folder Mo 5. Jun 2017, 18:56

Dann müsste es auch bei jedem Bremsen und ebenfalls beim Ausrollen der Fall sein.
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
Benutzeravatar
    iOnier
    Beiträge: 4210
    Registriert: Mi 23. Dez 2015, 00:53
    Danke erhalten: 8 Mal

folder Mo 5. Jun 2017, 19:10

Wenn es dezent ist (und das würde ich hier vermuten), dann nimmt man es nicht bewusst wahr, dennoch könnte es Probleme wie die geschilderten bereiten, wenn es länger anhält ...
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
Benutzeravatar
    akg
    Beiträge: 477
    Registriert: Do 4. Aug 2016, 16:18
    Wohnort: Weimar
    Website

folder Mo 5. Jun 2017, 21:23

Echt jetzt? Elektrosmog?

https://www.psiram.com/de/index.php/Elektrosmog

Egal, was deine Kopfschmerzen auslöst, es hat nichts mit derlei Hokuspokus zu tun.
Probegefahren: Smart ED3/4 • Ampera • Model S • ZOE • IONIQ Electric • i3 • Leaf 2 • Sion • Model 3 • Ampera-e • Twizy
Glücklich mit: Hyundai IONIQ Electric (bestellt: 22.3.17, produziert: 15.9.17, abgeholt: 22.11.17)
www.tne.digital

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
panoptikum
    Beiträge: 1317
    Registriert: Sa 20. Feb 2016, 12:30
    Wohnort: Graz Ost

folder Di 6. Jun 2017, 08:54

Sonst hilft nur mehr Alufolienhut. :lol:
Renault Zoe Intens (Q210, BJ 03/2013 F-Import)
NRGkick 22kW BT 7,5 m

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
Benutzeravatar
    Klebaer
    Beiträge: 366
    Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01

folder Di 6. Jun 2017, 11:04

Ich vermute, dass irgendetwas deine Sicht beeinträchtigt und dein Gehirn damit nicht klar kommt.

Zum Beispiel Rückspiegel, Frontscheibe.

Mich hat bei der Umstellung vom Lupo auf einen Opel Astra der Rückspiegel generft und auch zu unwohlsein geführt, bis ich mich daran gewöhnt habe .
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
Benutzeravatar
    digidoc
    Beiträge: 12
    Registriert: So 19. Mär 2017, 09:44
    Wohnort: CH-7459 Stierva
    Website

folder Di 6. Jun 2017, 17:45

Toll, was da alles für Reaktionen eintrudeln! :-)
Also ich fahre auch schon mal mit meinem Pinzgauer längere Distanzen und das OHNE Kopfschmerzen. Das entkräftet doch schon mal alle Geräuschursachen! :-)
Zudem sitze ich da ja schon fast auf dem Zündverteiler und dessen Spule, daher gehe ich auch immer mehr davon aus, dass es nicht Magnetfelder sind die mich stören.
Der Tipp mit der mechanischen Bremse habe ich jetzt 2 Tage (ich weiss, recht kurz) ausprobiert und tatsächlich: KEINE Kopfschmerzen! Und damit komme ich dem Phänomen allmählich ein wenig näher:
Damit ich nämlich trotz voller Batterie überhaupt gleich von Anfang an Rekuperieren konnte, habe ich dazu die Heizung auf volle Leistung gestellt. Das war die zwei Testtage natürlich nicht mehr nötig. Es könnte also durchaus von der Heizung und die daraus entstehenden "Düfte" sein!
Ich teste weiter...

Etwas bedenklicher finde ich die allgemeine Haltung und Ignoranz von Strahlenbelastungen im Allgemeinen. Wer immer noch glaubt, dass diese für den Menschen völlig unbedenklich sind, glaubt wohl auch immer noch, dass Rauchen der Gesundheit nicht schadet, nur weil nicht alle davon Krebs bekommen.
Immerhin gibt es bereits einen Gerichtsentscheid, welcher den Zusammenhang zwischen (Mobilfunk-)Strahlung und einem (gutartigen) Tumor rechtskräftig bestätigt:
http://www.focus.de/finanzen/versicheru ... 00355.html

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
Benutzeravatar
    Greenhorn
    Beiträge: 4322
    Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
    Wohnort: Geesthacht

folder Di 6. Jun 2017, 19:30

Dann mach doch Mal eine Reinigung der Lüftungsanlage. Gibt da eine Dose die wird bei laufender Lüftung ins Auto gestellt und desinfiziert es.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 90.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)

Re: Elektro Smog bei Fahrzeugen allgemein

menu
eSmart
    Beiträge: 651
    Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
    Wohnort: 30938 Burgwedel
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder Di 6. Jun 2017, 19:45

Die Lüftung/Klima sollte man bei Verschmutzung richtig reinigen. Eine Naßreinigung des Verdampfers.
Die billigen Sprühdosen die man ins Auto stellt sind bloß Makulatur. Etwas Alkohol und Duftmittel, da wird nichts entfernt oder gereinigt.
>100.000km elektrisch unterwegs
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag