Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: AW: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

TJ0705
  • Beiträge: 1201
  • Registriert: Fr 9. Aug 2013, 18:35
read
Karlsson hat geschrieben:Mitsubishi treibt halt weniger Aufwand als Opel, das könnte einen guten Preis bedeuten. Der Ampera ist ja eher hochwertig entwickelt worden.
Herrje, da werden Sachen geschrieben… :roll:
Hast Du eine Ahnung von Mitsubishi? Oder zumindest Dir mal die Technik dort näher angesehen? Was soll denn da bitte am Ampera "hochwertiger entwickelt" sein?

Grüße Dirk
Anzeige

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Eigentlich find ich den Mitsubishi vielseitiger.
der kann einiges das ein Ampera nicht kann.

Mitsubishi hat ja viele Sparten.
Nicht nur Motors sondern auch Chemical, Electric oder Heavy Industries.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: AW: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
@Dirk
Der Akku des Ampera ist flüssig gekühlt und geheizt. Er nutzt im parallelen Modus sein Differenzdrehzahlgetriebe und bedient zum Umschalten zwischen den Modi 3 Kupplungen.

Der Outlander muss sich mit einer festen Übersetzung begnügen und meines Wissens kommt er da mit einer Kupplung aus und der Akku ist gar nicht temperiert.

Aber abgesehen davon kam mir der Ampera einfach vom gesamten Erscheinungsbild wertiger vor. Nicht ein schnöder Astra, der elektrisch fahren kann, sondern alles etwas hochwertiger. Das Soundsystem oder die Reifendrucksensoren mit Funk passen da ins Bild.

Dabei meine ich das gar nicht mal so positiv. Für mich ist das eher teurer Schnickschnack, der die E-Mobilität unnötig noch teurer macht als sie eh schon ist und mehr zu Bmw als zu Opel gehört (wir haben seit 7 Jahren zwei Opel und schätzen da, dass man mehr Auto fürs Geld bekommt als bei VW).

Daher meine Hoffnung, dass ein kommender Lancer Plug in bezahlbare E-Mobilität mit Erstwagenqualitäten bieten könnte.

Aber auch der Outlander scheint ein dolles Ding zu sein, auch wenn SUV und E-Mobilität für mich bislang eher Gegensätze waren.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Also Wertigkeit definiert sich für mich in der Technik nicht nur Haptik. Beispielsweise.
Und technisch ziehe ich einen Mitsubishi einem Opel vor.
Ja die alten Opel sind sehr gut bei den neuen bin ich skeptisch.
Hatten einen Opel Corsa B vor 20 Jahren bis vor 10 Jahren.
45 PS oder was der hatte. 1.1 Liter oder so
City Ausstattung :D
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: AW: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Wo siehst Du den Outlander dem Ampera technisch überlegen?
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Nein nein Karlsson.
Das meinte ich so nicht.
Nicht die TECHNIK ist überlegen sondern robuster bin ich der MEINUNG. Du hast ja geschrieben: Wertiger
und auf das wars bezogen. Mitsubishi verbaut nicht die neuesten Sachen wie Audi oder VW es oft machen dafür aber ausgereift bzw man weiß dass das auch hält.
Mitsubishi legt viel wert auf Kundenzufriedenheit. Glaub mir.
Bei mir hieß es mal: Rückrufaktion weil es sein kann dass ein Kabel sich löst und die Lichtmaschine die Batterie nicht mehr lädt. Mein Händler hat gesagt: keine halben Sachen und die komplette Lichtmaschine mit allem drum und dran getauscht und Wagen gewaschen und gesaugt. Toll.
Als ich dann fragte wieso hat er gesagt: weil Mitsubishi das so will. Zufriedenheit ist wichtiger als nur Profit.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: AW: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Genauso wird mein Kumpel bei VW empfangen.
Ist für mich jetzt nichts greifbares.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Ja nur wahrscheinlich öfter als bei Mitsu weil dort selten was eingeht. Nein ernsthaft ich kann nur sagen Mitsubishi hat eine gute Qualität, da müssen andere erstmal nachkommen.
Und ich bin sehr PINGELIG was das angeht
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

tom
  • Beiträge: 1854
  • Registriert: Mi 2. Mai 2012, 09:59
  • Wohnort: Region Winterthur CH
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
  • Website
read
Hey Twizyflu und Kalsson. Wollt ihr das nicht per PN diskutieren?

Gruss Thomas
Wallboxen, mobile Lader, Ladekabel und Zubehör in unserem umfangreichen Onlineshop
EU-Raum: http://www.schnellladen.de
Schweiz: http://www.schnellladen.ch

Re: Wo bleiben die Familien-Erstwagen?

USER_AVATAR
read
Ja sry wir sind abgedriftet.
Hast recht. Von meiner Seite wurde bereits alles gesagt.
Karlsson ist schon vernünftig und wird seine Lösung finden :)
Ist nur gut gemeint

LG
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag