Smart Roadster EV

Hier kannst du über deinen Elektroauto-Umbau berichten

Re: Smart Roadster EV

Jack-Lee
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ich hab kurz mal geschaut wie schwer so ein 451er Smart ist. Der hat das gleiche zulässige Gesamtgewicht wie mein Roadster (1030kg). Interessant: Die Elektroversion davon wiegt bereits 1000kg leer. Gibts nicht ne Möglichkeit diesen Fakt dazu zu nutzen meinen Roadster Aufzulasten?
Anzeige

Re: Smart Roadster EV

USER_AVATAR
  • jo.gi
  • Beiträge: 97
  • Registriert: Mi 30. Sep 2015, 19:58
  • Wohnort: Sindelfingen
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Sprich mal mit dem TÜV-Menschen Deines Vertrauens darüber. Den brauchst Du ja eh irgendwann.
Der sieht vielleicht die Möglichkeit, auf Kosten einer geringeren Höchstgeschwindigkeit, den Wagen etwas „aufzulasten“.

Re: Smart Roadster EV

Jack-Lee
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hab ihn mal angeschrieben... mal schauen was er dazu sagt. Höchstgeschwindigkeit herabsetzen ist ja kein Problem (aktuell 180km/h, 130 würden mir reichen)

Re: Smart Roadster EV

HOW
  • Beiträge: 135
  • Registriert: So 3. Jul 2016, 17:35
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 48 Mal
read
Jack-Lee hat geschrieben: Hab ihn mal angeschrieben... mal schauen was er dazu sagt. Höchstgeschwindigkeit herabsetzen ist ja kein Problem (aktuell 180km/h, 130 würden mir reichen)
Hi Patrick,

kannst Dich auch mal mit e-car-tech(de) in Verbindung setzen, die hatten auch mal einen Smart Roadster für erhöhte Reichweite in der Mangel.

Eventeull haben die ein paar Tipps für Dich.

Gruß HOW

Re: Smart Roadster EV

USER_AVATAR
  • eNico
  • Beiträge: 202
  • Registriert: Do 30. Mai 2013, 02:18
  • Wohnort: Salzburg
  • Hat sich bedankt: 24 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Ich häng mich mal hier mit ran - ich habe einen Brabus Xclusive Coupé Roadster in der Garage stehen - falls dessen Motor mal das Zeitliche segnet, wird der auch umgebaut. Ich spekuliere momentan auf den Einbau der Teile aus einem Smart ED - aber mehr Reichweite wäre natürlich wünschenswert.
Teilelektrisch seit 2005: Prius II | eBike-Pendler seit 2010 | 3-Modul Balkon-PV
Geplant für 2020: gebrauchter Ioniq VFL als Erstwagen | Ladepunkt steht bereit(s) :mrgreen:

Re: Smart Roadster EV

Jack-Lee
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Der Roadster dürfte aufgrund seiner besseren Aerodynamik schon n gutes Stück weiter kommen als der ForTwo(besonders wenn man so hier und da ein paar Falschirme aus/umbaut, wie z.B. die Windabweiser am Dach, sowie eine Abdeckung für die Scheinwerfer). Werde auch erstmal mit dem ForTwo Akku arbeiten und in den nächsten Jahren dann aufrüsten wenn neuere Akkus auf dem Gebrauchtmarkt sind (die neusten erreichen ja bereits über 250Wh/kg, was fast 100% mehr Reichweite verspricht im Vergleich zum Smartakku)

e-car-tech habe ich mal kontaktiert, wollen sich Montag zurückmelden.

Re: Smart Roadster EV

Jack-Lee
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Servus,

mir ist vorhin ein Gedanke gekommen...
Aktuell liegt der Verbrauch des Smarts ja bei ca. 3,5l/100km SuperPlus im Mittel. Der Turbo-Benzinmotor dürfte im Mittel vielleicht 20% Wirkungsgrad erreichen (optimistisch geschätzt). Brauche also in etwa 8,9kWh/l * 3,5l = 31,15kWh/100km. Der angedachte EMRAX mit passendem Controller sollten in etwa 92% und das Getriebe 98% Wirkungsgrad erreichen. In etwa 90% Gesamt. Mit Verlusten über Kabel, Akku usw. vielleicht 85%. Heist aber wiederrum = 20/85*31,15= 7,3kWh/100km.

Da ich noch einige aerodynamische Optimierungen vornehmen werde, was den Luftwiderstand im Bereich von 30% senken soll, muss der Verbrauch noch weiter sinken. 6kWh/100km sind da ja nicht unrealistisch. Oder hab ich einen Denkfehler?

Gruß,
Patrick

Re: Smart Roadster EV

USER_AVATAR
read
Ich halte das für zu optimistisch. Unter 10 wäre schon sehr gut.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Smart Roadster EV

Jack-Lee
  • Beiträge: 109
  • Registriert: Di 26. Mär 2019, 22:14
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Ich gebe aber zu bedenken: Wer fährt einen Smart Roadster mit 3,5l/100km? ;)

Re: Smart Roadster EV

USER_AVATAR
read
du könntest doch zb die Samsung 18650 30Q beliebig zusammenbauen. Ich habe im Crossmopped 20s29p verbaut das sind knapp 6Kw/h bei unter 30kg.

Zum Verbrauch rechne mit mindestens 10Kw/h mein umgebauter Lupo 3l verbraucht im Schnitt 12Kw/h.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Dein Elektroauto-Umbau Projekt“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag