Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Widdy2000
read
Mir persönlich fehlt massiv eine Anhängerkupplung und eine Anhängelast von 750 kg ungebremst und min. 1200 kg gebremst.
Vorher kann keine eWagen für mich als Alleinfahrzeug dienen.

Das kann doch nicht so schwer sein!

PS:
Für ein Model X fehlen mir leider rund 45 kEUR :roll:
Anzeige

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Widdy2000 hat geschrieben:Mir persönlich fehlt massiv eine Anhängerkupplung und eine Anhängelast von 750 kg ungebremst und min. 1200 kg gebremst. Vorher kann keine eWagen für mich als Alleinfahrzeug dienen.
Das sehe ich eigentlich auch so, hab das aber noch mal ausgeblendet, weil die Liste dann noch frustrierender würde als sie e schon ist. Für mich gehört da auch Platz für eine 4-köpfige Familie mit Hund dazu. Der Platz ist auch weniger verhandelbar als die AHK.
Hab den Aston Martin RapidE noch mal als Vermutung für 2019 aufgenommen.


Immerhin tut sich im hochpreisigen Segment (da zähle ich auch einen Skoda >40k zu) langsam etwas am Horizont. Die günstigeren/kleineren Fahrzeuge werden dann schon noch folgen, das ist ja normal bei neuen Technologien.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

Pianist
  • Beiträge: 440
  • Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:32
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:Immerhin tut sich im hochpreisigen Segment (da zähle ich auch einen Skoda >40k zu) langsam etwas am Horizont. Die günstigeren/kleineren Fahrzeuge werden dann schon noch folgen, das ist ja normal bei neuen Technologien.
Genau. Wobei ich es auch im Prinzip in Ordnung finde, wenn man erst mal davon ausgeht, dass echte Langstreckenfahrzeuge auch etwas teurer sind. Da muss man doch einfach mal den echten Bedarf analysieren. Wer überwiegend in der Stadt fährt, hat heute schon eine große Auswahl an Elektroautos. Wer gelegentlich Langstrecke fährt, wird kein Problem damit haben, alle 200 km mal für 20 Minuten an die Schnellladesäule zu fahren. Die bisherigen Ioniq-Fahrer sagen ja, dass es sogar effizienter ist, häufiger und dafür kürzer nachzuladen. Man muss eben etwas besser planen als bisher, das ist aber auch schon alles.

Ich behaupte jetzt mal: Wer öfter als nur gelegentlich auf Langstrecken unterwegs ist, hat dafür einen beruflichen Grund. Ich zum Beispiel habe oftmals mehr Technik dabei, als ich mit zwei Händen tragen kann. Da fällt dann die Bahn leider aus. Da ich meine Projekte so kalkuliere, dass da auch die Reisekosten und die Reisezeit berücksichtigt werden, muss also im Budget auch ein vernünftiges Fahrzeug enthalten sein. Damit meine ich jetzt keinen 100.000-EUR-Tesla, aber so 40.000 EUR gehen in Ordnung, wenn man ein solches Fahrzeug dann zehn Jahre nutzen kann. Und ich denke mal schon, dass man Elektrofahrzeuge tendenziell länger nutzen kann als Verbrenner, weil da einfach viel weniger dran kaputtgehen kann.

Matthias
Wäre beinahe Ioniq-Fahrer geworden und fährt jetzt ein Erdgasauto.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
@Karlsson: Du solltest bei den Audis differenzieren. Es "gibt" ja den R8 etron. Für 2018 angekünfigt ist der Q6 etron (oder quattro concept) und dann gibt es noch das Sportback concept.

Wenn man auf die Audiseite geht und auf "etron" klickt wird einem der A3 und Q7 etron PHEV gezeigt und das Sportback concept, aber nicht der Q6. Das hat auch hier im Forum schon für Verwirrung gesorgt.

Also solltest Du da Q6 etron schreiben und bei den Ankündigungen ggf. den Sportback aufnehmen.

Die Existenz des R8 etron war bei Audi sowieso immer ein Staatsgeheimnis und den kann man auch getrost ignorieren.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Super-E hat geschrieben:Es "gibt" ja den R8 etron.
In echt? Das war mir jetzt nicht bewusst.

Wie die kommenden Audis jetzt heißen...da ändert sich ja alle Nase lang anscheinend etwas. Erst hieß es Q6 e-tron, später hab ich in Meldungen dann nur noch e-tron gelesen.
A3 und Q7 lasse ich hier raus, da es ja nur um reine E-Autos geht.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

150kW
  • Beiträge: 4666
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 101 Mal
  • Danke erhalten: 411 Mal
read
Vom R8 e-tron wurden knapp hundert Stück in Handarbeit gefertigt.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 13875
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 881 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
Ich bin mit meiner Zoe als Alleinfahrzeug mit bisher über 63.000 km sehr zufrieden :mrgreen:

Anhängerkupplung einmal alle 2 Jahre: Verpester vom Nachbarn ausleihen.
Kombi: Gepäck hat bisher immer gepasst, das neue Sofa hat Ikea geliefert 8-)
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

midget77
  • Beiträge: 1057
  • Registriert: Do 6. Mär 2014, 10:20
  • Wohnort: DC Ladewüste
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Nichts für ungut, die Zoe gehört hier nicht her, zumindest nicht die Q210.
Mit (großen) Abstrichen max. Q/R90...
In der DC-Ladewüste :roll: gilt: 3 phasiger AC-Lader = P f l i c h t in jedem E-Auto!
1phasiges "Schnarchladen" = bei Serienfahrzeugen (hoffentlich) bald Schnee von gestern...

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Wie die kommenden Audis jetzt heißen...da ändert sich ja alle Nase lang anscheinend etwas. Erst hieß es Q6 e-tron, später hab ich in Meldungen dann nur noch e-tron gelesen.
A3 und Q7 lasse ich hier raus, da es ja nur um reine E-Autos geht.

Ja klar. A3 und Q7 gehören hier nicht hin. Auch der R8 nicht. Aber man muss den "Q6 etron" oder auch "etron quattro concept" vom "sportback concept" unterscheiden. Wie auch immer die dann mal wirklich heißen. Wenn man jedenfalls "Q6 etron" in google eingibt bekommt man die Bilder und Artikel zu dem Auto welches Du meinst. Gibt man nur Audi etron ein, dann bekommt man hauptsächlich A3 Treffer.

Es ist wirklich zum fremdschämen welche Kommunikationspolitik Audi betreibt. Zum R8 etron gab und gibt es gar nichts bei Audi, und über den Q6 finde ich auf der offiziellen "brand" Seite nichts. Über google findet man im corporate Bereich einen verschämten bericht über die "Studie".

Fairerweise muss man sagen, dass man auch nichts über Verbrenner findet die noch nicht zu kaufen sind, aber warum dann bei den etrons was über die Sportback Studie, die es erst 2019 geben soll? Das muss keiner verstehen...

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnt

USER_AVATAR
  • ederl65
  • Beiträge: 698
  • Registriert: Mi 10. Feb 2016, 22:23
  • Wohnort: Ebreichsdorf
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Stell dir vor die würden diese Autos bewerben. Dann würden Kunden die bestellen. Dann müßten die sie WIRKLICH bauen. Das geht doch nicht, E-Autos will doch keiner.
Zuviel ist nicht genug. ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag