Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
folder Mi 13. Jul 2016, 23:20
Es sind auch tatsächlich teilelektrische Aufklärungsfahrzeuge und Spezailfahrzeuge geplant. Hier geht es aber in erster Linie wohl ums lautlose anschleichen...
Anzeige

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
eSmart
    Beiträge: 681
    Registriert: Sa 14. Nov 2015, 12:09
    Wohnort: 30938 Burgwedel
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Mi 13. Jul 2016, 23:20
Das kann man doch nicht glauben. Die Lobbyarbeit wird schon dafür sorgen das die Panzer dann mit Aldi AA Batterien laufen.
Denn die muß man ja regelmäßig nachkaufen. Akkus die man selber nachladen kann und ewig halten, das wird man schon verhindern können.

Ein Aldi Markt bei jedem Gefecht
>120.000km elektrisch unterwegs

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Jul 2016, 11:55
Zoelibat hat geschrieben:Einen Tesla-Panzer würde ich schon vorbestellen. Aber nur mit Autopilot.
:hurra: ich nehm auch ne Hand voll
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >200.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >50.000km
EDpassion.de, alles rund um den smart electric drive.

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Jul 2016, 16:34
eSmart hat geschrieben:Das kann man doch nicht glauben. Die Lobbyarbeit wird schon dafür sorgen das die Panzer dann mit Aldi AA Batterien laufen.
Denn die muß man ja regelmäßig nachkaufen. Akkus die man selber nachladen kann und ewig halten, das wird man schon verhindern können.
Die Entsorgung wäre kein Problem, man könnte die leeren AA Batterien einfach als 14 mm Geschosse verschießen, zumindest im Nahbereich wegen der nicht ganz optimalen Bauform. Wegen der flüssigen Befüllung könnten Sie sogar teilweise wie Hohlladungsgeschosse wirken und dank der enthaltenen Säure auch für Sekundärschäden sorgen.
i3 BEV (SW: I001-18-11-520), BJ 04/2014, LL >116.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ seit 11.03.2019
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Jul 2016, 16:56
Das wäre dann aber gleich Mehrfach gegen die Genfer Konventionen...

Wie wäre es mit einem Solarpanzer? zum Krieg spielen schicken wir die Jungs dann in die Wüste zwecks besserer Leistung... Wenn man die auf dem Turm befestigt könnte man die sogar leicht nachführen. Wie schnell kann ein Leo mit 50m² Solarfläche wohl dauaerhaft fahren ;-)

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
rolandk
    Beiträge: 4421
    Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
    Wohnort: Dötlingen
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
    Website
folder Do 14. Jul 2016, 17:23
Super-E hat geschrieben:Wie schnell kann ein Leo mit 50m² Solarfläche wohl dauaerhaft fahren ;-)
Ich denke mal, das man sich dann aber auch Gedanken um das Material des Panzers machen muß. 5-lagige imprägnierte (wegen Feuchtigkeit) Wellpappe könnte eine enorme Gewichtsersparnis bringen.....
Lässt sich auch viel leichter reparieren.

Roland

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
folder Do 14. Jul 2016, 18:06
Das Panzerspielzeug sollte aber auch pädagogisch korrekt aus Holz sein.
Mache Urlaub

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3411
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
    Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
    Hat sich bedankt: 61 Mal
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 14. Jul 2016, 18:52
Poolcrack hat geschrieben: Die Entsorgung wäre kein Problem, man könnte die leeren AA Batterien einfach als 14 mm Geschosse verschießen, zumindest im Nahbereich wegen der nicht ganz optimalen Bauform. Wegen der flüssigen Befüllung könnten Sie sogar teilweise wie Hohlladungsgeschosse wirken und dank der enthaltenen Säure auch für Sekundärschäden sorgen.
Und wenn man AA Lithium Akkus verwendet, hat man gleich noch Sprengwirkung oder Brandsatz...
220 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12184
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 274 Mal
    Danke erhalten: 75 Mal
folder Do 14. Jul 2016, 21:39
Super-E hat geschrieben:Wie wäre es mit einem Solarpanzer? zum Krieg spielen schicken wir die Jungs dann in die Wüste zwecks besserer Leistung... Wenn man die auf dem Turm befestigt könnte man die sogar leicht nachführen. Wie schnell kann ein Leo mit 50m² Solarfläche wohl dauerhaft fahren ;-)
Der bräuchte dann aber schon Leichtlaufketten... :mrgreen:

@rolandk: Mehrfach imprägnierte Wellpappe :?: Ein Trabi-Panzer :?: :lol:
Super-E » Mi 13. Jul 2016, 23:20: Es sind auch tatsächlich teilelektrische Aufklärungsfahrzeuge und Spezailfahrzeuge geplant. Hier geht es aber in erster Linie wohl ums lautlose anschleichen...
Und wo bleibt die Fußgängerwarnung bis Tempo 30 :?:

Statt G 3(6) kriegen die dann Taser in die Hand, die treffen genauso gut :D
Oder im Nahkampf Elektroschocker...

Im Ernst, wenn die Ladeleistungen auf 15 C steigen sollten, stünde einer zügigen Feldbezapfung nichts im Wege :D Akkus rumzukutschieren ist zwar ein bisschen schwerer(!) als bei Diesel. Aber die kleineren Motoren würden das ausgleichen Im Norden wäre wohl H2 besser (Akkus mögen ja die Kälte nicht), Tiefkühlung in der Wüste wäre eine Herausforderung mehr.

PS: Alles schon gehabt: Porsche (mal wieder...) hatte schon sogar zwei ePanzer gebaut: https://de.wikipedia.org/wiki/Panzerkam ... _VIII_Maus und https://de.wikipedia.org/wiki/Elefant_(Jagdpanzer) genauer gesagt benzin-elektrische Panzer
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Bundeswehr stellt auf E-Mobilität um....

menu
Benutzeravatar
    Klebaer
    Beiträge: 367
    Registriert: Do 12. Mär 2015, 16:01
folder Fr 15. Jul 2016, 09:15
man könnte das Rohr als Magnet verbauen und so kann man, beim Schießen, Energie durch Magnetfeldänderung gewinnen.

je öfters man schießt, desto weiter kann man fahren. :D
Nissan Leaf Acenta Baujahr 2014 :D
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag