Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12161
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
read
umberto hat geschrieben:Bei 18000 E-Autos in D Stand 1.1.2015 würde man eine jährliche Zuwachsrate von 96% brauchen, um am 31.12.2020 die Million zu erreichen...bei 50% wären es aber auch immerhin fast 800000.
In DE ist der Tipping Point aber noch nicht erreicht. 100% Zuwachs, also Verdoppelung kann es vorher kaum geben.
Entscheidende Booster wären effektiv Nutzbar Schnelladeinfrastruktur.
Wenn es 2016 einen 400 km NEFZ eGolf mit 22KW AC und 100KW DC ab 34999 EUR geben würde bzw. ähnliche Eckdaten bei Mitbewerbern, würden die Verkaufzahlen bei Marktverfügbarkeit auch mal mehr als 100% steigen.

Mit den aktuellen Modellen kannd as nicht gelingen, wenn man nicht massiv Tripplelader aufstellt, also Größenordnung 1000-2000 Stück mit min 30KW Ladeleistung. DasGeld ist ja da, aber wird sinnlos verpulvert. Allein mit den Summen, die an der A9 verschwendet wurden, hätte man A9 und A2 mit Tripleladern abdecken könen.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Bauchweh
  • Beiträge: 311
  • Registriert: Mo 19. Mai 2014, 22:41
  • Wohnort: Wien
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Das was der redet ist glaube ich schon bald Geschichte . Ich denke der wartet vergebich auf das Massenhafe POPEN.
Seit 4 Jahren ca redet er immer das selbe die 10 Jahre sind bals abgelaufen und dann redet er immer noch von Seinen 10 Jahren
Wenn er das 25 Jahre lang macht kommt sicherlich irgendwann der massenhafe POPEN-effekt.
Er ist ganz einfach nur ein guter Redner sonst nichts.

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Zoelibat
  • Beiträge: 3864
  • Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
  • Wohnort: Zoe (Rückbank)
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Bauchweh hat geschrieben:Ich denke der wartet vergebich auf das Massenhafe POPEN.
Ich glaube das nennt man Swingerklub. ;)

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Ne, das im Swingerclub wird mit pp geschrieben. Popen sagt mir nichts. Vielleicht meinte er popeln oder pupen.
Passt ja auch momentan mehr zur Entwicklung als das Popcorn ploppen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Bauchweh hat geschrieben:Das was der redet ist glaube ich schon bald Geschichte . Ich denke der wartet vergebich auf das Massenhafe POPEN.
Seit 4 Jahren ca redet er immer das selbe die 10 Jahre sind bals abgelaufen und dann redet er immer noch von Seinen 10 Jahren
Wenn er das 25 Jahre lang macht kommt sicherlich irgendwann der massenhafe POPEN-effekt.
Er ist ganz einfach nur ein guter Redner sonst nichts.
Es sind noch 6 Jahre übrig bis die zehn Jahre abgelaufen sind. Der Drops ist also noch nicht wirklich gelutscht.

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
  • Bauchweh
  • Beiträge: 311
  • Registriert: Mo 19. Mai 2014, 22:41
  • Wohnort: Wien
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
Nein er redet immer von 10 Jahren um bei der Warheit zu bleiben müsste er heute bereits von nur mehr 6 Jahren reden. Macht er aber nicht, wie die Politiker etwas daher reden damit die Luft warm bleibt,sonst nichts,ich denke innerhalb der nächsten 20 Jahre kann das Plopp schon kommen aber dafür benötigt man keinen Thomsen.Er ist kein Hellseher oder Gott.

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Hat auch niemand behauptet immer schön beruhigt sein.
Es wird sich so oder so nicht in Europa entscheiden ;)
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

eBee
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 29. Jul 2014, 16:22
read
eDEVIL hat geschrieben:Mit den aktuellen Modellen kannd as nicht gelingen, wenn man nicht massiv Tripplelader aufstellt, also Größenordnung 1000-2000 Stück mit min 30KW Ladeleistung. DasGeld ist ja da, aber wird sinnlos verpulvert. Allein mit den Summen, die an der A9 verschwendet wurden, hätte man A9 und A2 mit Tripleladern abdecken könen.
Selbst wenn man "massiv Tripplelader aufstellt" würde das aktuell wohl nicht schnell etwas bewirken können und auch bessere Autos (mit mehr Reichweite) zu den aktuell hohen Preisen werden viele normale Autokäufer durchaus abschrecken. Ohne Finanzielle Anreize und dem Engagement der Hersteller, Elektroautos auch verkaufen zu wollen, wird das hier noch ewig dauern. Was nutze der 400km-Golf mit 22/100 kW AC/DC, wenn VW das Fahrzeug nicht im Showroom hat und noch ein paar vor dem Laden bereit zur Probefahrt?

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

TeeKay
read
Die Karren stehen nicht nur nicht im Showroom, sie stehen auch nicht im Prospekt. Alle (?) Hersteller haben für ihre Elektroautos separate Prospekte, obwohl Golf, E-Up, Kangoo, Zoe, Soul und wie sie alle heißen auch wunderbar im normalen Prospekt als weitere Motorvariante auftauchen könnten.

Re: Lars Thomsen: Ein "Muß" für E-Mobilisten

USER_AVATAR
read
Nur auf Nachfrage unter der Theke
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag