Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • Schwunkvoll
  • Beiträge: 744
  • Registriert: Sa 19. Nov 2016, 18:34
  • Wohnort: Ritterhude
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Ioniq seit 09/2017 - nie wieder Verbrenner :)

Schwunkvoll: Mein Youtube Kanal rund um die eMobilität: http://www.youtube.com/c/Schwunkvoll
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Was ich bei der ganzen Diskussion echt nicht verstehe...was brauchen Kinder im Urlaub eigentlich alles?...Ich habe meine Kurzen am Anfang gerne im Tragetuch bzw. Manduca getragen und Kinderstuhl/Kinderbett gibt es auch in Hotels, bei einer Campingtour liegt so ein Baby auch gerne mit im eigenen Schlafsack (alles schon ausprobiert) oder im Babyschlafsack. Man muss den GROßEN Kinderwagen a la Emmeljunga ja auch nicht überall hin mitnehmen...mein Motto ist eh: weniger ist mehr, ist auch einfacher beim Packen, weniger Zeug bedeutet u.a. auch weniger Stress. Hatte vor dem Leaf den kleinsten Peugeot und auch da hat die Familie gut Platz gehabt, auch im Urlaub mit Zelt und allen Schlafsäcken. Isomatten etc. Und wenn man mal mit Kinderwagen und Auto unterwegs sein will, kann man ja auch ein Kleinautotauglicher sprich zusammenklappbarer Kinderwagen/Buggy von Quinny oder so kaufen. ;) So teuer sind die echt nicht. Und der Leaf ist durchaus langstreckentauglich, man muss ja nicht stundenlang am Stück fahren...viele Pausen tun auch den Kids gut.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Majaleia hat geschrieben:Was ich bei der ganzen Diskussion echt nicht verstehe...was brauchen Kinder im Urlaub eigentlich alles?...I
Selbst wenn die Kinder gar nichts bräuchten, wäre mir der Leaf Kofferraum für uns zu zweit schon zu klein, da die Rückbank als Gepäckablage ja nicht mehr zur Verfügung steht.
Schön für Dich, dass Du anscheinend mit ohne Gepäck auskommst, kriege ich aber nicht hin. Und das muss jetzt gar nicht der Urlaub sein. Nächste Woche ist ja schon wieder Weihnachten, wo wir auf unser 700km Runde die Familien abklappern.
Pepe-VR6 hat geschrieben:Von Fiat scheint was zu kommen:
http://t3n.de/news/fiat-chrysler-elektroauto-776239/
Hatten wir schon mehrfach. Erstmal Daten und Preis abwarten und ob der überhaupt zu uns kommt.
MineCooky hat geschrieben: Na da klären wir doch erst einmal was denn ein SUV ist, dazu ein Zitat aus Wikipedia:
Ja, passt doch. Das ist exakt das, was der Rest der Welt momentan wie blöde kauft. Brauche ich nicht, aber wenn mir keiner nen E-Kombi baut und der SUV auch den Nutzwert hat - von mir aus notfalls ja, solange es den Nutzwert nicht in nem flacheren Auto gibt.
MineCooky hat geschrieben: heißt das noch lange nicht, das SUV nicht mehr Geländefähig sein müssen.
Die sind ja auch geländegängiger als normale Limousinen, haben meisten Allrad, manche noch mit den ganzen Sperren dazu und auch mehr Bodenfreiheit. Aber selbst wenn das nicht gegeben wäre - bezogen auf diesen Thread ist das doch völlig egal.
MineCooky hat geschrieben:Wenn man den Verbrenner zu schaltet hat man auch einige PS, irgendwo. Das klassiche Problem der Verbrenner, die Ps sind schon irgendwo, aber die Drehzahl muss man erst mal finden.
Nein, das ist im unteren Geschwindigkeitsbereich ein serieller Hybrid, da musst Du gar nichts finden, das macht der alles alleine. Bzw den Antrieb übernehmen eh nur die E-Motoren.
MineCooky hat geschrieben: Oder ein Model S. Gibt Familien, die mache das. Platz hats da ja grad genug und wenns nicht reicht, kauft man eben noch ein Model X 8-)
Jo, Modell S würde mir als Familienauto fast komplett genügen, hab da nur die fehlende AHK zu bemängeln. Aber der Kofferraum ist schön groß. Ist halt finanziell nicht drin.
Gleiches beim Model X, der hat noch die AHK, kommt dafür nicht so weit und die Flügeltüren mag ich nicht.
MineCooky hat geschrieben:Du kannst es drehen und wenden wie Du möchtest. Das ist kein Familienauto.
Warum das denn bitte nicht? Er bietet den kompletten Nutzwert. Warum sollte er hier nicht geeignet sein?
MineCooky hat geschrieben:Wozu ein Familienauto 1,6 Tonnen ziehen können muss
Um Holz aus dem Wald zu holen. Meinem Kumpel ist das eher noch etwas wenig. Oder ein Boot ziehen. Oder einen Wohnwagen.
MineCooky hat geschrieben: Mal davon abgesehen, das der Typ 1 Stecker auch unpraktisch ist.
Der Stecker ist doch völlig egal, da das Ding eh nur zuhause geladen wird. Ob da jetzt Typ1 oder Typ2 zur Schuko geht, ist Wurst.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
  • Majaleia
  • Beiträge: 779
  • Registriert: Di 19. Mai 2015, 17:20
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Weniger ist mehr...aber man findet immer ein Haar in der Suppe. ;) Ein ganzes Auto Gepäck nur für 2 Personen? Für mich unvorstellbar, aber ich muss auch nicht alle drei Stunden die Klamotten wechseln. *lol*

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Majaleia hat geschrieben:Ein ganzes Auto Gepäck nur für 2 Personen?
Ne, nur den popeligen Leaf Kofferraum, weil die Kinder ohne Gepäck ja schon den Rücksitz einnehmen. Der Gleitschirm müsste dann trotzdem zuhause bleiben. Wobei bei 4 Personen ja auch eigentlich mehr als einer Anspruch auf ein bisschen Gepäck fürs Hobby haben dürfte.
Majaleia hat geschrieben:...aber man findet immer ein Haar in der Suppe.
Du stellst es so dar, als würde ich einen Möbelwagen verlangen anstatt einfach den Nutzwert eines kleinen Kombis. Noch nicht mal den eines Passat oder Mondeo, die anderen für die Familie auch schon zu klein sind.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Zwar nicht rein elektrisch aber 60 km Reichweite und speziell für den europäischen Markt !


http://insideevs.com/kia-unveils-niro-p ... ima-wagon/
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Hab ich auch gesehen. Sieht nicht schlecht aus, aber preislich arg nah am Passat Variant GTE.
Ob der Kia da so viele Freunde findet?
Der E-Motor scheint auch etwas mager dimensioniert zu sein mit 45kW, das ist dann wie Zoe mit Eco Taste.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Rudi L
read
Wenn man sich den Ioniq näher anschaut, der könnte mit einem größeren Akku ein Familienauto werden. Auch vom Preis her paßt der ganz gut.

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Ad Kia: Schätze schon, dass er deutlich günstiger als der Passat sein wird. (40k vs. 50k)

Der Ioniq soll ja schon 2018 einen größeren Akku bekommen. (+ 200 miles / 320 km range also ca. 45 kWh Akku)

Anmerkung: Derzeit 124 miles EPA mit 28 kWh Akku (Brutto 32)
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3P + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Der Kia soll doch bei ca 42k€ starten als Kombi mit 45kW elektrisch. Beim Passat sind es 45k€ mit 75kW elektrisch.
Von daher glaube ich nicht, dass der Kia zu diesem Preis viele Käufer finden wird. Es sei denn sie räumen deutlich mehr Rabatte als VW ein, so dass es dann reell doch ein größerer Unterschied ist.
Rudi L hat geschrieben:Wenn man sich den Ioniq näher anschaut, der könnte mit einem größeren Akku ein Familienauto werden. Auch vom Preis her paßt der ganz gut.
Wenn sie noch einen Kombi drauf machen ja. Die BEV Limousine hat ja wegen des Akkus leider deutlich weniger Kofferraum als der Hybrid.

Technisch wäre das hier ja ein Familientraum
https://www.electrive.net/2017/03/04/eu ... -i-d-buzz/

111kWh Akku und Platz ohne Ende. Wird aber zum Einen sicher noch Jahre dauern und zum anderen nur die betuchte Familie ansprechen.
Aber schön isser schon...

Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag