Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: AW: Ein

Frank
  • Beiträge: 500
  • Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
  • Wohnort: Kreuztal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
meta96 hat geschrieben: Wir sind statistisch angeblich bei ca. 7 Jahren, dass sich der Fahrzeugbestand erneuert. Wobei ein Teil der Alten in den Osten oder sonst wohin verschippert wird, und dort weiter fährt (nur die zählen ab dann für "uns" nicht mehr).
Der Fahrzeugbestand erneuert sich nicht alle 7 Jahre. Der Fahrzeugbestand ist im mittel ca. 7 Jahre alt.
Daraus folgt das der Bestand sich ca alle 14 Jahre erneuert.

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach bis 07.2020, ersetzt durch Zoe Life ZE50 Zirkonblau, Winterp.
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot bis 07.2020, ersetzt durch Zoe Intens Dezirrot, Winterp. CCS. ab August?
Drehstromkiste
Anzeige

Re: AW: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
So wird schon eher ein Schuh draus. Also wenn ab 2017 NUR noch E-Fahrzeuge verkauft würden, wären die Verbrenner im wesentlichen 2031 weg.

Aber 100% ist illusorisch, zumindest für 2017.
Vielleicht 2027.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Beetle
  • Beiträge: 692
  • Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
  • Wohnort: Ibbenbüren
read
Wenn sich der Bestand an Verbrenneren um 30% verringert, könnten die Abstände zwischen den Tankstellen größer werden, während Dichte der Ladestationen steigt. Auch dies dürfte die Kauflaune zu Gunsten der Elektroautos beeinflussen.

Es gibt derart viele Faktoren, dass diese Entwicklung sehr schwer abzuschätzen ist.

Daher ist nur wichtig, dass sie in Gang gekommen ist. Es ist nicht mehr aufzuhalten, glaube ich.
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq

Re: AW: Ein

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:So wird schon eher ein Schuh draus. Also wenn ab 2017 NUR noch E-Fahrzeuge verkauft würden, wären die Verbrenner im wesentlichen 2031 weg.

Aber 100% ist illusorisch, zumindest für 2017.
Vielleicht 2027.
Man kann auch heute noch Pferdekutschen kaufen, und sogar mit Dampfloks fahren. Daher werden sicher noch im Jahre 2100 ein paar Verbrenner-Autos fahren, wie zu Beginn mit Sprit aus der Apotheke zu 1g Gold pro Liter. ;-)
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: AW: Ein

USER_AVATAR
read
Jogi hat geschrieben:
Karlsson hat geschrieben: Helfen tun auch Fahrverbote für Verbrenner in Städten und strengere CO2 Grenzen...also was CDU und FDP bislang immer erfolgreich verhindern konnten.
Na, dann muß halt der Herr Mierscheid im Bundestag mal kräftig auf den Putz hauen, damit die Union spurt! :mrgreen:
Ich bin ja nur Hinterbänkler und dazu noch imaginär :(
Auf dem nächsten Steinlaussymposium werde ich das aber mal zur Sprache bringen :lol:
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

mawat
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 15:11
read
Ein paar Ansätze in diesem Vortrag sind vielleicht korrekt und zeigen in die richtige Richtung.
Aber einiges ist auch absoluter Schwachsinn ... Gesamtwirkungsgrad beim Tesla 90% :lol:
Er hätte sich auch noch ein paar andere Meinungen einholen sollen... nicht nur die Werbebotschaften von Elon Musk.
So unterschätzt er doch eindeutig und insbesondere die Innovationskraft der deutschen und japanischen Automobilindustrie.
Die großen Player in der Automobilindustrie bleiben im wesentlichen die Alten. Alle großen Konzerne stecken Milliarden in die Entwicklung von alternativen Antrieben, haben genügend Rücklagen, etc. und vor allem forschen sie in alle Richtungen z.B. auch in Wasserstoff und allternative Kraftstoffe.

Allerdings hat er recht mit der Aussage "es wird eine spannende Zeit".

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12161
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
read
letzendlich zählt, wasman auch kaufen und fahren kann - da sieht es aktuell noch recht mau aus, wenn man mal den Smart ausklammert.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

mawat
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 15:11
read
eDEVIL hat geschrieben:letzendlich zählt, wasman auch kaufen und fahren kann - da sieht es aktuell noch recht mau aus, wenn man mal den Smart ausklammert.
Stimmt schon. Aber die Energieinfrastruktur lässt den flächendeckenten Einsatz von Elektrofahrzeugen noch nicht zu.
Unabhängig davon haben BMW, Daimler, VW, Toyota usw. die fertigen Antriebkonzepte in der Hinterhand.

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Spürmeise
read
mawat hat geschrieben: Aber einiges ist auch absoluter Schwachsinn ... haben genügend Rücklagen, etc. und vor allem forschen sie in alle Richtungen z.B. auch in Wasserstoff und alternative Kraftstoffe.
Klar, damit die Mineralölwirtschaft die Strukturen behalten kann und nicht von der Elektromobilität "enteignet" wird.
Geforscht haben sie schon vor 20 Jahren mit Ergebnis: Parteispende ist besser.

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

mawat
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 15:11
read
Spürmeise hat geschrieben:
mawat hat geschrieben: Aber einiges ist auch absoluter Schwachsinn ... haben genügend Rücklagen, etc. und vor allem forschen sie in alle Richtungen z.B. auch in Wasserstoff und alternative Kraftstoffe.
Klar, damit die Mineralölwirtschaft die Strukturen behalten kann und nicht von der Elektromobilität "enteignet" wird.
Geforscht haben sie schon vor 20 Jahren mit Ergebnis: Parteispende ist besser.
1. Bitte richtig zitieren und nichts aus dem Zusammenhang reißen!
2. Verschwörungstheorien bringen die Elektromobilität kein Stück weiter.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag