Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3354
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Da ich für meinen Bedarf kein Fahrzeug finde, das als Alleinfahrzeug taugt, suche ich mir im Moment einfach ganz billige E-Autos die große Teile meines Bedarfs abdecken. Der erste Kangoo ZE hat jetzt 98500km Laufleistung, gekauft mit 10000km für 10k€ später noch für 2k€ die Batterie gekauft. Kangoo ZE nummer zwei hat jetzt 77000km letztes Jahr für 3500€ inkl. Batterie gekauft. Nun noch den neuen E-UP im Leasing für 57€ + MwSt. für 4 Jahre und 4*15000km geordert reicht das jetzt zusammen mit dem Diesel und wenn die Kangoo Batterien noch ein paar Jahre Spaß machen kann ich auch noch warten bis die Eierlegende Wollmilchsau auf dem Markt ist. Der EQC mit einer 150kWh Batterie zu einem besseren Preis wäre für mich schon nahe dran. Der hoffentlich kommende Kangoo ZE mit 50kWh und CCS könnte die Zahl der nötigen Fahrzeuge schon mal etwas reduzieren.


MfG
Michael
Anzeige

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
read
Ich verstehe den Ansatz, aber um diese Fahrzeuge geht es hier nicht, sondern schon was von der Langstreckentauglichkeit als Alleinfahrzeug geeignetes.
AHK, Kofferraum, Preis etc. lasse ich hier mal raus, das wird nur frustrierend... hoffen wir auf mehr Auswahl in der Zukunft.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Bitte i3 120Ah aufnehmen, wenn schon der eTron Schluckspecht mit drin ist. Wirklich schneller ist man ja mit dem auch nicht.

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
read
Graustein hat geschrieben: Bitte i3 120Ah aufnehmen,
42kWh? Ne, sorry. Lädt der nicht auch mit 50kW? Das ist auch nicht so prickelnd.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Trotzdem kaum langsamer auf Langstrecke als der eTron

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 213
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Ich würde auch nicht nach der Akkugröße gehen, sondern nach der errechneten Reichweite nach WLTP. Dann kann eine Limousine mit kleinerem Akku eben aufgenommen werden, und der ineffiziente SUV fliegt aus der Liste. Aber das ist nur meine Sicht der Dinge. Für mich ist ja schon ein Ioniq ein tauglicher Erstwagen...
Teilelektrisch seit 2005: Prius II | eBike-Pendler seit 2010 | 3-Modul Balkon-PV
Geplant für 2020: gebrauchter Ioniq VFL als Erstwagen | Ladepunkt steht bereit(s) :mrgreen:

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
read
Die Kritik ist absolut berechtigt, deswegen sind 60kWh und 100kW Ladeleistung auch mehr ein Daumenwert.

Mir geht es darum, dass man möglichst bei der ersten Ladung nach 250km mit 120km/h noch 50km Reserve im Akku hat und nach höchstens 30min weitere 200km mit 120km/h fahren kann.
Ich glaube mit 120Ah i3 und Ioniq wird das nichts.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
read
Praktisch musst du dich beim i3 und beim Ioniq nach den Distanzen der Ladestationen richten, das technische Maximum fährst du eher nicht aus.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk

BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
read
Ja klar, das gilt ja für alle. Deswegen finde ich es wichtig, dass 300km bei 120km/h ganzjährig drin sind, damit man 250km Zeit hat bis zur ersten Säule. Die kann dann auch schon nach 180km kommen, weil die nächste erst nach 270km kommt und das nicht mit hinreichend Reserve erreichbar ist.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Reine Elektroautos, die als Alleinfahrzeuge taugen könnten

USER_AVATAR
read
Der aiways u5 fehlt als aspirant...
https://www.electrive.net/2019/09/21/ch ... ugelassen/

Die chinesen sind endlich aufgetaut....weil in China die Förderung gesenkt wurde....müssen jetzt neue Märkte gefunden werden.

Auch Gac
https://www.electrive.net/2019/11/02/ch ... lx-heraus/
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag