Kommt die E-Wende bei VW?

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 16. Okt 2015, 10:43
Karlsson hat geschrieben:Sie sind auf einem guten Weg!
Zumindest wenn sie das dann nicht später doch wieder verwässern.
Das Wort: ...VerWässern.. ist eine gelunge Wortwahl :D
6. Österreichisches ZOE Treffen - WELS ELEKTRISIERT
06/14 - 10/17 Brünette (Q210)
Seit 10/17 Gerddää (Q90)
03/17 - 03/22 Ohnezahn (Leaf 30KWh)
Gefüttert zumeist mit freilaufenden Strömen aus eigener Dachhaltung: 9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Anzeige

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Benutzeravatar
folder Di 20. Okt 2015, 00:40
Ui, die Richtung ist eigentlich sonst gar nicht das, worauf ich so reflektiere, aber den Bulli finde ich cool...
http://green-motors.de/news/1510193471- ... als-e-auto

Größe Touran und elektrische 500km...Hammer!
Wird wahrscheinlich nur bloß wieder nicht bezahlbar sein.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
LiquidCrystal
    Beiträge: 177
    Registriert: Fr 12. Dez 2014, 17:14
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Di 20. Okt 2015, 00:48
Wenn man nicht drin wohnen kann, isses für mich kein Bulli! Das wär doch mal was tatsächlich innovatives – ein elektrischer Wohnwagen! Genug Platz für eine 500km-Batterie dürfte bei der T3 oder T4-Größenordnung doch locker drin sein.

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12349
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 390 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Di 20. Okt 2015, 00:51
LiquidCrystal hat geschrieben:Wenn man nicht drin wohnen kann, isses für mich kein Bulli! Das wär doch mal was tatsächlich innovatives – ein elektrischer Wohnwagen! Genug Platz für eine 500km-Batterie dürfte bei der T3 oder T4-Größenordnung doch locker drin sein.
Der braucht am Campingplatz aber dann 10 CEE blau gleichzeitig... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 112.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Rob.
    Beiträge: 647
    Registriert: Do 22. Mai 2014, 18:10
    Wohnort: Germany
folder Di 20. Okt 2015, 01:12
Der E-Bulli geistert doch nun schon ewig durch die Medien, nachdem er 2011 in Genf als angeblich seriennahe Studie gezeigt wurde. 2019 ist dann auch noch 'was hin...

Viele Grüße
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype), Leaf MY2018, GLC 350 e 4MATIC, EQ fortwo, I-Pace, Model X, e-Niro

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Rudi L.
folder Di 20. Okt 2015, 09:12
Alex1 hat geschrieben:
LiquidCrystal hat geschrieben:Wenn man nicht drin wohnen kann, isses für mich kein Bulli! Das wär doch mal was tatsächlich innovatives – ein elektrischer Wohnwagen! Genug Platz für eine 500km-Batterie dürfte bei der T3 oder T4-Größenordnung doch locker drin sein.
Der braucht am Campingplatz aber dann 10 CEE blau gleichzeitig... :lol:
Nein maximal zwei Steckdosen, wahrscheinlich aber nur eine um das komplette Fahrzeug zu versorgen. Auf dem Campingplatz steht man doch einige Zeit, da kann man in Ruhe nachladen. Das wäre echt eine tolle Innovation.

Ein T7 elektrisch, haben wollen.

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Benutzeravatar
    Kelomat
    Beiträge: 1733
    Registriert: So 12. Mai 2013, 17:28
    Wohnort: Kärnten - Rosental
    Hat sich bedankt: 4 Mal
folder Di 20. Okt 2015, 11:02
Rudi L. hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
LiquidCrystal hat geschrieben:Wenn man nicht drin wohnen kann, isses für mich kein Bulli! Das wär doch mal was tatsächlich innovatives – ein elektrischer Wohnwagen! Genug Platz für eine 500km-Batterie dürfte bei der T3 oder T4-Größenordnung doch locker drin sein.
Der braucht am Campingplatz aber dann 10 CEE blau gleichzeitig... :lol:
Nein maximal zwei Steckdosen, wahrscheinlich aber nur eine um das komplette Fahrzeug zu versorgen. Auf dem Campingplatz steht man doch einige Zeit, da kann man in Ruhe nachladen. Das wäre echt eine tolle Innovation.

Ein T7 elektrisch, haben wollen.
Quatsch, der bekommt eine PV Anlage! Eine Woche Campen und der Bulli ist wieder einsatzbereit :mrgreen:
Hauptauto: Hyundai Ioniq Österreichischer Style
Zweitauto: Nissan Leaf 2012er mit isolierter Heizung
Sonst keine fossile Dreckschleuder zur Fortbewegung ;)

Strom kommt von der PV-Anlage ca. 25kWp mit Speicher

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Benutzeravatar
folder Di 20. Okt 2015, 13:15
LiquidCrystal hat geschrieben:Wenn man nicht drin wohnen kann, isses für mich kein Bulli!
Das finde ich ja gerade gut. So nen T7 Bomber brauche ich halt nicht. Eim Kombi wäre top. Aber beim großen Akku im Boden bietet sich die Bauform vom Microbus / Bulli ja auch an. Größe Touran wäre schon sehr in Ordnung.

Angekündigt wurde er ja schon oft, aber das mehrt sich inzwischen. Könnte vielleicht wirklich kommen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 5128
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 112 Mal
    Danke erhalten: 253 Mal
folder Di 20. Okt 2015, 15:47
Lassen wir mal das Träumen weg, obwohl, wenn ich mir die Wirtschaftswoche von Heute durchlese...
http://www.wiwo.de/unternehmen/it/vw-di ... 990-5.html

aus dem Schlusswort, der Rest ist für Wirtschaftsfreaks... :
Der Verbrennungsmotor stößt an seine Grenzen

Schließlich bietet die aktuelle Auseinandersetzung die Gelegenheit die Zukunftsfähigkeit der Volkswagengruppe langfristig zu sichern. Das mag auf den ersten Blick erstaunen, ergibt aber nahezu zwangsläufig, wenn man die Stoßrichtung des aktuellen Angriffs aus einem anderen Blickwinkel betrachtet und sich eine simple Frage stellt: Was wäre wenn, wenn die Attacke nicht der Marke Volkswagen sondern dem Konzept Verbrennungsmotor an sich gelten würde?

Die aktuelle Generation der Verbrennungsmotoren ist zwar leistungsfähiger und sauberer als je zuvor. Angesichts der sich weltweit ständig verschärfenden gesetzlichen Vorgaben – bei gleichzeitig steigenden Ansprüchen der Verbraucher an Komfort und Leistung – ist dennoch absehbar, dass das System Verbrennungsmotor als Antrieb für die Massenmotorisierung an seine Grenzen stößt. Die Revolution in diesem Bereich scheint überfällig. Dennoch herrscht in der Industrie die Tendenz vor, durch Größe, Luxus und Komfort den Verbraucher so lange wie möglich an eingeführte Systeme zu binden und notwendige Investitionen zu scheuen. Solange nicht mehrere große Akteure am Markt gleichzeitig den entscheidenden Schritt tun, wird sich hieran nichts ändern. Kein Unternehmen wird bereit sein, die technische Kompetenz von Jahrzehnten sowie den hier erreichten technischen Vorsprung ohne Not aufzugeben und den Konkurrenzkampf bei Null anzufangen.

Die unangenehme Wahrheit ist, dass die Industrie in den kommenden zehn Jahren genau vor diesem Problem stehen wird. Vor diesem Hintergrund bietet es sich an, genau jetzt die Flucht nach vorne zu ergreifen und als erster einen ernsthaften Schwerpunkt auf Hybrid-Fahrzeuge, Elektromobilität und verwandte Technologien zu setzen.
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 86.000 km
Bild

Re: Kommt die E-Wende bei VW?

menu
Michael_Ohl
    Beiträge: 1782
    Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
    Danke erhalten: 90 Mal
folder Di 20. Okt 2015, 16:18
Da ist was dran. Aber irgendwie bekomme ich das mit den positiven Emotionen beim Verbrenner auch nicht mehr auf die Reihe. Heute gefühlte 500km mit dem Diesel - laut Tacho waren es 80km es Stresst einfach nur. Wieso kommt das bei den Leuten so wenig an? Tesla, Renault Fluence oder I3 sind doch um Klassen Emotionaler als jeder Stinker...


mfG
Michael
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu arrow_drop_down