Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Ist ja auch nur ein Fluence eigentlich.
Wie gesagt.
Kommt der vielleicht gut an oder beschließt samsung da selbst tätig zu werden - wer weiß was dann so kommt.
Darum gehts mir. Dass das Modell an sich in Frage gestellt bzw kritisiert werden kann ist natürlich eh klar.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Beetle
  • Beiträge: 692
  • Registriert: Di 4. Dez 2012, 22:07
  • Wohnort: Ibbenbüren
read
Ich habe gerade nochmal "who killed the electric car" geguckt. Dieser Film hat mir den Anstupser gegeben
tatsächlich ein Elektroauto zu kaufen. Wirklich schade um den EV1...

Die im Eröffnungspost verlinkte Rede von Lars Thomsen ist wirklich gut.
Gibt es eine genau so überzeugende Rede auch GEGEN den Erfolg des Elektroautos? Ich bezweifele es.

Gruß,
Stefan
Meine E-Mobility Historie: Citroen Saxo electrique -> Renault Fluence -> Nissan Leaf -> Hyundai Ioniq

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Es gibt sogar noch ein Video von Hrn Thomsen.
Ist aber älter und ähnlich.

https://www.youtube.com/watch?v=sHsPyymMZ4s
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Efan
  • Beiträge: 1023
  • Registriert: Fr 28. Jun 2013, 14:16
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Twizy, ich hätte niemals gedacht, daß ich 47 Minuten einem Vortrag zuhören würde!

DANKE, ich habe auch den 3m22sec danach zugehört!

WOW, da sagt jemand die Wahrheit ohne Angst!

Edit: Ja, ein "Muß"
Seine Exzellenz Efan, Botschafter vom Leaf ;-) 12.09.2013 - 2016
Toyota Yaris Hybrid 2016-2020
https://duckduckgo.com/ ist DIE Alternative zu google

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Sag ich ja es ist total interessant.
Und es ist schade, dass viele es nicht erkennen oder erkennen wollen. Die denken wohl alle ausschließlich auf Geld und Marktanteile...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Klingon77
read
Twizyflu hat geschrieben:
...
schade, dass viele es nicht erkennen oder erkennen wollen. Die denken wohl alle ausschließlich auf Geld und Marktanteile...

hi,

jene, welche sich heute darüber keine Gedanken machen brauchen morgen, spätestens übermorgen nicht mehr über ihr Geld und/oder Marktanteil nachzudenken :o

liebe Grüße,

Ralf
www.ad-kunst.de Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln :-)

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Das mag schon sein. Ich schrieb aber nicht umsonst: ausschließlich.

Manche sind bereit zu zu investieren um etwas zu schaffen. Andere bauen nur halbherzig um.
Das meine ich. Man muss auch Kunden ermutigen können. Tesla kann das. Mal schauen wie es die neuen Player machen (VW zb)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
So ganz verkehrt liegt er wohl nicht.
Also dass 2017 so der Punkt erreicht sein könnte, wo Elektro mit Benzin bei den Kosten gleich zieht, könnte wohl passen.
Und dann steht einem Umbruch auf breiterer Front sicher nicht mehr viel entgegen.
Aber das geht da dann nicht um die Fahrzeuge, die man heute kaufen kann, sondern um Fahrzeuge mit 50kwh für 5.000€. Sprich ein einfach ausgestatteter Polo sollte mit 50kwh dann für 15.000€ zu haben sein und kommt dann auch im Winter noch 300km weit. Oder man hat die Wahl 12500€ für den 25kwh Polo. Also Pakete a 25kwh, es können 2 verbaut werden. Beim Golf Variant wahlweise 1,2 oder 3 Pakete. Hat man 2 alte Pakete, die etwas nachlassen, kauft man nur ein drittes für 2500€.
Das Auto ohne Akku ist billiger als ein Benziner und erheblich wartungsärmer.
Das sollte auch die ökonomisch denkenden ohne Umweltambitionen überzeugen.

Bei manchem glaube ich ihm aber nicht. Gebrauchte Verbrenner werden auch 2017 noch insbesondere für Wenigfahrer interessant sein, weil man die Fahrzeuge billig bekommt und der Sprit bei Wenigfahrern kaum weh tut.

Auch die Formel 1 gibts weiter. Nur halt ohne Benzin.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Ja die Formel E startet eh nächstes jahr oder so.

Und naja wenigfahrer...
Bei den Service Intervallen, die viele haben?
15.000 oder 1 Jahr?

Das muss jeder machen und das tut auch weh wenn das mal 300 oder mehr kostet.

Lg
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: AW: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Müssen tust Du garnichts. Auch sind es bei einigen 2 Jahre und da kommen auch nicht gerade 300 zusammen. Da war ich auch schon mit 100 dabei.
Und auch wenn es 300 sein sollten - das verschwimmt doch in den Gesamtkosten.
Schreib mal wirklich auf, was Autofahren inkl allem kostet.

Als Tip - beim Corsa C kam ich auf in etwa 5000 im Jahr.
Allein der Wertverlust....
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag