Hilfe Batteriewahl - John Deere Gator electric

Alles über die Umrüstung zu einem Elektroauto

Re: Hilfe Batteriewahl - John Deere Gator electric

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Bin gespannt. Werde das morgen messen. :thumb:
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Anzeige

Re: Hilfe Batteriewahl - John Deere Gator electric

USER_AVATAR
  • Robert
  • Beiträge: 4439
  • Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
  • Wohnort: Fürstenfeld, Österreich
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Das Biest ist immer noch am Laden mit 55 Volt...
Wie viel Spass macht dein Auto ?

Re: Hilfe Batteriewahl - John Deere Gator electric

USER_AVATAR
  • Stephan
  • Beiträge: 308
  • Registriert: Di 18. Dez 2012, 22:27
  • Wohnort: Duisburg
read
Bei 55V/16 Zellen sind das gerade 3,44 Volt. Das ist auf jeden Fall im sicheren Bereich. Dann sind die Zellen nur nicht komplett voll :)
C-Zero und Elektromotorrad (Eigenkonstruktion)

Re: Hilfe Batteriewahl - John Deere Gator electric

USER_AVATAR
  • 1lukas1
  • Beiträge: 605
  • Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
  • Wohnort: 2340 Mödling
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Falls du noch warten möchtest kannst du auch BMW i 3 (Samsung SDI) Zellen mit 60Ah probieren. Werde kommende Woche einen Akkueinheit holen. Das tolle diese sind bereits besonders massiv und kompakt gebaut. 1 Block besteht aus 12 Zellen. Bei 3.7 V liegt man ca 45 V Nominale Spannung. Die Verkabelung ist ja bereits vorhanden. Da der Akku insgesamt 21.6 kWh hat kannst du gerne die Hälfte davon haben. Je nachdem wie viel du tatsächlich haben möchtest / brauchst.

Ne BMS wäre aber notwendig :/.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
---Aviloo Batteriediagnose---

Re: Hilfe Batteriewahl - John Deere Gator electric

USER_AVATAR
read
Moin,

falls du noch deinem Fahrzeug neue Akkus spendieren möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden.

Ich vertreibe LiFePO4 und LiPo Zellen in Prismatischer Form mit passenden BMS.

Des Weiteren habe ich auch die passenden Ladegeräte für diese Zellen, welche mit dem BMS über CAN-BUS perfekt miteinander arbeiten.

Habe erst vor kurzem einem Kunden mit einer 48V Wegebahn, für den Umbau von Blei auf LiFePO4 Akkus, mit Komponenten versorgt.

Gerne mal vorbei schauen.

www.e-drive-solution.de

Bei Fragen einfach anrufen.


Schöne Grüße

Nils
Projekt: e-Caddy mit 110kW/ 45kWh https://www.youtube.com/playlist?list=P ... e_g21hzC14

https://www.e-drive-solution.de hat sich auf den Vertrieb und die technische Beratung von E-Umbauten von der Planung bis zum TÜV spezialisiert
AntwortenAntworten

Zurück zu „Elektroauto-Umbau“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag