Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
  • afuerst
  • Beiträge: 201
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 19:00
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Da ich gestern meinen Enyaq nach dem Upgrade von 3.0 auf 3.7 bekommen habe, sammle ich meine Beobachtungen hier. Ich werde meinen Post vermutlich editieren, sobald mir neue Details auffallen:
  • Die Performance beim Starten ist leider nicht besser geworden (bis OK verfügbar ist und bis das Navi gestartet ist). Auch die Performance bei der Animation der Fahrzeugeinstellungen ruckt wie bisher, da wäre es besser gewesen, die Animation zu entfernen
  • Der Lane-Assist ist jetzt über die Favoriten schneller deaktivierbar - eine zweite Bestätigungsmaske kommt trotzdem, d.h. ich muss 2x klicken und das genau in den Situationen, in denen der Lane-Assist eher eine Gefahr ist (z.B. durch Fehlerkennungen im Baustellenbereich). Ob die Fehlerkennungsrate besser geworden ist, kann ich noch nicht sagen.
  • Die neue Anzeige der Verbrauchsdaten im Mäusekino ist wie erwartet da. Hier ist mir aufgefallen, dass die "Verschiebung" in der Anzeige (also Vergrößerung des rechten Bereiches) nach einem Neustart erhalten bleibt, ebenso die Auswahl "Ab Start / Langzeit / Ab Laden" (Drücken auf den rechten Drehregler am Lenkrad). Ein Mal war die Anzeige wieder im Standardmodus, ob das ein einmaliger Fehler war oder es da wirklich einen Auslöser gab, weiß ich nicht.
  • Ich habe zwei Navigationsfahrten gemacht, obwohl es topologisch unterschiedliche Strecken waren, war bei beiden Fahrten der prognostizierte Zielprozentsatz um 1% unter dem wirklich erreichten. Ich bin gespannt, ob die Prognose wirklich genauer ist oder ob die 2 Fahrten Zufall waren.
  • Die Anzeige der aktuellen Ladeleistung in kW ist da, teilweise blinkt die Zeile unangenehm, ich habe noch nicht verstanden, wann sie blinkt. Die Updatefrequenz der Werte ist überraschend hoch (ca. 1-2x pro Sekunde).
  • Ich habe das Gefühl, dass die Ladekurve "am Ende" flacher ist. Ich habe den Akku vom 80x/RS drinnen und bis 80% hatte ich 63 kW. Die Ladeleistung war irgendwann knapp über 60% auf die 63 kW gefallen und war bis zu den 80% stabil. In Summe war die Ladung auch schneller: 48,73 kWh in 29 Minuten, beim letzten Laden mit 3.0 hatte ich 45,67 kWh in 30 Minuten. Es war gestern deutlich wärmer, was den Vergleich beeinflusst haben kann, wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht, war die Startladeleistung allerdings ähnlich, beide Male bei ca. 160 kW.
  • Der Fahrmodus "D" hat sich auch geändert (oder auch nicht?), wobei mir das im Detail noch nicht klar ist, Details unten.
  • Ich finde keine Möglichkeit mehr, den Klingelton und die Lautstärke für Telefonanrufe (über Bluetooth) einzustellen. Im Moment habe ich das Problem, dass es gar keinen Klingelton gibt und nur das Infotainment leise wird.
Fahrmodus "D"
Weil ich die automatische Rekuperation als unangenehm empfinde, fahre ich grundsätzlich in Fahrmodus "B". Ich habe bisher den Fahrmodus "D" immer wieder verwendet, wenn ich auf der Autobahn mit Tempomat (ohne ACC) unterwegs war und ich gewusst habe, dass eine Geschwindigkeitsbegrenzung kommt (Autobahnkreuz oder so). Dabei habe ich auf "D" geschaltet und dann den Tempomat deaktiviert, dadurch hat das Auto automatisch so gebremst, dass ich beim Anfang der Begrenzung die richtige Geschwindigkeit hatte.
Wenn ich das jetzt mache, wechselt die Rekuperation fix auf die Stufe 2 und ich habe auch keinen Weg gefunden, in den Automatikmodus zu wechseln.
Wenn ich allerdings das Auto neu starte und mit "D" losfahre, ist die automatische Rekuperation aktiv.
Für mich macht "D" jetzt also noch weniger Sinn als bisher. Der einzige für mich praktikable Anwendungsfall funktioniert nicht mehr, fix auf Rekuperationsstufe 2 ist er zugleich auch nicht. Vielleicht gibt es irgendwo eine Einstellung, mit der man das Verhalten ändern kann.
Das hier beschriebene Verhalten hatte ich nur am ersten Tag nach dem Upgrade, seither verhält es sich wieder wie früher. Einstellung gibt es dazu keine.
Update 28.06.2024: Ich hatte das Verhalten gestern wieder und ich vermute, dass es ein neuer Softwarebug ist. Ich habe mit keiner Aktion (versucht habe ich: Bremsen, Beschleunigen, beide Schaltwippen mindestens 4x hintereinander) die automatische Rekuperation aktivieren können.
Update 01.07.2024: Meine ursprüngliche Vermutung war falsch, dass beim Tempomaten mit Fahrmodus "B" kein blaues "A" daneben ist, wenn der Effekt auftritt. Es ist also im Modus "B" das blaue "A" daneben, beim Wechsel auf "D" geht er auf Rekuperation Stufe 2. Mit den Schaltwippen kann ich nach "oben" bis Stufe 3 gehen und "unterhalb" von Stufe 1 kommt der Modus "D" ohne ein Symbol daneben und ich habe den Eindruck, dass es gar keine Rekuperation gibt.

Erfahrungen mit der SoC-Navi-Prognose
  1. Ich bin am ersten Tag 2 topologisch unterschiedliche Strecken gefahren, beide Male war die SoC-Prognose auf 1% genau (kam mit höherem SoC an)
  2. Bei einem weiteren Ausflug (ca. 100km) war die Prognose beim Hinfahren um 5% zu hoch, bei der Rückfahrt war es wieder auf 1% genau
  3. Ich bin fast genau die Strecke nochmals mit Navi gefahren, die ich am 2. Tag versucht habe und bei der die SoC-Prognose auf 1% genau war. Diesmal war die Schätzung bei der Hinfahrt um 2% zu optimistisch (kam mit niedrigerem SoC an) und bei der Rückfahrt um 1% zu pessimistisch (kam mit höherem SoC an).
Ich folgere aus der Kombination der Punkte 1 und 3, dass die Berechnung des SoC nicht verbessert wurde. Ich hatte bisher die Vermutung, dass dieselbe Logik wie bei Verbrennern bei den Restkilometern implementiert ist, dass die Basis schlicht der Verbrauch der letzten X Kilometer ist.
Bei meiner heutigen Fahrt ist mir noch aufgefallen, dass die Logik für die Reichweitenwarnung noch deutlich verbessert werden kann. Ich hatte folgende Effekte: Ich habe als Ziel eine Ladestation angegeben, bei der das Navi die letzten Meter noch dazu "zu kompliziert" fährt. Einerseits hatte ich 3,5 Kilometer vor dem Ziel bei einem SoC von 13% die Warnung, dass das Ziel mit dem aktuellen Energieverbrauch nicht verlässlich erreicht werden kann. Und die Warnung kam noch 2x als ich gerade beim Einparken bei der Ladesäule war.

Navi-Irritation
Mir ist noch ein Punkt eingefallen, den ich auch schon bei der 3.0er hatte und der leider auch weiterhin besteht: Das Navi berechnet neue Routenführungen auch dann, wenn es nicht notwendig ist. Nicht nur, zugleich besonders bei Autobahnteilungen bzw. -abfahrten, bei denen beide Strecken keinen großen Winkel haben, kommt es wiederholt vor, dass ich der Naviansage folge, das Navi zugleich glaubt, dass ich den falschen Weg fahre und gleich die Route neu berechnet. Das hat mich schon mehrfach irritiert, weil schon recht kurz nach der Teilung eine Ansage kommt, bei der ich abbiegen (oder so) soll, obwohl gerade gar keine Möglichkeit ist. Wenn ich gerade nur mit den mündlichen Ansagen fahre (und sonst vorwiegend den Verkehr beachte), sind solche Ansagen irreführend. Das Navi sollte meiner Meinung nach in so einem Fall annehmen, dass ich der Navigation gefolgt bin und erst dann eine Neuberechnung machen, wenn klar ist, dass ich mich nicht daran gehalten habe.
Ich habe versucht, das an einem Beispiel darzustellen, bei dem das verlässlich auftritt. Das ist in Wien, die Einfahrt in den Kaisermühlentunnel von der A22 in Richtung A23 (südosten). Im Tunnel gibt es eine Nebenfahrbahn, die ich benützen muss, wenn ich in Richtung Reichsbrücke abfahren will. Die geplante Route ist die rot eingezeichnete Linie, die ich auch tatsächlich fahre, die blaue Linie wäre die, wenn ich die Abfahrt verpasst hätte. Bereits kurz nach der Stelle, an der sich rote und blaue Linie trennen, kommen schon die Anweisungen zur Korrektur:
Kaisermuehlentunnel.png
Hier noch ein 2. Beispiel, bei dem das verlässlich auftritt:
Dampfschiffstrasse.png
Fehlerliste 3.0 - bisher nicht bei 3.7 beobachtet
Hier die Liste der Fehler, die ich bei der 3.0er beobachtet habe, von denen ich noch nicht weiß, ob die mit der 3.7er behoben sind.
  1. Bei den Routenoptionen im Navi kann eingestellt werden, dass erworbene Vignetten beachtet werden. Die Einstellung geht jedoch leider regelmäßig verloren, d.h. das Navi leitet mich dann entgegen der hinterlegen Konfiguration teilweise falsch (bzw. anders als vorgesehen).
  2. Das Navi startet ohne Anzeige. Die Navigation scheint zu dem Zeitpunkt grundsätzlich zu funktionieren, es kommen akustische Meldungen, jedoch fehlt jede Anzeige. Um das zu beheben, muss das Infotainment resettiert werden (oder die Busruhe abgewartet werden).
Hier noch ein Foto für den Punkt 2:
NaviOhneAnzeige.jpg
Fehlerliste 3.0 - bei 3.7 auch beobachtet
  1. Die Navigation startet immer wieder an einem veralteten Startpunkt, obwohl die Position beim Abstellen davor richtig war. Das ist besonders beim "Weiterfahren" in unbekannten Gegenden ein Problem, besonders dann, wenn am Stellplatz kein GPS-Empfang möglich ist, d.h. auch "abwarten" funktioniert nicht. Es bleibt nur die Möglichkeit, "irgendwohin" zu fahren (potentiell auch komplett falsch), bis das Navi die Position wieder gefunden hat.
  2. Die Navi-Anzeige verstellt sich bei der Erreichung eines Ziels, egal ob ein Zwischenziel oder das Endziel. Dabei wir der Modus verlassen, in dem das Navi die aktuelle Position "verfolgt".
Fehlerliste 3.7 - bei 3.0 nicht beobachtet
  1. Der Fahrmodus "D" - siehe Detailbeschreibung oben
  2. Der Fahrzeugstatus ist falsch: Die App zeigt an, dass die rechten Fenster offen sind. Ich habe es kontrolliert, sie sind beide vollständig geschlossen.
  3. Das Ladelimit stellt sich von alleine auf 100%.
  4. Battery Care Mode-Warnung: Es wird dauerhaft eine Warnung angezeigt, wenn der Battery Care Mode deaktiviert ist - auch dann, wenn das Ladelimit ohnehin dauerhaft und bei allen Ladeorten auf 80% oder weniger eingestellt ist. Generell ist es fragwürdig, wenn es eine Option gibt, bei der eine zulässige Variante regelmäßig eine Warnung ausgibt.
Verbrauchsvergleiche
Ich habe beim Wechsel auf die Sommerreifen den Langzeitverbrauch zurückgesetzt, bis zum Upgrade war der Durchschnittsverbrauch bei 17,7 kWh/100km bei ca. 2.500km.

Ladegeschwindigkeit
Anbei ein paar Vergleichswerte für die Ladezeiten. Der Vergleich ist natürlich nicht direkt umlegbar, weil die Außentemperaturen einen Einfluss haben.

Code: Alles auswählen

 SW  | kWh   | Min | kWh/Min |Anbieter
-----+-------+-----+---------+----------
 3.0 | 50,10 |  34 |    1,47 | Smatrics
 3.0 | 24,40 |  19 |    1,28 | Smatrics
 3.0 | 39,00 |  34 |    1,15 | Smatrics
 3.0 | 41,60 |  34 |    1,22 | Smatrics
 3.0 | 45,80 |  31 |    1,48 | Smatrics
 3.0 | 40,85 |  32 |    1,28 | IONITY
 3.0 | 45,67 |  30 |    1,52 | IONITY
 3.7 | 48,73 |  29 |    1,68 | IONITY
 3.7 | 50,56 |  31 |    1,63 | IONITY
Das ist keine vollständige Ladeliste, im Besonderen die Ladungen mit zumindest 20 kWh und ohne Ladeabbrüche. Ich werde auch das weiter beobachten und bin gespannt, ob die Verbesserung bei den beiden Ladungen eher auf das Wetter oder doch auf die SW-Version zurückzuführen ist.
Zuletzt geändert von afuerst am Mi 10. Jul 2024, 21:18, insgesamt 6-mal geändert.
Enyaq 80 seit 10/2021 (bestellt 02/2021)
MG5 electric seit 12/2022 (bestellt 08/2022)
Schrack i-CHARGE CION in der Garage
Anzeige

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
read
Danke für den Thread. Ergänzend noch interessante Infos von SKODA dazu: https://www.skoda-auto.de/e-mobilitaet/ ... are-update. Und "unser" Experte hat dazu auch schon ein Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=Dd5fJYROHM8
Besonders wichtig offenbar, daß nur ein upgrade von 3.0 oder 3.1 auf 3.7 geht... nicht wirklich logisch.
Mein ENYAQ wurde heute von 3.0 auf 3.7 aktualisiert!! Bin sehr gespannt und werde hier auch berichten!
KIA eNiro 150kW/64kWh seit 07.2020 für die Familie - fährt jetzt mit Sonne vom eigenen Dach!
ENYAQ iV80 seit 05.2022 für den Job

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
  • mcluki99
  • Beiträge: 449
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
  • Wohnort: St. Georgen im Attergau
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Modus "D", bzw. Auto reku Änderungen sind mir auch aufgefallen.

Ich nutze manchmal die Schaltwippen, dann ist der Modus ja auf Stufe 2 oder 3.
Wenn man früher wieder in die andere Richtung "gewippt" hatte, ging's wieder auf Auto.
Das scheint nun anders zu sein. Erst nach zusätzlich einmaligem Bremsen UND wieder Beschleunigen erscheint "AD" wieder
ZOE Intens 2017-2023
Enyaq iv80 seit 2021
Model 3 Dual LR seit 2023

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

tknaller
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Do 6. Jan 2022, 17:37
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
er merkt sich travel assist statt acc nicht mehr permanent, aber noch kein Muster erkannt...

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
read
Mein ENYAQ vom Mai 2022 hat seit zwei Wochen das ME3.7 drauf mit den Updates und Upgrades, vielen Bugfixes - und ich bin sehr zufrieden.

Hier meine ersten positiven Neuerungen: zB kann ich endlich sehen, welchen Lichtmodus ich einstelle, da beim Drücken auf den Lichttaster die 4 Modi im Fahrerinfo-Feld angezeigt werden:
ENYAQ mit ME 3.7 - Lichtmodus wählen.jpg
Da seht Ihr auch, dass das rechte Feld jetzt doppelt belegt ist: angezeigt wird hier die Fahrt "ab Start" (nicht wählbar), bei Navigation kann ich die Navi-Info anzeigen lassen.

Das Klima-Widget war mir auch neu, wo ich Klimaeinstellungen direkt ohne Untermenue erreichen kann! Super. Ich habe in der Mittelkonsole im Getränkehalter einen MagSafe-Halter eingebaut, der meine Handies hält und gleichzeitig lädt! Dabei verdeckt er die Tasten rechts vom Warnblinker. Also komme ich über dieses Widget an die Klimaeinstellungen! Super!
ENYAQ mit ME 3.7 - KlimaWidget 2.jpg
ENYAQ mit ME 3.7 - KlimaWidget 3.jpg
ENYAQ mit ME 3.7 - KlimaWidget 4.jpg
Eigentlich unnötig: die Sitzheizung, weil permament in der unteren Zeile des Displays verankert:
ENYAQ mit ME 3.7 - KlimaWidget 1.jpg
Der Hammer ist aber die PowerpassApp und die Ladeplanung damit!! Der habe ich einen eigenen Thread gegönnt!!
Ich bin sehr zufrieden mit 3.7, habe bisher noch keine Downsides entdeckt.
Danke an @afuerst mit seiner extrem umfangreichen Liste an Neuerungen.
Das Laden werde ich auch mal beobachten, bin aber schon seit 2 Jahre sehr zufrieden.
KIA eNiro 150kW/64kWh seit 07.2020 für die Familie - fährt jetzt mit Sonne vom eigenen Dach!
ENYAQ iV80 seit 05.2022 für den Job

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

fraggle
  • Beiträge: 10
  • Registriert: Fr 25. Jun 2021, 14:38
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hier meine ersten positiven Neuerungen: zB kann ich endlich sehen, welchen Lichtmodus ich einstelle, da beim Drücken auf den Lichttaster die 4 Modi im Fahrerinfo-Feld angezeigt werden:
Das ging aber mindestens schon seit 3.0, wenn ich mich richtig erinnere auch schon mit 2.4.

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
  • afuerst
  • Beiträge: 201
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 19:00
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
fridolinEV hat geschrieben: Da seht Ihr auch, dass das rechte Feld jetzt doppelt belegt ist: angezeigt wird hier die Fahrt "ab Start" (nicht wählbar), bei Navigation kann ich die Navi-Info anzeigen lassen.
Was meinst du mit "nicht wählbar"? Du kannst durch Drücken auf das rechte Drehrad am Lenkrad zwischen "ab Start, ab Laden und Langzeit" wählen.
Enyaq 80 seit 10/2021 (bestellt 02/2021)
MG5 electric seit 12/2022 (bestellt 08/2022)
Schrack i-CHARGE CION in der Garage

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
read
Das Lichtschalten war für mich neu?! Das Umschalten der Verbrauchsanzeigen habe ich jetzt auch entdeckt. Das rechte Rad nutze ich gar nicht, jetzt. Und das nach 70Tkm...
Wie findet Ihr die Ladeplanung mit PowerPass im Infotainment, nicht in der Skoda-App? Schon gefunden und ausprobiert?
KIA eNiro 150kW/64kWh seit 07.2020 für die Familie - fährt jetzt mit Sonne vom eigenen Dach!
ENYAQ iV80 seit 05.2022 für den Job

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
  • afuerst
  • Beiträge: 201
  • Registriert: Sa 5. Feb 2022, 19:00
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 78 Mal
read
Die Ladeplanung probiere ich gerade auf meiner Urlaubsfahrt intensiv aus. Man kann sie verwenden, nur wirklich begeistert bin ich nicht. Es beginnt damit, dass es keine Möglichkeit gibt, bevorzugte Ladeanbieter zu konfigurieren. Die Ladestopps sind auch an den falschen Orten, weil die Verbrauchsberechnung so schlecht ist. Und außerdem kann man nur 3 Zwischenziele angeben, gerade gestern bin ich damit nicht durchgekommen. Und zuletzt wird eine Ladestation als Ziel nicht als Ladestopp erkannt, d.h. wenn ich eine Ladestation als Ziel angebe, die nur knapp erreichbar ist, wird mir ein Ladestopp eingeplant, der oft genau mein Ziel ist.
Was ich also mache: Ich gebe die Route ein und gehe dann auf die eingeplanten Ladestopps und ersetze sie durch die Stationen, die eigentlich passen. Einen echten Mehrwert hat die Ladeplanung für mich also nicht, vermutlich wechsle ich wieder zur bisherigen Verwendung, dass ich immer nur den nächsten Ladestopp eingebe.
Enyaq 80 seit 10/2021 (bestellt 02/2021)
MG5 electric seit 12/2022 (bestellt 08/2022)
Schrack i-CHARGE CION in der Garage

Re: Beobachtungen nach Update von 3.0 auf 3.7

Benutzeravatar
read
Habe ich auch zum ersten Mal bemerkt: das Benutzerprofil merkt sich die Sitzeinstellung.
Elektro als Daily seit 2017, aktuell Skoda Enyaq 80
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag