1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
e-tplus
    Beiträge: 42
    Registriert: Di 31. Jan 2017, 17:48

folder Do 2. Feb 2017, 17:39

Wenn ich den Forums-Routenplaner nutze und "Tesla S90" wähle sieht es für die Strecke sehr gut aus: Gesamtzeit 14h49, davon Ladezeit nur 1h37. Das ist ja nicht mehr als tanken+Pausen!

Nur: Wenn ich die Supercharger rausnehme werden es 22h18, davon 8h54 Ladezeit obwohl er an 50/44 kw Ladestationen auflädt. Ernüchternd. Oder ist das ein Tesla-spezifisches Problem? Ein BMW i3 ist schneller (20h42 Gesamt).
Anzeige

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar
    Spüli
    Beiträge: 2900
    Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
    Wohnort: Gifhorn

folder Do 2. Feb 2017, 17:53

Moin!
Jetzt kommen die Feinheiten!
Mit einem Tesla kann man neben dem Supercharger auch die Chademo-Ladesäulen nutzen. Damit sind dort knapp 45kW Ladeleistung möglich. Der entsprechende Adapter kostet ~550€.
Mit einem i3 kann man hingegen die CCS-Lader nutzen. Das sind nominell 50kW.

Das Problem bei solch feinen Betrachtungen ist die Abweichung von dem was die Ladegeräte können und dem, was der Akku aufnehmen kann. Das sind aber Feinheiten, die für den Jaguar noch nicht bekannt sind. Wenn Du einen BMW i3 (90Ah) auswählst, sollte das in etwa passen und auf der sicheren Seite liegen.
Gruß Ingo

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar

folder Do 2. Feb 2017, 19:01

Der Routenplaner ist nicht immer intelligent. Er laedt oft bis knapp unter 100%, was sehr lange dauert. Es waere besser, wenn man nur bis 80% laedt, und dann etwas frueher wieder anhaelt.

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar
    pjw
    Beiträge: 275
    Registriert: So 14. Feb 2016, 11:49
    Wohnort: Zürich

folder Fr 3. Feb 2017, 00:22

Karlsson hat geschrieben:50kW Ladeleistung rocken bei solchen Strecken nicht gerade => Tesla S85 / S90 / S100 stattdessen nehmen, da gibts ein zuverlässiges Netz mit >100kW Ladeleistung.
Habe mal mit https://abetterrouteplanner.com/ die Route (via Basel) eingegeben und folgendes Resultat für den S100D bekommen:
- 1301 km
- 13:44 fahren
- 01:51 laden (4x) [für CHAdeMO 50 kW muss man diesen Wert mindestens verdoppeln]
- 15:36 total

Mit meinem S85 sind es dann total 16:21 (mit 6x laden), aber "Many extra chargers exist; this may not be optimal."

Mit einem Jaguar i-Pace und CCS 50 kW würde ich mit 17-19 Stunden mindestens rechnen.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2018.46.2), 100% erneuerbare Energie, 170'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
E-Clean

folder Sa 22. Dez 2018, 18:59

Bei einer so langen Strecke würde ich warten bis der TESLA so weit ist völlig autonom zu fahren.
Auf Autobahnen müsste die Technik schon sehr bald so weit sein, dass ein fast 100% unfallfreies Fahren möglich ist. Was denkt ihr?
Produktion von TESLA Autos nimmt Fahrt auf: http://live-counter.com/tesla-motors/

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar
    J_W
    Beiträge: 279
    Registriert: Mo 30. Mär 2015, 17:13

folder Sa 22. Dez 2018, 19:47

Ich denke „Nein, muss ich nicht“
“Forget range and state of charge - Just go for it.”
eRockit (human hybrid), E-Up (2015) ,Smart 44 (02/18), KTM Mighty, Bluegen,I-Pace (10/2018)

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar
    HeinHH
    Beiträge: 737
    Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
    Wohnort: Hamburg
    Danke erhalten: 5 Mal

folder Sa 22. Dez 2018, 19:52

E-Clean hat geschrieben:Was denkt ihr?
Ich denke, dass er nach 2 Jahren auch mit einem iPace angekommen sein sollte :-)

Bye Thomas

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
one-ge
    Beiträge: 379
    Registriert: Sa 5. Aug 2017, 20:51

folder Sa 22. Dez 2018, 20:10

Schon interessant: Zwei Jahre nach der Threaderstellung ist Tesla nach wie vor der einzige Anbieter, der solche Reisen einigermassen hinbekommt.
BMW i3 94Ah REx aus 2017 (pre-LCI), Tesla Wallbox

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar

folder Sa 22. Dez 2018, 21:12

HeinHH hat geschrieben:Ich denke, dass er nach 2 Jahren auch mit einem iPace angekommen sein sollte :-)
Nein, der Threadersteller hat sich scheinbar gestern ein Model 3 bestellt:
e-tplus hat geschrieben:Vor einer Woche reserviert, eben bestellt! Lieferung: Februar/März

Das Schlange stehen vor'm Tesla-Laden 2016 hat sich ja anscheinend gelohnt. :lol:
Sicher die bessere Wahl im Vergleich zum iPace, wenn er die 1300 km relativ schnell fahren möchte.

Re: 1300 km mit dem Jaguar i-Pace?

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Mo 24. Dez 2018, 12:32

Ja, model 3 ist effizienter und lädt schhneller
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Jaguar I-PACE“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag