Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

USER_AVATAR
read
Wenn ich meinen Twingo an meiner Walbox zum Laden anschließe, werden sofort die max. 11 Kwh gezogen. Laut Aussage des Händlers von dem ich den Wagen bezogen habe, wäre es für eine moderne Batterie in einem E-Auto völlig egal, ob der Ladevorgang schnell oder langsam vollzogen wird.

Egal wie, ich würde sehr gerne an sehr sonnigen Tagen, den Ladestrom über meine Wallbox begrenzen. Ich habe eine Solaranlage auf dem Dach und will es vermeiden, das Strom von Extern dazu gekauft werden muss. Mir persönlich ist es egal, ob der Wagen in 2 h oder in 6 h auflädt.

Leider kann man so ein Lademanagment NICHT über den Twingo direkt steuern, sondern ich muss den Ladestrom über die Wallbox begrenzen.

Meine Frage: Ist es für den Twingo problematisch, mit einem begrenzten Ladestrom länger geladen zu werden?

Danke Euch!
___________________________________________
Liebe Grüße aus dem hohen Norden - Fjelltroll
Anzeige

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

USER_AVATAR
read
Nein, unproblematisch. Geht mit höherer Verlustleistung einher, was dir bei "kostenlosem" Strom von oben relativ egal sein kann.
Hyundai Ioniq 5 seit 10/2021 // Renault Twingo Electric seit 06/2021 // PV 13,6kWp Fronius + Wattpilot Wallbox // Grüner Strom von Original Energie
Update & Downgrade für Ioniq 5 // THG-Prämie +15€ Bonus von mir nach PN // BONNET Referral Code: RGMGA9

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Melkus
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 06:13
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Meine Wallbox ist 1phasig angeschlossen und auf 8A begrenzt = 1.6kW und im Twingo ist 2x wöchentlich von 1:00 bis 6:45 programmiert - ergiebt ca 35 - 45 KM Reichweite pro Ladevorgang. Den Rest lade ich andersweitig.

Läuft seit Oktober problemlos so.
Pauschalurteile sind immer falsch!

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

E-Pinger
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Du lädst 9,2kWh für 35-45km ?
Kannst du die Leistung an der Wallbox nicht höher stellen (12-16A) ?
ZOE Intens Q210 / 2014 + ZOE Intens R135 / 2020
22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Turbina
  • Beiträge: 168
  • Registriert: Do 24. Mär 2022, 16:56
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Nach allen was mir bekannt ist, ist die laderegelung des akku/twingo sowieso so darauf eingestellt, daß es die Stromaufnahme je nach Temperatur und Ladezustand regelt.
Die 22kw werden als auch nicht durchgehend gezogen. Schädlich ist das für die heutigen Akkus beides nicht mehr.
11kw schon erst recht garnicht, nur wie gesagt wurde, hast du mehr Verluste. Bei kostenlosen Strom aber völlig egal.

Das Thema betrifft ja jedes Akku Gerät. Mein Handy kann ich mit 45w, 25w oder 15w laden. Hier schaden die 45w genauso wenig wie 15w.
Nur die Ladebegrenzung von 85% hilft dem Handy Akku, sein Leben zu verlängern.

Das bemängeln leider auch viele beim Twingo, keine Ladebegrenzung

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Melkus
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 06:13
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
E-Pinger hat geschrieben: Du lädst 9,2kWh für 35-45km ?
Kannst du die Leistung an der Wallbox nicht höher stellen (12-16A) ?
Wenn ich da die Ladeverluste abziehe dann komme ich genau auf meinen Verbrauch von ca 17kWh.

Kann ich, will ich aber nicht :mrgreen:
Pauschalurteile sind immer falsch!

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

E-Pinger
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 130 Mal
read
Dass jemand freiwillig so hohe Ladeverluste in Kauf nimmt, finde ich ungewöhnlich.
Aber du scheinst ja einen Grund dafür zu haben.
ZOE Intens Q210 / 2014 + ZOE Intens R135 / 2020
22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Melkus
  • Beiträge: 383
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 06:13
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Ja, die Elektrik meines Domizils ist - sagen wir mal "suboptimal" :-)
Ich nutze den heimischen Strom in erster Linie zum Vorklimatisieren und für kleinere Reichweiten-Defizite, ca 70% meines Bedarfs decke ich andersweitig 8-)
Wirtschaftlich fallen die Ladeverluste so in meinem speziellen Fall nicht weiter ins Gewicht
Pauschalurteile sind immer falsch!

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Bloofi
  • Beiträge: 49
  • Registriert: Mi 14. Jul 2021, 12:15
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Ich lade seit fast einem Jahr mit dem sogenannten Notladekabel und nutze meinen Sonnenstrom direkt. Schadet definitiv niemandem, ist eher akkuschonend.

Re: Ist das begrenzen des Ladestroms für den Twingo E problematisch?

Matze!
  • Beiträge: 139
  • Registriert: Do 24. Feb 2022, 00:40
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, dann kann ich im Twingo selbst den Ladestrom nicht begrenzen?

Ich frage deshalb, weil ich ebenfalls über meine PV-Anlage Überschußladen beim Twingo tagsüber betreiben möchte, zugleich aber das zweite Fahrzeug mit der Wallbox mit 11 KW meist nachts laden würde. Da meine Wallbox nicht einstellbar ist, würde ich auch tagsüber von 7 KW PV bis 11 KW zukaufen ohne dass ich es will. Die Wallbox dauerhaft auf weniger als 11 KW einstellen will ich aber auch nicht, denn manchmal will ich doch auch schnell laden.

Und während ich an Sommertagen genug Zeit habe um mit 2 - 4 KW langsam zu laden, würde ich im Winter wegen der kurzen Sonnenscheindauer öfter gerne mit 7 KW laden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Twingo Electric - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag