Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

Wie zufrieden seit ihr mit eurem Enyaq.

Sehr zufrieden - sehe kaum Verbesserungspotenzial.
22%
13
Zufrieden - sehe aber Verbesserungspotenzial.
53%
31
Neutral - weder zufrieden / unzufrieden
7%
4
unzufrieden - sehe Verbesserungspotenzial.
7%
4
Sehr unzufrieden - grosses Verbesserungspotenzial.
12%
7
Insgesamt abgegebene Stimmen: 59

Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

kasa
  • Beiträge: 66
  • Registriert: Mo 1. Mär 2021, 16:56
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq. Möchte gern mal ein aktuelles Meinungsbild haben ohne nur von eventuellen Problemen auszugehen.

Spätere Änderungen sind erlaubt, sodass das Meinungsbild noch ändern kann.
Anzeige

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

dst11
  • Beiträge: 164
  • Registriert: Mi 15. Feb 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Musste leider mit der schlechtesten Note abstimmen. Zuviel Probleme und Zickerei bei meinem.
i3 60Ah (BEV) EZ 02/14 von 02/17 bis 04/20. E300e von 06/20 bis 04/21. Skoda Enyaq iV 60 seit 05/21

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

USER_AVATAR
read
Ich habe jetzt auch etwas nachdenken müssen wie ich dieses Auto bewerte. Letztlich geht es mir aber wie @dst11, die NoGo's überwiegen derzeit. Da es aber praktisch nur Software-Probleme sind, hoffe ich, dass sich über die Zeit (also kommendes Jahr) hier noch einiges verbessert.
Bei einigen nervigen Punkten (Fahrgeräusch, Sitzabschaltung, komplett-Reset diverser Einstellungen bei jedem Neustart...) bezweifel ich aber, dass es Änderungen geben wird.
seit 05/2018: VW e-Golf (190) Bild
seit 04/2021: Skoda Enyaq iV60 Bild

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

USER_AVATAR
read
Meiner läuft ohne Zicken. Volle Punktzahl.
Skoda Enyaq 80 RWD ,quarzgrau, AHK, 125kW, Suite, WP etc., geliefert am 28.4.21
Go-Echarger Home+ 11kW

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

HUKoether
  • Beiträge: 205
  • Registriert: So 23. Apr 2017, 13:49
  • Wohnort: Mitte von Deutschland
  • Hat sich bedankt: 460 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Nun die Zufriedenheit hält sich im Moment arg in Grenzen, da das Auto seit Dienstag letzter Woche im Autohaus steht.
Das Auto verzieht die Spur beim Lastwechsel, als ein Problem an der Hinterachse. Die OCU (OnboardCommunicationUnit - Notruf) ist ausgefallen und Skoda (MladaBoleslaw) gibt die Reprogrammierung des getauschten Moduls nicht frei. Der LaneAssist hat mit Sicherheit nichts zu tun, die Eingriffe würde ich eher als gefährlich bezeichnen. Die lange Fehlerliste, die man beim Auslesen über die OBD-Schnittstelle bekommt nochmal außen vor gelassen. Die SkodaHotline legt einfach auf (Umfrage kam aber noch, also lags nicht am Telefon). Das Autohaus bekommt aber auch patzige Antworten (Aussage). Im Moment ist meine Stimmung also eher im Keller.
Enyaq iV 8-) für den Alltag & XR3i-CNG - für den Spaß.

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

FoG
  • Beiträge: 178
  • Registriert: Sa 20. Mär 2021, 09:20
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ich habe "zum Glück nur" hin und wieder den Ausfall der Fahr- und Parkassis wirklich zu beklagen. Daher und weil ich mich in diesem Auto sehr wohl fühle und viel Spaß beim Fahren habe, musste ich mit "Zufrieden..." abstimmen. Klar gibt es noch Verbesserungsbedarf, aber das war mir von Anfang an klar und sooo wirklich schlimm (wie bei dem einen oder anderen hier und in anderen Foren) ist es zum Glück nicht.

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

USER_AVATAR
read
Nachdem ich eher ein Basis-Fahrzeug fahre hatte ich bisher keinerlei Elektronik-Probleme.
Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien sind absolut in Ordnung.
Und die Suche von Schnelladern entlang der aktuellen Route wird sicherlich sw-technisch irgendwann nachgeliefert.

Toi, toi, toi, dass es so bleibt
Michael
ID.3 1st reserviert - Enyaq iV 80 am 4.11.2020 bestellt | Übergabe 20.5.2021
PV 1: 5,94 seit 2004 | PV 2: 15,1 seit 2012 | WP: Ochsner GMLW 14 plus

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

E-Peter
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Mo 12. Okt 2020, 03:23
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Also ich bin im Grossen und Ganzen zufrieden. Das Auto fährt zuverlässig und sparsam. Die Fahrleistung ist im Gegensatz zu vorher bombastisch. Auch die Navigation funktioniert in meinem Fall zuverlässig (wenn ich Langstrecke fahr, benutze ich sowieso mein Hirn für die Ladestopp-Planung)

Probleme mit Infotainment sind eher fehlende Features, wo ich mir mir in Vor-Enyaq-Zeiten sowieso gewohnt wahr, diese nicht zu haben.

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

peterrle
  • Beiträge: 647
  • Registriert: Sa 21. Dez 2019, 11:50
  • Hat sich bedankt: 158 Mal
  • Danke erhalten: 265 Mal
read
Eher unzufrieden. Bin gerade dabei, den nächsten Werkstatttermin auszumachen. Im November sind 6 Monate rum und der Wagen geht weg, entweder durch Verkauf oder durch Wandlung. Fehlerbilder hat er ja genug.

Er fährt sehr komfortabel, wenn er denn fährt und nicht gerade mal wieder mit irgendwas rumzickt.

Er nervt an einigen Ecken:
Wie kann man ein Auto mit Ausparkassistenten bauen, die länger booten als der Ausparkvorgang dauert? Von der miesen RFK nicht zu reden, oder dem unzuverlässigen Parkpilot.

Der adaptive Laneassist ist ein perfektes Beispiel an völliger Selbstüberschätzung. Anstatt sich bei unklaren Situationen abzuschalten, werkelt er munter weiter und baut Mist. Verzieht in Baustellen, will aus Angst vor Bitumenstreifen in den Graben, fährt stumpf direkt auf eine Verkehrsinsel, ... Und das beste, wenn man als Fahrer dagegenhält wird man von diesem Gernegroß auch noch angemeckert "Bitte in der Mitte der Fahrspur fahren"

Anscheinend will VW das autonome Fahren mit Nachdruck in Richtung nächster Level drücken. Dabei waren sie schon mal weiter als jetzt

Ich bin letztes WE 800km BAB in so einem alten VW Golf 7 Diesel Mietwagen mit Assistenzpaket gefahren. Was für eine Brummkiste. Aber da kann sich VW gerne mal anschauen, wie man unauffällig und vor allem zuverlässig funktionierende Assistenten baut.
Nur einmal bin ich wegen fehlender Handerkennung zu "Lenkung übernehmen" angemahnt worden. Nicht eine merkwürdige Situation, in der der Wagen Mist gebaut hätte. Dafür hat er sich in Baustellen und anderen Situationen halt etwas eher abgeschaltet.
Der Enyaq hat auf der gleichen Strecke wegen seiner zwar vorhandenen, aber nicht funktionierenden Handerkennung 20-30 gebimmelt und genervt, und in jeder Baustelle mit Fahrbahnteilern versucht, selbige umzufahren.

Der Laneassist das Golf greift sanft und mit einer sauberen Kurvenlinie ein. geradeaus ist bei dem auch geradeaus. Der Enyaq ist aggresiv und pendelt immer minimal rechts/links (also nur so 50cm). Das fällt bei normaler Fahrt nicht weiter auf, aber bei 160kmh ist das ein ständiges leichtes Geschaukel.

Der pACC ist ein kleines Upgrade zum alten ACC, wenn die Anpassung ans Tempolimit ausgeschaltet ist. Mit Tempolimits erzeugt er auf BAB ständige Phantombremsungen wegen veralteter Kartendaten.

Neulich hat er mich aus allen Lautsprechern angebrüllt, und nur 30min stehen lassen tun hat geholfen. Ein Auto, das erstmal ein Nickerchen braucht ( Busruhe ) wenn ich losfahren will ist ein No-Go.

Das Navi ist einfach nur peinlich schlecht und für ein EAuto unbrauchbar. Ich hab es zum glück nicht bezahlt und will mich daher dazu auch nicht weiter auslassen.


Das blöde dabei: Diese Probleme haben (mit Ausnahme der Ladeplanung im Navi) nichts mit dem Fakt zu tun, dass es ein E-Antrieb ist. Hätte man dem Teil einen Verbrenner eingepflanzt, wäre ich genauso unzufrieden. Es ist, als hätte VW verlernt, Autos zu bauen.


EDIT: Was mich immer wundert ist, dass manche über all diese Probleme komplett hinwegsehen, solange das Auto nur komfortabel fährt. So nach dem Motto: Infotainment-Probleme interessieren mich nicht, ich hätte vorher auch einen Kassettenrekorder auf dem Beifahrersitz.
Klar, mein vorheriges (und immer noch und vermutlich auch zukünftiges) Auto hat diese ganzen Spielereien und Assistenten auch nicht, aber wenn ich die bezahlt habe, erwarte ich auch, dass sie funktionieren. Vor allem wenn es keine Raketentechnik ist, bzw in anderen Fahrzeugen seit Jahren und Jahrzehnten funktioniert.
VW eGolf 300 11/2019 -> 09/2020
Skoda Enyaq 80 05/2021 -> ?

Re: Umfrage: Wie zufrieden seid ihr mit eurem Enyaq.

E-Peter
  • Beiträge: 161
  • Registriert: Mo 12. Okt 2020, 03:23
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Ich gehe jetzt einfach mal auf die Kritik ein "wieso wir denn so Nachsichtig sind". Gewisse Probleme habe ich nicht (keine Werkstattaufenthalte, keine Busruhe). Ich habe schlichtweg keine schwerwiegenden Aussetzer. Du hast ein Ausparkassistent im Enyaq? Oder meinst du Area view? Meine Area View dauert 10 Sekunden vom Fahrzeugstart bis sie gestartet ist. Nicht toll, aber die Zeit hab ich.

Ich finde das Navi nicht schlecht. Im Gegenteil, simples navigieren von A nach B funktioniert viel besser als z.B. im alten Audi A6. Zusammen mit HUD ganz toll.
Sprachsteuerung ist keine Bombe, aber ich habs jedenfalls jedesmal hingekriegt.

Ladeplanung wollte ich nicht vom Navi, sogar wenns gut funktionieren würde. Denn das mache ich selber im Kopf.

Betreffend ACC: ich habe ehrlichgesagt keine solchen Erfahrungen gemacht. ACC funktioniert gut. Aber man muss sich auch der Grenzen bewusst sein (grad am Beispiel der Baustellen). Ich benutze z.B. den ACC innerorts auch selten, weil das System Grenzen hat und es ein Assistent und kein Autopilot ist. Und ehrlichgesagt sind Baustelle sowieso manchmal so kompliziert, dass sogar Menschen dran scheitern.

Ich stell mir eher die Frage, wie man mit einer solchen Erwartungshaltung an eine völlig neue Fahrzeuggeneration und Kategorie und Fahrzeuggeneration hingehen kann. Wär das n 150k Euro-Taycan, ok, aber wir reden hier von nem Massenauto mit verhältnismässig niedrigem Anschaffungspreis.

Du kannst halt nicht immer alles haben.... die neuste Technologie , geringer Preis, kombiniert mit guten Fahrleistungen, geringe Wartungsintensität und gute Software.
Irgendwo gibts immer Abstriche.
Und ich bin froh, sind die Abstriche nur bei den zusätzlichen Services, fernab des Fahrzeugbetriebs.

Dass da nichts sein darf, was dich am fahren hindert, gehen wir d'accord. Da hattest du sicher Pech. Beim Rest bin ich schlicht anderer Meinung.
Zuletzt geändert von E-Peter am Do 22. Jul 2021, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag