Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

hliebold
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Di 26. Mai 2020, 17:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Hat eigentlich schon mal jemand getestet, ob die 150W Schuko auch Strom liefert, wenn das Auto geparkt und abgeschlossen ist?
Anzeige

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

Waldmensch
  • Beiträge: 332
  • Registriert: So 3. Jan 2021, 07:53
  • Danke erhalten: 224 Mal
read
Nope, die geht aus. Da sie über die 12V Batterie läuft, wär die Chance groß, dass Du die leernuddelst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
read
Waldmensch hat geschrieben: Da feier ich meinen Area View. Ein Druck auf „Assist“ und man sieht ob da vorn wer/was rumliegt.
Area View bildet leider nicht immer alles komplett richtig ab. Ich hab einen Poller zB nicht sehen können, da er genau beim Übergang zwischen zwei Bildern war. Also genau da wo die Bilder zusammengeklebt werden.

Finde die AreaView schon super, gerade wenn man auf das Autodach klickt. Aber blind drauf vertrauen tu ich nicht…
Skoda Enyaq (80er / schwarz / 21"er / Eco-Suite / keine WP / 125kW Laden)
Wallbox Zappi & PV & Bi-Direktionales Laden Anwärter

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

sxhor
  • Beiträge: 12
  • Registriert: So 23. Mai 2021, 08:43
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
@SkodaBenKenobi

Zum Thema Highspeed Verbrauch kann ich etwas beisteuern. Fahre seit 01.05. täglich Mo-Fr Schweinfurt-Bamberg ca. 55km Autobahn a70 mit jeweils vmax 160-165km/h. Der Verbrauch liegt bei 29-34kwh/100km Reichweite stabil ca. 250km.

Wenn weitere Infos gewünscht sind gerne Bescheid geben.

Grüße
Sebastian

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

USER_AVATAR
read
Danke... Passt für mich
Citigo e IV und Enyaq 80

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

Schaumermal
  • Beiträge: 4926
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1343 Mal
  • Danke erhalten: 1720 Mal
read
sxhor hat geschrieben: @SkodaBenKenobi

Zum Thema Highspeed Verbrauch kann ich etwas beisteuern. Fahre seit 01.05. täglich Mo-Fr Schweinfurt-Bamberg ca. 55km Autobahn a70 mit jeweils vmax 160-165km/h. Der Verbrauch liegt bei 29-34kwh/100km Reichweite stabil ca. 250km.
Danke einer genauen Ladestands- und Verbrauchsanzeige und dem großen Akku kann man sich das Geschwindigkeitsverhalten gut optimieren.
Wenn bei gegenwärtigen Temperaturverhältnissen die Klimaanlage den Wagen auf Temperatur gebraucht hat liege ich bei AB-Geschwindigkeiten von 130 km/h (in der norddeutschen Tiefebene ) zwischen 18 und 20 kwh.

Wenn der Aktionsradium 150 km ist kann man dann gut mal aufs Strompedal drücken. Manchmal hätte ich dann doch gerne 20 km/h mehr.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

RealE605
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Fr 7. Aug 2020, 20:17
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hey Folks…. habe meinen Enyaq iV80 im Mai bekommen. Schönes Auto aber! Wie es aussieht bekommt der Volkswagenkonzern alles was gelötet oder programmiert wird nicht geschissen. Mein Enyaq ist jetzt eine Woche in der Werkstatt. 4x Touchdisplay- Ausfall, 1 x Totalausfall aller Assistentssysteme auf der A7. Dann Totalausfall des HeadUp-Display und Ausfälle der Sensoren beim Parken. Als ich den Wagen zum Autohaus gebracht habe, habe ich rückwärts an einer Ladesäule geparkt. Wenn ich nicht zufällig auf die Rückfahrkamera geguckt hätte wäre ich gegen die Säule gefahren. Mann kann sich leider auf NIX verlassen bei dem Mist was VW (Skoda) da verbaut hat. Was noch übel ist ist die Ladekurve. Der Enyaq mit 125KW-Lader (Aufpreis!!!) läd nur mit 125 KW von 0-33% dann fällt die Ladekurve ab! Schaut euch mal die Ladekurve unter www.ev-database.de an. Danach mal die Ladekurve eines E-TRON 55 ansehen. Der läd mit 150 KW von 0-80% mit Volldampf. Ältere Technik als im Enyaq aber schneller. Wenn ich HEUTE mir ein E-Fahrzeug kauf/leasen/finanzieren würde dann ein Ioniq 5. Das ist momentan das beste E-Auto unter 100.000 EUR!

Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

Waldmensch
  • Beiträge: 332
  • Registriert: So 3. Jan 2021, 07:53
  • Danke erhalten: 224 Mal
read
Warum hast Du keinen E-tron gekauft, wenn die Ladekurve besser ist?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

hliebold
  • Beiträge: 85
  • Registriert: Di 26. Mai 2020, 17:08
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Hehe, die Ladekurven der MEB Fahrzeuge sind ja nun wohl lange genug bekannt. Und der Etron mit seiner konstanten Ladelinie (ist ja kaum eine Kurve) ist hier wohl eher die Ausnahme als der Enyaq (oder die anderen MEBs). Mit durchschnittlich 110kW von 10...50% kann ich jedenfalls gut leben.
Und falls das Upgrade der Ladeleistung auf 170kW kommt, umso besser.
Bei allem Verständnis für berechtigte Kritik an der Software... Aber die Ladekurve ist nun wirklich kein Punkt, an dem man jetzt rummäkeln muss.

Re: Eigene Erfahrungen mit dem Enyaq

Schaumermal
  • Beiträge: 4926
  • Registriert: Do 7. Jun 2018, 21:43
  • Wohnort: Emsland
  • Hat sich bedankt: 1343 Mal
  • Danke erhalten: 1720 Mal
read
RealE605 hat geschrieben: Hey Folks…. habe meinen Enyaq iV80 im Mai bekommen. Schönes Auto aber! Wie es aussieht bekommt der Volkswagenkonzern alles was gelötet oder programmiert wird nicht geschissen. Mein Enyaq ist jetzt eine Woche in der Werkstatt. 4x Touchdisplay- Ausfall, 1 x Totalausfall aller Assistentssysteme auf der A7. .....
Pech gehabt, das ist sehr ärgerlich aber kommt in leider in den besten Familien vor. Ich kenne keines dieser Probleme.
ein Ioniq 5. Das ist momentan das beste E-Auto unter 100.000 EUR!
auch da wird es solche Tartarenmeldungen geben.
Und wenn du meinst, dass es das besten ist, dann versuche ihn mal mit c02-wp und Matrix-LED zu ordern. Ohne sowas würde bei mir kein Wagen über 'befriedigend' hinauskommen. Und auf den Praxis-Verbrauch bin ich gespannt. Und das Service-Erlebnis bei Problemen.

Enyaq ist für mich im Augenblick 'gut'. Aber jeder nach seinen eigenen Maßstäben.
Was noch übel ist ist die Ladekurve. Der Enyaq mit 125KW-Lader (Aufpreis!!!) läd nur mit 125 KW von 0-33% dann fällt die Ladekurve ab! Schaut euch mal die Ladekurve unter www.ev-database.de an. Danach mal die Ladekurve eines E-TRON 55 ansehen.
Schau dir mal die hyper-Ladekurve der tm3 an. Da ist unterm Strich (verbrauch + Ladezeit + gefahrene Geschwindigekeit) der enyaq noch besser. Und wenn man Technik vom e-tron haben will dann sollte man sich den kaufen.
Trotzdem bin ich sicher, dass vw/skoda an ladeleistung und -kurve von drehen werden. Für mich als Mittelstreckenfahrer sehe allerdings keinen großen Bedarf.
Zuletzt geändert von Schaumermal am So 27. Jun 2021, 22:22, insgesamt 1-mal geändert.
-----
ex: VW Golf 4, Diesel weg ist er nach Litauen. Die wissen, was gut ist. ..
jetzt ist es geschafft: ** Enyaq iV 80 seit 3.6.21 **
PV I: 36 kw - PV II: 25 kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag