Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
read
Im Prinzipo müsste man eine Art Drittelmix haben und das wie früher auch gesondert ausweisen.

Für Europa wäre es denkbar, dass der Zyklusbei 3 Verschiednen temperaturen durchgeführt wird:
-5°C +10°C und +30°C mit jeweils Innenraumklimatisierung auf 20°C

Der Testzyklus umfast 3 Profile: Stadt 50km, Überland 100km mit Bundestraßen im Programm und Ortsdurchfahrten und
Fernstrecke (start mit leerem akku Testzyklus 100km und Autobahnmix mit 100-140km/h )

Kein Abkleben, erhöhter Reifendruck oder sonstige Tewaks erlaubt
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Anzeige

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
read
Das reicht nicht. Beim PHEV müssen zwingend die elektrische Reichweite unter verschiedenen Bedingungen und der Verbrauch bei leerem Akku unter verschiedenen Bedingungen bekannt sein, sonst kann man den nicht sinnvoll für das eigene Profil bewerten.
Vergangenheit - Zoe Q210 2013
Gegenwart - Tesla Model 3 Long Range 2022
Zukunft - Citroën ë-C4 2022

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
read
Heute habe ich mal mit meinem gefährlichen PHEV zwei Ladesäulen besucht.
Als ich zum ersten kam waren vier Plätze frei, dito als ich fuhr. Während ich wie geplant eine Pizza verzehrte habe ich für ca. 15 km nachgeladen. Im Forum habe ich aktuelle Bilder eingestellt, den Zustand aktualisiert (Sie war out off order) und ein frisches Ladelog eingetragen. An der zweiten Station gab es zwei frei Plätze als ich kam und ging. Ich habe testweise für eine Zigarettenlänge evtl. 4 km, geladen und ebenfalls im Forum ein Ladelog mit Funktionbestätigung eingetragen.

Bei diesem Nutzerverhalten habe ich keine moralischen Bedenken.
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
read
MasterOD hat geschrieben:Bei diesem Nutzerverhalten habe ich keine moralischen Bedenken.
Die fährst spazieren um ladesäulen zu testen?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
  • TobsCA!
  • Beiträge: 566
  • Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
  • Wohnort: Leonberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Nachdem er den Ioniq seit 9 Tagen hat ist das doch fast normal...
Bin auch schon Sonntags spazieren gefahren und habe Säulen mit Störmeldung / ohne bestätigte Ladung getestet.


MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt 03/17 bis 05/19 34826km
SXT Light Eco 05/17 bis 05/19 400km
Ioniq Premium 04/19 - 08/20 30 271km
Ninebot One E+ seit 05/19 schon 200km gefahren
Model 3 seit 1.09.20 schon 12 000km

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

Helfried
read
kub0815 hat geschrieben:Die fährst spazieren um ladesäulen zu testen?
Wer nicht? Es gibt hunderttausende Geocacher, die suchen Filmdosen im Wald! :)

Schnitzeljagd macht doch irre Spaß.
Andere führen ihren Hund(!) spazieren.

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
read
Toumal hat geschrieben:Wenn das so weiter geht, dann ist die Ladeinfrastruktur in Wien in 2 Jahren fuer Elektrofahrzeuge unbrauchbar gemacht, weil jeder Depp .....
Vielleicht weil soviele phev fahrer 40 Euro für das laden gezahlt haben bekommt Wien jetzt zusätzlich 1000 Säulen
https://www.electrive.net/2017/08/31/wi ... -bis-2020/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

Schüddi
  • Beiträge: 3438
  • Registriert: Mo 24. Okt 2016, 00:43
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
TMi3 hat geschrieben:Ist die Frage, was man abbilden will. Die meisten Fahrten sind deutlich unter 400km. Vermutlich sogar unter 15km. Man könnte also genausogut 3km die Kinder in die Schule, 5km zum Supermarkt, 11km in die Arbeit, etc. als Alltags-Prüfung nehmen. Und dann auch gerne bei -10°C die Abgase messen. Wenn so geprüft würde, wie die Leute im Alltag fahren, kämen auch realistische Werte raus. Aber solange die neue WLTP-kalt Messung bei 22°C stattfindet, hab ich da wenig Hoffnung. Die 22°C hat's morgens, bei der Fahrt in die Arbeit, vermutlich nicht an 5 Tagen im Jahr.
Dann muss man das allerdings mit allen so machen. Auch bei den Stromern sind die Verbräuche geschönt und nun weil man die Emmisionen dort nicht messen kann heißt das noch lange nicht das sie keine haben oder hatten. Man sieht sie nur nicht.
Aber du hast recht, jeder sollte seinen Verbrauch selbst überprüfen. Das machen die meisten hier im Forum vielleicht aber die meisten sind einfach nur Konsument. Es muss laufen - wie spielt erst mal keine Rolle. So manch eine Mutti im dicken SUV würde sich wundern was sie sparen könnte - ich wohne an einer Schule und es ist kein Witz ich habe hier in der Straße 2 Muttis die starten ihren SUV um ihr Kind morgens 500m zur Schule vor zu fahren - am besten direkt in den Eingang. Wir sind auf dem Dorf in einer 30ger Zone wo nur Anwohner durchfahren (die Muttis mit 60 natürlich). Ich winke immer da ich um die Zeit immer mit dem Hund laufe. Es sind übrigens Hausfrauen die danach wieder heim fahren und die Kinder dürften so zwischen 5-7 sein.
Es liegt also auch am Nutzer ob die Werte annähernd stimmen oder nicht.

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben: Wer nicht? Es gibt hunderttausende Geocacher, die suchen Filmdosen im Wald! :)
Helfried, hast du mir über die Schulter geschaut?
Donnerstag war ich mit dem Arbeitskollegen in Helsinki, wir hatte noch eine Stunde frei UND was hat er in der Nähe gesucht?
Vor zwei Wochen dasselbe in Purmerend NL, nach dem Meeting: ach lass uns noch mal kurz... Filmdosen im Gebüsch aufstöbern.

Für mich kommt an den öffentlichen Ladestationen noch das Üben hinzu: Stecker rein, Lade start, -stop, Kabel rein....
Insbesondere ist der "Ladekabel lässt sich nicht entfernen" Faden schon über 50 Seiten lang, da möchte man ein wenig Sicherheit erwerben. Andernfalls wird das zur Gefahr. :)
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017

Re: Plug-In Hybride - Gefahr fuer die Elektromobilitaet?

Naheris
read
Wie die PHEV-Verbräuche bei NEFZ ermittelt werden ist klar definiert.

- Zuerst wird der Akku voll geladen.
- Dann wird der NEFZ-Zyklus so lange hinetereinander gefahren, bis der Akku leer ist. Dies legt die E-Kilometer fest.
- Dann wird der NEFZ-Zyklus einmal mit leerem Akku gefahren. Dies legt den Treibstoff-Verbrauch fest.
- Dann wird das Fahrzeug an einer Steckdose aufgeladen und der Strom ab Steckdose gemessen. Dies legt den E-Verbrauch fest.

Aus den Zahlen wird nun der Zyklus-Verbrauch ermittelt, indem man den Gesamtverbrauch in Litern durch die insgesamt gefahrenen km teilt, also die mit E-Zyklus und dem einfachen NEFZ-Zyklus.

Mit diesem System kann man aus der E-Reichweite und dem Treibstoff- sowie E-Verbrauch je 100km dann jede beliebige Verbrauchsangabe ermitteln. Die Formeln sind die Folgenden:

NEFZ-Verbrauch bei leerem Akku: ([NEFZ-E-Reichweite in km] + 25km) x [NEFZ-T-Verbrauch] / 25km
Reiner NEFZ-E-Verbrauch: [NEFZ-E-Verbrauch] x (([NEFZ-E-Reichweite in km] + 25km) / [NEFZ-E-Reichweite in km])

Ach ja: klar wird die E-Reichweite dann ohne CO2-Ausstoß angegeben. Das wird er bei BEVs aber auch. :mrgreen:
_____________________

Mein Passat GTE PHEV wird übrigens zu 95% in Weitstrecke >250 km an einem Stück bewegt. Verbrauch ab Tankstelle derzeit: 3,88 l/100km, plus Gratis-Strom, den ich Toumal doch tatsächlich aus öffentlichen Ladestationen vor der Nase weg klaue. :mrgreen:
Heute: Taycan / Gestern: ID.4, e-Tron 55, Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, e-Golf 300, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60 PHEV, V60, XC60, LS, IS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf II.
Fan von: Volvo, Lexus.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag