Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

USER_AVATAR
read
Nozuka hat geschrieben: Hatte den neuen Octavia noch gar nicht angeschaut... aber das sieht ja wirklich gut aus! Und erinnert tatsächlich an die ENYAQ (schreib ich immer zuerst falsch) Skizze
Warum sollte Skoda auch das Rad neu erfinden? Viel wichtiger ist die Frage zum Thema Gewicht und Zuladung. Aber da müssen wir uns wohl bis zur endgültigen Vorstellung am 1. September gedulden.
seit 05/2018: e-Golf (190) + KEBA P30 (22kW) Wallbox --- seit 2012: 8,3 kWp PV
Verbrauch ab Zähler: Bild

Skoda Enyaq unter Beobachtung...
Anzeige

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
@Nozuka
Für einen Octavia Kombi als reines EV würde ich sofort jeden Enyaq links liegenlassen. :mrgreen:

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

jimrockford
  • Beiträge: 104
  • Registriert: Mo 23. Dez 2019, 22:33
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Na dann hebe mal den Octavia um 14 cm an, um den Akku unterzubringen und schau, was dabei herauskommt ...

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Meinte auch eher den Innenraum samt Qualitätsanmutung (explizit nicht angelehnt an den ID.3) ohne große Usability Experimente.
Edit: Mir gefallen die - hoffentlich - Edelstahl Rollen am Lenkrad 100x besser als die Touchflächen im ID.3 oder das Rad im Model 3 / Y.

@jimrockford
Jaaa, da kommt dann sowieso ein Octavia auf Stelzen dabei raus. Vielleicht kann man den Enyaq auch wieder um 14cm tieferlegen... :? ;)

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Nozuka
  • Beiträge: 1442
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Seltsam finde ich, dass Skoda den ENYAQ gemäss eigenen Aussagen auf der selben Fertigungslinie wie MQB Fahrzeuge fertigt. Wäre mal interessant, wie hohe Stückzahlen da geplant sind..



ŠKODA Werk Mladá Boleslav (seit 1905):

ŠKODA OCTAVIA III, Produktion von 2013 bis 2019
ŠKODA FABIA III, Produktion seit 2014
ŠKODA KAROQ, Produktion seit 2017
ŠKODA OCTAVIA IV, Produktion seit 2019
ŠKODA KAMIQ, Produktion seit 2019
ŠKODA SCALA, Produktion seit 2019

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Executer255
  • Beiträge: 86
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 08:27
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich hoffe das es ident zum Id3 ein 100kW Ladeupgrade für die kleine Batterie geben wird, ansonsten taugt die kleine Batterie nichtmal für 2x im Jahr Urlaub im Süden (ca 600km). Meine restlichen Strecken sind ansonsten immer <200km.
Hyundai Ioniq FL Typhoon Silver in Kürze vom Sangl :)

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Nozuka
  • Beiträge: 1442
  • Registriert: Mo 15. Jul 2013, 21:52
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 329 Mal
read
Zumindest da steht noch "nicht verfügbar". Aber auch die Beschleunigung ist beim kleinsten sehr langsam... weiss nicht ob man sich das antun will ;)

Bild
Bild

Vollständigkeitshalber die letzte Grafik auch nochmal...
Bild

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Bei dem kleinsten Akku würde ich nicht davon ausgehen dass man den mit 100kW DC laden kann. Dies ist ja vor allem abhängig von der Anzahl und Anordnung der Zellen, würde da eher davon ausgehen dass der 50er schnell wieder aus dem Portfolio verschwinden wird, spätestens wenn die Zellen noch ein bisschen günstiger werden.
Nach ein paar Jahren kalendarischer Alterung bekommt man da dann wohl eher auf realistisch knapp unter 200km (natürlich nur Bauchgefühl und Physik) bei vollem Ladezyklus.

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

Executer255
  • Beiträge: 86
  • Registriert: So 10. Feb 2019, 08:27
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Naja grundsätzlich ist es ja fast ident zum id3, wo immer Module mit 6,85kWh (brutto) verbaut werden. Bei 48kWh sind's 7 Module, bei 62kWh 9 Module. Beim Enyaq gibt's 55kWh mit dann 8 Module.
Also sollten die auch wie bei der 48kWh Batterie mit 100kW ladbar sein. Es sein denn man will Kunden zum teureren Modell bringen, technisch würde ich es aktuell nicht verstehen.

Bin gespannt was der Aufpreis zum 60er ist, beim Id3 sind's ca 4000-5000€ von 48 auf 62kWh. Müsste also weniger sein weil der Kapazitätssprung nur halb so groß ist.
Hyundai Ioniq FL Typhoon Silver in Kürze vom Sangl :)

Re: Skoda Enyaq iV - Fakten und Gerüchte

MKM3
  • Beiträge: 360
  • Registriert: Di 4. Jul 2017, 14:10
  • Hat sich bedankt: 118 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Genau darum gehe ich davon aus dass bei solchen Fahrzeugen langsam ladende Akkus / evtl. künstliche Beschränkungen (alles unter 100kW DC und unter 11kW AC) verschwinden müssen.
So treffen sich dann in ein paar Jahren die Leute, die diese Fahrzeuge gekauft haben alle 150km am Autobahn HPC vom / zum Urlaubsort / an öffentlicher Infrastruktur und blockieren die Lader viel zu lange für schnellere Fahrzeuge. So angeboten bringt es der Elektromobilität als ganzes eher wenig.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Enyaq iV - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag