Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

West-Ost
read
mcluki99 hat geschrieben: Mit KESSY komm ich nicht klar.

Immerhin hab ich nun im Menü die Einstellung gefunden, dass alle Türden entriegelt werden, wenn man 1 öffnet. Initial nämlich nur die, die man eben öffnet. Das Sorgt für Frust bei wartenden Mitfahrern...

Aber:
- immer wieder mal entferne ich mich vom Auto, es schließt aber nicht. Auch nicht wenn ich 5km spzieren gehe und 1h später erst am Auto zurück bin. Das Ding steht entriegelt in der Gegend rum
- hab meinen Vater Probesitzen lassen - kurz nahc dem Entriegeln stellt sich der Sitz auf die Position meiner Frau und zwerquetscht ihn fast 😅 ist das Memory doch Schlüsselgebunden (mit KESSY)?
- ich bin zwar in Fahrzeugnähe, aber meine Frau auf der anderen Fahrzeugseite kann die Tür nicht öffnen. Ich muss auf meiner Seite zuerst eine öffnen...ok, vermutlich ein Sicherheitsgedanke
- der Kofferraum wird entriegelt, aber die Türen können (wiederrum von meiner wartenden Frau) nicht geöffnet werden, bis ich mit dem Schlüssel 1x an die Seite des (eigentlich entriegelten) Fahrzeugs gehe. Auch etwas wenig intuitiv

An die letzen beiden Punkte werde ich mich gewöhnen müssen, aber warum das Ding manchmal nicht zuschließt, wenn ich mich entferne, muss ich rauskriegen. Hat da jemand eine Idee?
Mit dem Schlüsselknopf entriegle ich nie. Das weiß ich von meiner ZOE, dass dieses "manuelle Eingreifen" auch ein manuelles versperren erzwingt...
Das Entfernen vom Auto allein ohne aktives Betätigen des Sensors an den Türgriffen darf auch kein Verriegeln des Fahrzeugs verursachen. ENYAQs mit DWA haben ein Safe-System, sprich ein Mensch/Kind oder Tier wäre dann eingesperrt ohne eine Chance, gewaltlos aus dem verschlossenen Fahrzeug zu kommen. Ausnahme: Fahrzeug wurde verriegelt, danach entriegelt und ohne eine Tür oder Heckklappe zu öffnen, entfernt man sich vom Fahrzeug. Dann verschließt das Fahrzeug nach einigen Sekunden wieder.

Die Erklärungen zu allen anderen Punkte, also die Logik von KESSY findet sich doch auch in der Anleitung? Will hier jetzt nicht ausholen.
Anzeige

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
  • mcluki99
  • Beiträge: 306
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
  • Wohnort: St. Georgen im Attergau
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Ok, danke. Hab befürchtet, dass ich dazu tatsächlich mal die Anleitung lessen sollte.
Das erklärt, warums manchmal klappt. Nämlich dann, wenn ich nur entriegle um das Ladekabel abzustecken...

DWA hab ich aber nicht explizit bestellt. Keine Ahnung wieviel davon Serie ist beim 80er
ZOE Intens seit 2017, Enyaq iv80 seit 2021

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

Waldmensch
  • Beiträge: 289
  • Registriert: So 3. Jan 2021, 07:53
  • Danke erhalten: 205 Mal
read
Wäre ja schön, wenn die Sitzverstellung doch Schlüsselgebunden wäre. Irgendwo habe ich gelesen, dass es nicht so ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
read
Bei mir entriegeln alle Türen beim Annähern. Hat mein Freundlicher so eingestellt.....
Skoda Enyaq 80 RWD ,quarzgrau, AHK, 125kW, Suite, WP etc., geliefert am 28.4.21
Go-Echarger Home+ 11kW

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

West-Ost
read
Waldmensch hat geschrieben: Wäre ja schön, wenn die Sitzverstellung doch Schlüsselgebunden wäre. Irgendwo habe ich gelesen, dass es nicht so ist.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Klar speichert man die Memory - Funktionen „auf“ die Fahrzeugschlüssel...

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
  • mcluki99
  • Beiträge: 306
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 21:05
  • Wohnort: St. Georgen im Attergau
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
Warum ist das klar, wenns zig gegenbehauptungen gibt?

Mir ist klar, dass man' auf den Knopf 1, 2 oder 3 am Sitz speichert....denn diesen Knopf drückt man.
ZOE Intens seit 2017, Enyaq iv80 seit 2021

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
read
Der erste programmierte Ladevorgang ist gescheitert. Abfahrtszeit geplant für heute 10.15 Uhr. Start SoC 55% - Ziel: 80%. Go-E-Charger auf 8 Ampere eingestellt und die Ladestatusleuchte am Enyaq zeigte zeigte zeitversetztes Laden an. Heute um 8.15 Uhr immer noch kein Ladestart. Am Auto war auch kein grünes Blinken zu sehen. Ich habe dann die Programmierung gelöscht und danach neu programmiert, diesmal mit 12 Ampere am Go-E. Dann ging es sofort mit Laden los, klar, schafft sein Ziel eh nicht bis 10.15 Uhr.

Jetzt stellt sich die Frage, was ich falsch gemacht habe oder welche Komponente einschläft? Zeitversetztes Laden muss klappen. Hat jemand eine Idee adhoc?
Skoda Enyaq 80 RWD ,quarzgrau, AHK, 125kW, Suite, WP etc., geliefert am 28.4.21
Go-Echarger Home+ 11kW

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
read
Dachte das geht selbst im ID3 noch nicht… oder?
Skoda Enyaq (80er / schwarz / 21"er / Eco-Suite / keine WP / 125kW Laden)
Wallbox Zappi & PV & Bi-Direktionales Laden Anwärter

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

rage
  • Beiträge: 78
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 13:22
  • Hat sich bedankt: 129 Mal
  • Danke erhalten: 40 Mal
read
lebenslanggrünweiss hat geschrieben: Der erste programmierte Ladevorgang ist gescheitert. Abfahrtszeit geplant für heute 10.15 Uhr. Start SoC 55% - Ziel: 80%. Go-E-Charger auf 8 Ampere eingestellt und die Ladestatusleuchte am Enyaq zeigte zeigte zeitversetztes Laden an. Heute um 8.15 Uhr immer noch kein Ladestart. Am Auto war auch kein grünes Blinken zu sehen. Ich habe dann die Programmierung gelöscht und danach neu programmiert, diesmal mit 12 Ampere am Go-E. Dann ging es sofort mit Laden los, klar, schafft sein Ziel eh nicht bis 10.15 Uhr.

Jetzt stellt sich die Frage, was ich falsch gemacht habe oder welche Komponente einschläft? Zeitversetztes Laden muss klappen. Hat jemand eine Idee adhoc?
Meine Vermutung:
Das Auto weiß nicht, dass du den go-e auf 8Ampere (5,5kW) eingestellt hat. Es rechnet mit 11kW Ladeleistung.
55% auf 80% SOC ... du möchtest rund 19kW laden.
19kW ladest du mit einem 11kW Lader rund 1 3/4 Stunden. Dh. der Ladevorgang hätte um ca 08:30 Uhr starten sollen.
my two cents ;)
Enyaq iV80, WP

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
read
Genau so sehe ich das auch.
Wenn ich mich recht entsinne kann man im Fahrzeug die Ladeleistung drosseln. Zwar nicht so granular, aber immerhin. Dann sollte das passen.
Und am Go-e dann die maximale Leistung lassen - die Begrenzung erfolgt ja über das Fahrzeug.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag