Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

Matze!
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Do 24. Feb 2022, 00:40
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Nachdem wir vor einer Woche unseren neuen Flitzer abholen konnten, habe ich jetzt die ersten Erkenntnisse zum aufladen. Im Moment laden wir mangels Wallbox mit einem Tesla Ladeziegel mit Schuko/- oder CEE blau Steckdose.

Bisher funktioniert die Sache sehr gut, ich lade tagsüber bei Überschuß auf der PV-Anlage mit dem blauen Stecker mit 3,7KW. Die von mir berechneten Ladezeiten haben bisher genau gestimmt. Wenn es die nächsten Wochen noch trüber wird, und wir nur noch 1000 - 2000 Watt Sonnenenergie haben, werde ich mal den Schuko-Adapter rausholen und schauen, wie es sich dann so mit der Ladezeit verhält. Im April hat mein Elektriker Zeit die Wallbox zu installieren, aber bei unserem derzeitigen Fahrprofil mit 2 Autos die nie mehr als 50 - 60 Km am Tag fahren, und täglicher Lademöglichkeit in der eigenen Garage wäre die Wallbox eigentlich verzichtbar.
Anzeige

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

haidi
  • Beiträge: 330
  • Registriert: Fr 17. Sep 2021, 13:57
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 57 Mal
read
Hol nicht den Schuko-Adapter raus sondern tausche die Schuko-Steckdose gegen eine CEE. Der Twingo braucht mit einphasiger Ladung recht lange (17 Stunden bei einer Vollladung) und die Schukosteckdosen und -Stecker sind nicht für 16 A auf so lange Zeit ausgelegt. Ich habe ei den technischen Daten zu einer Schuko-Steckdose gelesen: max. 4 Stunden mit 16A.

Ich hab jedenfalls, nachdem ich gefühlt habe dass unsere Schukosteckdose beim Laden recht warm wurde, gegen CEE getauscht. Du kannst ja die Schuko parallel zur CEE lassen, solltest halt drauf auchten, dass während des Ladens nichts anderes angesteckt wird weil sonst der Leitungsschutzschalter fällt.

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

Matze!
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Do 24. Feb 2022, 00:40
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Du hast mich wohl falsch verstanden, ich habe eine CEE und eine Schuko Steckdose.

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

USER_AVATAR
read
Schukosteckdosen in Deutschland müssen mittlerweile mit einem Prüfstrom von 22A geprüft werden und dürfen sich dabei maximal 45K über der Umgebungstemperatur erwärmen. Ich würde sie trotzdem nicht zum dauerhaften Laden empfehlen.
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

USER_AVATAR
  • kogie
  • Beiträge: 193
  • Registriert: Mo 18. Mai 2020, 11:20
  • Wohnort: 89537 Giengen
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
Wenn ich @Matze! richtig verstanden habe, dann möchte er nur deshalb von der CEE blau auf die Schuko-Steckdose wechseln, weil er sich erhofft, dass damit der Ladestrom auf unter 2 kW reduziert wird. Dieser Wunsch sollte sich doch vermutlich auch durch andere Eingriffe (am Tesla-Ladeziegel oder im Twingo) realisieren lassen, so dass er weiterhin die CEE nutzen könnte?
KIA Niro Vision PHEV, MJ21, weiß, NAVI-Paket, AHK für Wohnwagen, zugel. 01/2021
---
RENAULT Twingo Z.E. Urban Night, MJ22, weiß (Zweitwagen für die Stadt + Kurzstrecke)
bestellt 22.02.22, zugel. 11.07.22, BAFA-Prämie+BW-e-Solar-Gutschein eingegangen

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

USER_AVATAR
read
Der Twingo nimmt das, was er bekommt. Die einzige Möglichkeit zur Reduktion des Ladestromes liegt im Ladeziegel. Ich vermute das auch Tesla den Strom an Schuko reduziert.
Twingo electric Vibes seit 12/2020
Wallbox Easee Home

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

USER_AVATAR
read
Genau so ist es.
Der Ladeziegel gibt dem Auto vor wieviel Ladestrom es ziehen darf.
So funktioniert es:
https://www.goingelectric.de/wiki/Typ2- ... codierung/
MG5 Luxury Standard Range und Trinity Uranus R 2020

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

Melkus
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 06:13
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Für schmales Geld bekommt man die 8A LAdeziegel von Peugeot / Opel - damit ist man safe.
Meine Heidelberg Eco ist auch nur auf 8A eingestellt - damit lade ich von 01:00 Uhr bis 6:40 Uhr ca 30 - 40 KM Reichweite nach.
Reicht für meinen täglichen Bedarf.
Pauschalurteile sind immer falsch!

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

Matze!
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Do 24. Feb 2022, 00:40
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Naja, der Tesla Ladeziegel hat 150.- gekostet. Ist jetzt nicht die Welt. Für mich war der eben interessant,wegen der Lademöglichkeit an der blauen CEE Steckdose. Die eignet sich bei mir optimal zum Überschußladen, ohne eine "intelligente" Wallbox für viel Geld verbauen zu müssen. Die feste Box wird wahrscheinlich ebenfalls eine Heidelberg Home Eco werden, die wird dann auf 11KW eingestellt wegen der geringeren Ladeverluste. In Sonnenzeiten nutze ich weiterhin den Ladeziegel.

Re: Neuer Twingo, laden mit 3,7 KW an blauer CEE Steckdose

Matze!
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Do 24. Feb 2022, 00:40
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
kogie hat geschrieben: Wenn ich @Matze! richtig verstanden habe, dann möchte er nur deshalb von der CEE blau auf die Schuko-Steckdose wechseln, weil er sich erhofft, dass damit der Ladestrom auf unter 2 kW reduziert wird. Dieser Wunsch sollte sich doch vermutlich auch durch andere Eingriffe (am Tesla-Ladeziegel oder im Twingo) realisieren lassen, so dass er weiterhin die CEE nutzen könnte?
Am Tesla Ladeziegel lässt sich nichts einstellen, ich kann nur mittels CEE-Adapter oder Schuko-Adapter von 3,7KWh auf 2,3 KWh Ladeleistung wechseln. Das ist manchmal interessant, wenn man wie zur Zeit nur wenig Leistung auf der PV-Anlage hat. Im Sommerhalbjahr bei 7000Watt Leistung wird natürlich immer mit 3,7KWh -CEE blau geladen.

Am Twingo lässt sich, wie andere Vorredner auch schon schrieben leider nichts einstellen (wie im Übrigen bei unserem bestellten Mini auch nicht). Die einfacheren Fahrzeuge nehmen immer so viel Strom, wie sie von der Box bekommen. So gesehen wäre für mich das Optimum eine von Hand einfach einstellbare Wallbox. Leider haben die preisgünstigen Boxen keine einfache Verstellung der Amperezahl, erst so ab 750€ mit dem go-e-charger beginnen die Wallboxen die einfach einstellbar sind.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Twingo Electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag