Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
mustanse
    Beiträge: 274
    Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

folder Do 29. Dez 2016, 08:53

Den Seitenhieb ignorierend bietet der Zoe als vier Meter Kleinwagen mit 41kWh den mit Abstand größten Akku seiner Klasse, gleichzeitig einen außergewöhnlich gut nutzbaren und recht großen Kofferraum und ist im Stadt, Landstraßenbereich immer noch konkurrenzfähig sparsam. Also ein perfektes Beispiel für die Vorteile eines speziell konstruierten Modells in klassischer Blechbauweise.
Das Effizienzwunder Iconiq hat einen für eine 2016er Neuvorstellung lächerlich kleinen Akku und einen für die Fahrzeuggröße zu kleinen, gegenüber den Schwestermodellen geschrumpften, Kofferraum. Ein Paradebeispiel für verschenktes Potential.
Zoé seit 09/2013
Anzeige

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar

folder Do 29. Dez 2016, 10:01

Ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass die umgestrickten Verbrenner nicht auf die gleichen Akkugrößen kommen. Siehe dazu die zwei Linien von VW - einmal künftige Verbrenner Fahrzeuge aus dem MQB Baukasten, die 400km Reichweite bieten sollen, während bei den künftigen MEB Fahrzeugen auch >600km drin sein sollen.

Nichtsdestotrotz teile ch die Kritik, dass der Zoe viel zu schwer ist und außerdem sehe ich ihn nicht so fürchterlich weit vom Ampera E weg, der noch deutlich mehr Akku bietet.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
cpeter
    Beiträge: 1696
    Registriert: Mo 5. Sep 2016, 10:08
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Do 29. Dez 2016, 10:28

Karlsson hat geschrieben:dass der Zoe ... und außerdem sehe ich ihn nicht so fürchterlich weit vom Ampera E weg, der noch deutlich mehr Akku bietet.
Spannend wird der preisvergleich zwischen Zoe mit großem Akku und Ampera e.
Seit 01/2017 Nissan Leaf Tekna 30 kWh mit 6,6 kW AC Lader

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar

folder Do 29. Dez 2016, 10:45

cpeter hat geschrieben:Spannend wird der preisvergleich zwischen Zoe mit großem Akku und Ampera e.
Definitiv. Und da sehe ich den Ampera E vorne, weil er für den Mehrpreis einiges bietet
- 20kWh mehr
- mehr Platz auf der Rückbank
- größerer Kofferraum7
- mehr als die doppelte Leistung

Der Zoe bietet halt den 3P Lader, aber als 22kW Version für mich als Reiseauto völlig indiskutabel. An die 43kW Version kommt man hier höchstens über Umwege und die Ladeleistung ist da immer noch nicht so richtig toll.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
mustanse
    Beiträge: 274
    Registriert: Mo 18. Aug 2014, 18:38

folder Do 29. Dez 2016, 11:20

Da es hier um conversion vs e-Konstruktion geht, bestätigt der Bolt/Ampera die Zoe-Argumente. Laut technischen Daten steht auch dort der Kofferraum klassischen Modellen in Nichts nach und die Akkugröße ist über jeden Zweifel erhaben. Über Zoes Un- und Qualitäten braucht hier nicht nochmal diskutiert zu werden, für ein 2012er Modell ist das Akkuupgrade trotzdem echt beachtlich.
Zoé seit 09/2013

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar
    umberto
    Beiträge: 4178
    Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 29. Dez 2016, 12:58

Karlsson hat geschrieben:Und da sehe ich den Ampera E vorne, weil er für den Mehrpreis einiges bietet
Dafür kannst du die Zoe kaufen. Den Ampera-E werden die meisten nur auf der Website oder bei einem Treffen bestaunen können. Deutet ja alles darauf hin, daß der nur mit Mini-Stückzahlen auf den dt. Markt kommt.. :-(

Was ist eigentlich schlimmer? Ein Compliance Car mit mieser Ladeleistung und Mini-Akku oder ein Compliance Car mit CCS und großem Akku?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar

folder Do 29. Dez 2016, 15:03

umberto hat geschrieben:Dafür kannst du die Zoe kaufen.
Jo, mit 22kW Lader :(
Und auch den hat hier doch noch keiner bekommen, oder?
Wo ich seit bald 10 Jahren auf vernünftige E-Autos warte, kommts darauf ja nun auch nicht mehr an. Wenn hinreichend viele bei Opel bestellen, werden die ja auch irgendwann mal liefern.
Ansonsten kann man halt aus Tesla warten, geht aber auch nicht schneller.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar
    umberto
    Beiträge: 4178
    Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 29. Dez 2016, 17:49

Karlsson hat geschrieben: Jo, mit 22kW Lader :(
Sieh es positiv, egal, ob Du 90 oder 110 fährst, Du kommst immer gleichschnell an. :-)
Und auch den hat hier doch noch keiner bekommen, oder?
Dass Renault liefern kann, haben sie nachhaltig bewiesen.
Wenn hinreichend viele bei Opel bestellen, werden die ja auch irgendwann mal liefern.
Ich glaube nicht, daß GM auf irgendwas hört, was Opel ihnen sagt...und selbst wenn: *hinreichend viele* wirst Du bei einem Opel für 40k€ nicht finden. Das Auto macht ja einen guten Eindruck und das werden sicher einige haben wollen, aber da kommt m.E. keine Stückzahl zusammen, die irgendjemand eine Produktionsplanung überarbeiten läßt...

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar

folder Do 29. Dez 2016, 19:47

umberto hat geschrieben:Dass Renault liefern kann, haben sie nachhaltig bewiesen.
Sind das nun wirklich so viele mehr als Opel sie für Deutschland geplant hat?
Ist ja nicht so, dass hier an jeder Ecke einer stünde. Das ist weiterhin ein Auto mit ziemlichem Seltenheitswert.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18

Re: Das perfekte Elektroauto in der Zukunft

menu
Benutzeravatar
    umberto
    Beiträge: 4178
    Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 29. Dez 2016, 23:48

Karlsson hat geschrieben: Sind das nun wirklich so viele mehr als Opel sie für Deutschland geplant hat?
Hä? Die haben manchmal in einem Monat mehr Zoes in D verkauft wie Opel Ampera-E für 2017 geplant hat...und das seit 3.5 Jahren..

https://www.goingelectric.de/zulassungs ... nault-zoe/

Zum 1.1.16 Bestand von ca. 5000 + die Zulassungen 2016 also ca. 7500 Fahrzeuge.
Ist ja nicht so, dass hier an jeder Ecke einer stünde. Das ist weiterhin ein Auto mit ziemlichem Seltenheitswert.
Ist das ein Wunder bei 3 Mio Verbrennern und 30000 E-Autos pro Jahr?

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag