Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Boierche hat geschrieben: Stimmt, mein Fehler. Überall findet man die Fahrzeugbreite. Steht einfach nicht ob mit oder ohne Spiegel.
Ist aber auch ohne Spiegel sehr breite. Linke Spur in der Baustelle kannste vergessen und auf Parkplätzen macht das auch nicht Spaß. Für die anderen auch nicht.

Das hier ist schon interessanter, wenn auch nur PHEV:

https://www.electrive.net/2020/01/07/ki ... agon-phev/

Ich muss aber auch meckern - der E-Motor ist mit 61PS zu schwach. Für die Stadt ist ja das ok, aber nicht für die Pendler mit Autobahn, Schnellstraße oder auch nur Bundesstraße (Berge.... überholen?).
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Darauf hat die Welt gewartet...den Optima gibt es doch schon Jahre. Oder wurde irgendwas verbessert?

Alle schielen nur auf die Schummelformel für Hybridgrenzwerte...keine Echte Innovation.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2195
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 391 Mal
read
Der Optima wurde Ende 2019 eingestampft.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry seit Juni 2020

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Achso...auf der Kiaseite lebt er noch. Bestimmt war er zu hochpreisig...ab 46000€

Ich fand die 36 kWh beim E-nv200 ja zu gering, also werden ähnliche Wagen bei mir erst ab 60-70 kWh zum Jubel führen.

Hoffe das GM bald mal etwas Neues anbietet.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 57000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Achso...auf der Kiaseite lebt er noch. Bestimmt war er zu hochpreisig...ab 46000€

Ich fand die 36 kWh beim E-nv200 ja zu gering, also werden ähnliche Wagen bei mir erst ab 60-70 kWh zum Jubel führen.

Hoffe das GM bald mal etwas Neues anbietet.
Pickups und elektrische Cadillacs sind die Pläne soweit ich weiß, wobei GM den europäischen Markt eh aufgegeben hat, die Fahrzeuge dürften eher auf den chinesischen Markt abzielen, also SUVs oder riesige Limos.

Da würde ich eher auf Fiat-Peugeot-Chrysler setzen.
Hybride aller Art sind die Zukunft, reine Batterie-Autos für die Masse sind für mich eine ökonomische und ökologische Sackgasse.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Darauf hat die Welt gewartet...den Optima gibt es doch schon Jahre. Oder wurde irgendwas verbessert?
Na das ist die Kompaktklasse und entsprechend günstiger. Der erste PHEV als kompakter Kombi.
Blue shadow hat geschrieben: Achso...auf der Kiaseite lebt er noch. Bestimmt war er zu hochpreisig...ab 46000€
Bei mobile.de lag er auf Niveau vom Passat GTE. Für den gleichen Preis würde ich da auch keinen Kia nehmen wenn es auch den Passat gibt.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Ein weiterer PHEV der Kategorie - Seat Leon Kombi

https://www.electrive.net/2020/01/29/se ... -als-phev/

Und mit dem gleichen Antrieb der Skoda Octavia IV
https://www.electrive.net/2019/11/12/sk ... -als-phev/
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Quasi das gleiche von Renault
https://www.electrive.net/2020/02/03/re ... -phev-vor/

Bild

Allerdings nur 9,8kWh und es ist noch unklar, ob das überhaupt netto ist.
Da ist der Leon mit 13kWh wohl interessanter.

Für mich kommt das zu spät.
2018 hatten sie keine brauchbaren PHEV Kombi Jahreswagen zu vernünftigen Preisen und auch da hätten mich 9,8kWh jetzt nicht gerade vom Hocker gerissen. Wenn der nächste Erstwagen Wechsel ansteht, dann bitte BEV. Und falls es zur Not ein PHEV werden müsste, bitte 25kWh aufwärts.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Simon1982
  • Beiträge: 1081
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Es sind zwei weitere Familien-Erstwagen angekündigt:

Ein Kombi aus China
Ein SUV von Skoda.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Simon1982
  • Beiträge: 1081
  • Registriert: Fr 29. Mai 2015, 21:54
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Zum Kombi habe ich hier noch einen Link gefunden:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Roewe_i5
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag