Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Wann verlässt der letzte Verbrenner Euren Haushalt?

- 2016 oder früher
32%
71
- bis 2017
11%
25
- bis 2018
13%
30
- bis 2019
10%
22
- bis 2020
9%
20
- bis 2022
6%
14
- bis 2024
4%
10
- bis 2026
4%
8
- nach 2026
4%
8
- überhaupt nicht
7%
15
Insgesamt abgegebene Stimmen: 223

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

USER_AVATAR
  • Wengerter
  • Beiträge: 64
  • Registriert: Sa 13. Aug 2016, 12:24
  • Wohnort: an der Teck
read
Heute 8-)
Ich hoffe das gilt, auch wenn ich für 1 oder 2 x im Jahr den Verbrenner meiner Eltern oder
von Bekannten nehmen muss, um den Anhänger mit meinen Weintrauben heim zu bringen 8-)
Anzeige

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

USER_AVATAR
read
2015 erster Verbrenner weg, 2016 zweiter und letzter Verbrenner mit e-Auto ersetzt. Es gibt kein Weg zurück.
"Tesla is predator, not prey" - Model X75D Bj. 2016 / BMW i3 22 KWh REX Bj. 2015
Der Fall Audi | Die Geheimakte VW

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

USER_AVATAR
  • wischi
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Mi 22. Okt 2014, 15:25
  • Wohnort: Ferschnitz
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
eDEVIL hat geschrieben:"Ist schon weg" fehlt als option
detto bei mir seit 12/2014
Renault Zoe Q210 seit 12/2014 Kia E-Niro Titan weiss seit 05/2019

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Nodame
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Di 18. Aug 2015, 11:08
read
Wir als nicht allzu einkommenststarker Ein-Auto-Haushalt, haben momentan leider noch keine sehr grosse Auswahl.

Wir haben gut 10% aller unserer Fahrten im Jahr, welche eine Reichweite und Ladeflexibilität eines Teslas benötigt. Sobald dies mit günstigeren Autos möglich ist, schlagen wir zu.

Kriterien, wieso wir noch nicht umgestiegen sind, sind die üblichen Verdächtigen: Preis und Reichweite. Zwei Autos sprengen unser Budget definitiv, daher müssen wir ein EV finden, welches unsere Fahrten zu 100% deckt.

Wir sind auch in der Situation, dass wir im 2018 ein neues Auto brauchen, da das jetzige zu klein ist und unseren Anforderungen ab dann nicht mehr genügen. Dann heisst es mal neu evaluieren was überhaupt erhältlich ist. Wenn immernoch kein Elektroauto unter 30'000.- mit grossem Akku und guter Schnellade-Möglichkeit und in der Grösse eines Leafs oder Ampera erhältlich sind, siehts schlecht aus für uns.

Wenn man bedenkt, dass die Autoindustrie vorher noch das Jahr 2020 so oft genannt hat und es jetzt teilweise schon 2025 (es wird immer später?!) wird, bis die einen so richtig loslegen wollen, könnte es auch sein, dass wir wohl nochmal einen gebrauchten Verbrenner nehmen, bis geeignete e-Modelle verfügbar sind.

Hätten wir 2 Autos wäre eines davon schon lange ein EV...

Daher habe ich jetzt mal 2018 genannt, da dann ein neues Fahrzeug angeschafft werden muss.

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

USER_AVATAR
  • Lazerus
  • Beiträge: 6
  • Registriert: Fr 26. Sep 2014, 22:24
read
Ist Januar 2016 bei uns soweit gewesen! :) Da haben wir unseren 18Jahre alten Golf4 gegen einen E-Golf eingetauscht...

Gesendet von meinem FP2 mit Tapatalk

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

INRAOS
  • Beiträge: 860
  • Registriert: Fr 14. Okt 2016, 21:05
  • Wohnort: Delbrück
  • Hat sich bedankt: 300 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Da wir einen handwerklichen Tischlerei-Betrieb unterhalten wird es mit einer kompletten Umstellung auf E-Auto sicherlich noch sehr lange dauern (müssen).

Ich habe mir im letzten Monat einen i3 bestellt (ohne Rex), der (wenn es ganz gut läuft) noch im Dezember ausgeliefert wird, ansonsten im Januar 2017.

Zuerst einmal werde ich den parallel zu meinem 320i Touring fahren - und dann entscheiden, ob für mich wirklich der i3 als einziges Auto genügt. Die zwei Probefahr-Tage haben wirklich Spaß gemacht, aber ob er sich auch im täglichen (Geschäfts-)leben bewährt wird sich zeigen.

Ich bin somit ja in der glücklichen Lage das Fahrzeug als Firmenauto leasen und finanzieren zu können - wenn ich mir die normalen Einkommen eines Handwerkers so Anschaue ist dieser Wagen im Moment eigentlich privat gar nicht bezahlbar. Da muss sich am Preis noch sehr viel tun.

Und wenn ich dann sehe, wie viele Gedanken und Nachforschungen ich zu dem eAuto-Thema so anstelle - bei uns im ländlichen Bereich die nächste öffentliche Ladesäule 15 km entfernt ist - ich noch keine Ahnung habe mit welcher Ladekarte ich demnächst auch wirklich mal im öffentlichen Bereich laden kann ... ... dann ist der Umgang mit einem eAuto für 'Jedermann', also auch für Leute die kein grosses Interesse haben sich mit den ganzen 'drumherum' auseinanderzusetzen, im Moment noch kaum vorstellbar (ich denke da z.B. an meine Eltern im Alter von über 70 Jahren).

Ich hoffe, dass die Entwicklung in die richtige Richtung weitergeht - mit mehreren und bezahlbaren Modellen der Hersteller, aber auch mit einer weiteren Verbreitung einer vernünftig bedienbaren Lade-Infrastruktur.
BMW i3 BEV 94 Ah vom Dez 2016 bis Dez 2019. Über 40.000 km gefahren
Passat GTE seit 28.08.2018. Bisher 20.000,km
Model 3 seit 28.12.2019 - ohne Mängel übernommen.
EGolf bestellt Anfang Oktober 19 - abgeholt am 19.06.2020

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

USER_AVATAR
  • Elektro-Erft
  • Beiträge: 177
  • Registriert: Fr 18. Dez 2015, 05:19
  • Wohnort: Erftstadt (bei Köln)
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Am liebsten schon heute, aber ich glaube es wird erst 2018 etwas.
Das sollte er haben:
- Echte 200-250 KM
- Schnellladung
- Mindestens Golf grösse oder Zoe Grandtour.
- Neu oder Tageszulassung zwischen 21000-25000 € ohne Miete

Vielleicht passt das ja irgendwann mit dem Ioniq.

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

edison
  • Beiträge: 8
  • Registriert: So 16. Okt 2016, 13:25
read
Hallo,

habe 2016 gewählt. Unser Clean-Diesel-Golf steht jetzt bei Mobile - muss weg.
In den nächsten 14 Tagen kommt ein i3 (60Ah REX 15 Monate alt, aus dem BMW-Fuhrpark). Der wird für 80-90% der 25-30-tausend Jahreskilometer, d.h. Pendeln ins Büro (55km einfach), zum ICE-Bahnhof (dito) oder an den Flughafen (100 km) taugen. Und für den Rest "schaun mer mal". Familien-Urlaubsfahrt (4 Pers) - Car-Sharing/Mietwagen/WoMo/Radtour? Alles andere müsste gehen...
Ach ja, in der Garage steht noch automobiles Kulturgut (Saab 900 Cabrio, BJ91, rostfrei), der darf alt werden - wird nur selten bewegt.
Grüße aus der Pfalz!
MG

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

Horse
  • Beiträge: 672
  • Registriert: Do 20. Okt 2016, 20:38
  • Hat sich bedankt: 1044 Mal
  • Danke erhalten: 64 Mal
read
Hängt davon ab, wie lange es sich noch lohnt den jetzigen zu fahren; wenn ich wüßte wann ein geeigneter Zeitpunkt zum Wechseln wäre... ? (u. a. bevor teure Reparaturen zunehmen, wie bei dessen Golf II-Vorgänger - der gleichzeitig immer mehr an Wert verlor, den ich fuhr bis er 19 war - ich fahre überwiegend Kurzstrecken, bleibe normalerweise unter 10.000 km jährlich).
Als nächsten möchte ich jedenfalls wenn irgend möglich keinen Verbrenner mehr.

Re: Umfrage: Wann verschwindet Euer letzter Verbrenner?

USER_AVATAR
read
Am 13.09.2014 :lol:
IMG_1874.JPG
Gruß Marc
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag