ZTR Roadster Spaßprojekt

Hier kannst du über deinen Elektroauto-Umbau berichten

ZTR Roadster Spaßprojekt

Jack-Lee
  • Beiträge: 545
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Servus,

frei nach Ruthes Werbeparodien "Hallo, ich bin Marcell D'Avis von 1&1. Da mich das tägliche auflesen von Morgentau zur Bewässerung der Afrikanischen Salzwüste, der orignalgetreue Nachbau des kölner Stadtarchivs aus Hartweizennudeln, die Position als Leiter des Kompetenzteams zur Rettung des Atomkraftwerks Fukushima und die Betreuung von 10.000.000 1&1 Kunden noch nicht komplett auslastet..." baue ich ja auch einen Opel Corsa A, sowie meinen eigenen Smart Roadster um.
Da diese Projekte langsam auf die Zielgerade einbiegen, lache ich mir natürlich schon das nächste, wenn auch deutlich einfachere Projekt an.

Ein China-Edelschrott-Fahrzeug : Ein ZTR Roadster.
Ich mag ja kleine Fahrzeuge und hatte gedacht das ich mit meinem Smart Roadster schon langsam am unteren Ende der Fahnenstange angekommen bin, was wohl für "richtige PKW" auch zutrifft. Aber für Ein-Personen-Fahrten bei Strecken über 40km (die dann langsam zu lang fürs tägliche pendeln mit dem Velomobil werden) war mir selbst der Smart noch "zu viel Auto für einen transportierten Hintern".
Daher suchte ich schon seit über einem Jahr nach einer weiteren Alternative. Nur gibts da fast nichts. Durch Zufall dann auf den ZTR gestoßen und für einen schmalen Taler gekauft.

Was soll gemacht werden?
Umrüstung auf E-Antrieb
-aktuell auf der Suche nach kleineren Motoren mit um die 15kW Dauerleistung (ME1507 z.B.)
-auf 96V Basis mit einem LG 24s2P 10kWh Modul (140A Dauer, 340A Peak)
-einfacher Curtis-Controller

Karosseriearbeiten
-Fotogrametriemodell erstellen und via GravitySketch erstmal Ideen skizzieren
-Dach, Frontschreibe, geschlossene Fahrerkabine
-Aerodynamik als Priorität Nr. 1

Allgemeines
-Verberesserung des Fahrwerks
-deutlich schmalere Felgen und Reifen (185er vorn und 270er hinten ist für ein 220kg Fahrzeug doch dezent übertrieben)
-kompletten Kabelbaum ersetzen
-allgemeine Arbeiten am Rahmen (Nähte nachschweißen wo nötig, Sitze verschiebbar machen und gegen bessere tauschen, usw.)

Buget für alles : 10k€
Bereits ausgegebenes Buget: 2700€ Kaufpreis, 300€ Abholung

Ich freu mich drauf :) Endlich mal "austoben" ohne die doch sehr sehr begrenzten Möglichkeiten eines PKW.
Dateianhänge
WhatsApp Image 2021-02-19 at 12.25.51(2).jpeg
Anzeige

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

LeakMunde
  • Beiträge: 473
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
Hört sich nach einem sehr spannendem Projekt an! Ich freue mich schon auf weitere Updates.

Weißt du schon, wie du die geschlossene Fahrerkabine umsetzen möchtest? Rohrrahmen schweißen und verkleiden mit GFK/CFK?
Soll eine Frontscheibe aus einem Spenderfahrzeug genommen werden oder etwas eigenes aus PMMA ode PC?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

Jack-Lee
  • Beiträge: 545
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Servus,
ich überlege sogar den ganzen Fahrzeug Rahmen neu zu schweißen. Aus crmo und mit WIG. Das jetzt ist halt ziemlich unschön hin geklebt per mag. Da hätte ich auch gleich ein paar Änderungen wie Scheibenrahmen und Dach integrieren können. Dachte an Flügeltüren die an einer Mittelstrebe angebracht sind. Relativ leicht aus Rohrrahmen mit Beplankung, die Türen zum abnehmen fürs Sommerfeeling.
Da man bei einer Frontscheibe zum durch und nicht drüber schauen, Verbundsicherheitsglas nutzen , sowie ein Scheibenwischer vorhanden sein muss (Heizung kann bei Sessionfahrzeugen entfallen), nehme ich eine aus der Großserie. Eine vom Smart Roadster dürfte ganz gut passen, wenn die Scheibe aufrechter stehen soll, dann eine vom Käfer.

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

ntruchsess
  • Beiträge: 838
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
warum willst Du eigentlich aus einem offenen Spaßfahrzeug unbedingt ein geschlossenes machen? Für schlechtes Wetter hast Du doch den Smart bzw. den Honda-e.

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

Jack-Lee
  • Beiträge: 545
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Weil der Honda nicht ewig bleibt, der Roadster das Langstreckenfahrzeug für zwei ist und ich das Projekt für Einpersonentransport optimiere. Da ich bald komplett autark leben will, macht es einen großen Unterschied ob das Fahrzeug 15kwh/100km braucht, oder 4. Zudem kann ich mich hier austoben ohne schon zwangsweise auf die Form fest genagelt zu sein. Cw wert unter 0,2 wäre fein (mit meinen Velomobilen erreiche ich unter 0,07), Frontfläche kleiner 1,5m2. Wenn das Teil am Wochenende mal in den PC übernommen wurde, kann ich mehr zu diesen Wünschen sagen.

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

ntruchsess
  • Beiträge: 838
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 70 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Von den 0,07 kannst Du bei so fetten außenstehenden Rädern nur träumen. Was die an der Aerodynamik kaputtmachen holst Du am Body niemals wieder rein. Ich denke auch mit einem optimierten Body a la Velomobil kommst Du da niemals an 'unter 0,2' ran. Und dünne Fahrradreifen kannste bei dem Gewicht ja nicht nehmen.

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

Jack-Lee
  • Beiträge: 545
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Man schaue sich den Aptera an, der liegt unter 0,2, trotz Außenstehender Räder.
Diese würde ich aber auch gern in die Karosse ziehen, auch wenn diese dann deutlich breiter wird. Immernoch besser als außenstehende Räder. Die 185er vorn und den 270er Reifen hinten würde ich auch gern gegen schmaler tauschen. Denke da an 145 vorn und 185 hinten. Und dann halt auch Reifen mit geringen Rollwiderstand und nicht wie jetzt irgendwelche style China Reifen ohne Grip. Der Wagen hat außen 1,65m an Breite, was recht viel ist. Könnte man mit ein paar kniffen auf vielleicht 1,5m senken.
Ich werde, wie gesagt, die Tage erstmal ein wenig im gravity Sketch herum probieren.

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8326
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 300 Mal
  • Danke erhalten: 1328 Mal
read
Wegen der Verkleidung der Räder würde ich mir bei der Formula E Inspiration holen, hier wird nihct auf der ganzen Breite des Wagens auf Reifenhöhe hoch gezogen, sondern nur das was notwendig und Sinnvoll ist.

Bild
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: ZTR Roadster Spaßprojekt

Jack-Lee
  • Beiträge: 545
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Servus,

der cw Wert zweier Stromlinienkörper erhöht sich, je näher sich diese kommen. Wenn sich diese berühren ist er doppelt so hoch, wie wenn beide Körper einzeln stehen. Erst ab einem Abstand der Körper, der ca. dem fünffachen ihrer Breite entspricht, haben sie keinen nennenswerten Einfluss mehr aufeinander. Bei den Formel E Fahrzeugen ist der Abstand zwischen Rad und "Schnauze" recht groß, während das bei dem ZTR nicht der Fall ist. Bei letzteren wäre eine Karosse die die Räder mit ab deckt, die bessere Alternative.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Dein Elektroauto-Umbau Projekt“

Gehe zu Profile