Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

thomas1215
  • Beiträge: 332
  • Registriert: Fr 23. Okt 2015, 14:10
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
@Blue shadow
Ja wenn man die Großeltern auch noch transportieren will braucht man wohl einen 7-Sitzer.

Teenager am Rücksitz: Bis etwa 180cm Körpergröße geht es. Dann: Größeres/höheres Auto.

Ja, ist blöd, dass es Kombis (oder Autos mit vergleichbarem Kofferraumvolumen) eher nicht elektrisch gibt.
Die Automobilhersteller wollen einfach noch nicht für jede Größe ein Elektroauto anbieten, sondern meist nur ein Klein-/Kompaktwagen-Modell, mit dem die Flottenziele erreicht werden können (siehe: Zoe, ID3, Corsa-e, 208, Leaf, i3...).
Dazu vielleicht noch überteuerte Klein-Lieferwagen mit wenig Reichweite und sauteure Luxus SUVs.
Hyundai Ioniq Electric Facelift - Iron Grey - Level 5 - seit 12.3.2020
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Der Golf 8 PHEV soll verfügbar sein und kommt auch als Kombi:

https://www.electrive.net/2020/08/22/pl ... im-handel/

Im VW Konfigurator hab ich ihn vorhin allerdings noch nicht gefunden.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2195
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Das wird daran liegen, dass der Golf 8 als Kombi noch gar nicht verfügbar ist.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry seit Juni 2020

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
benwei hat geschrieben: Das wird daran liegen, dass der Golf 8 als Kombi noch gar nicht verfügbar ist.
Die PHEV Varianten der Golf 8 Limousine waren auch nicht im Konfigurator, darum ging es mir.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Ein normaler Golf ist doch schon tauglich genug! Muss man halt den Grill zuhause lassen...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

holobro
  • Beiträge: 266
  • Registriert: So 15. Feb 2015, 03:00
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Karlsson hat geschrieben:
benwei hat geschrieben: Das wird daran liegen, dass der Golf 8 als Kombi noch gar nicht verfügbar ist.
Die PHEV Varianten der Golf 8 Limousine waren auch nicht im Konfigurator, darum ging es mir.
https://www.volkswagen.de/de/modelle-un ... %2F2%22%7D
Der Golf e Hybrid ist online

Es wundert mich das hier noch keiner was über den Skoda Enyaq iV geschrieben hat.
Das scheint ja praktisch der Kombi zu sein auf den hier viele gewartet haben.
In der 60 kWh Version mit 390 km WLTP Reichweite (vs. 420 km beim ID 3) und angeblich gibt es grundsätzlich auch bis zu 1.4 t Anhängelast.
Die Basis haben sie sich aber wohl wieder nur für die Werbung mit dem Einstiegspreis ausgedacht...

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Der Enyak ist allerdings nicht allein, der neuen Nissan Ayria und das Model Y spielen in der selben Klasse.

Alle drei sind aber eher Familien-Erstwagen für Wohlhabendere, eine Normalo-Familie gibt eher 15.000-20.000€ für einen Familienkombi aus.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Simon1982
  • Beiträge: 1081
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Das würde ich so nicht sehen, ich kenne viele Familien mit Firmenwagen. Da ist das Limit eher bei 40.000 - 50.000€ für normale Außendienstler.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Ok, Firmenwagen ist was anderes, ich rede von privat gekauften Fahrzeugen.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Ein normaler Golf ist doch schon tauglich genug! Muss man halt den Grill zuhause lassen...
Da passt noch nicht mal einfach der Kinderwagen rein. Ne danke, echt nicht (in den Focus Turnier passt der Bettaufsatz längs rein und der geklappte Unterbau daneben). Und erst recht nicht mit dem kleinen Akku und maximal 40kW Ladung.
So ist es ein sehr gediegener Zweitwagen. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
holobro hat geschrieben: Der Golf e Hybrid ist online
Hm... natürlich gibt es den Motor erst ab Style, Startpreis ab 39,8k und das ist noch nicht mal der Kombi.
Passat Variant GTE ab 44,7k. Da ist der Abstand zu klein wenn man noch 1,5k für den Kombi drauf zahlen muss und nur 3,5k Unterschied bleiben.
Aber mal sehen, wo die Straßenpreise liegen werden.
holobro hat geschrieben: Es wundert mich das hier noch keiner was über den Skoda Enyaq iV geschrieben hat.
Ich meine schon. Zusammen mit ID.4. Ich finds halt schade, dass die kleinsten familientauglichen BEV schon so Panzer sind. Der ID.3 ist schon deutlich höher als der Golf und ID.4 / Enyaq dann noch mal. Klar, die werden wohl Platz genug bieten. Den Panzer muss man aber auch bezahlen.
drilling hat geschrieben: Alle drei sind aber eher Familien-Erstwagen für Wohlhabendere, eine Normalo-Familie gibt eher 15.000-20.000€ für einen Familienkombi aus.
Das ist dann allerdings ein Jahreswagen oder einer mit 30% Rabatt weil Modellende nahe (bei Pravatkauf).
So als Größenordnung hatte unser Focus 1.0 Kombi einen Listenpreis von knapp 30.000€. Zugegeben höchste Ausstattung und noch ein paar Bonbons, aber das ist jetzt auch nichts zum Angeben. Bei uns im Gebiet ist der Skoda Superb mit 2 Liter Diesel bei den jungen Familien sehr beliebt.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag