PHEV Transporter zum Camper ausgebaut mit PV auf dem Dach

Hier kannst du über deinen Elektroauto-Umbau berichten

PHEV Transporter zum Camper ausgebaut mit PV auf dem Dach

menu
court.surfer
    Beiträge: 1
    Registriert: Mi 14. Aug 2019, 16:05
folder Mi 14. Aug 2019, 16:31
Hallo zusammen

Ich habe da seit einiger Zeit eine Idee, bei der ich mir nicht sicher bin, ob sie realisierbar ist. Deshalb freue ich mich über eure Meinung.

Projektziel:
Ford Transit PHEV zum Camper ausbauen.

Anforderungen:
  • * Der Camper soll möglichst autark sein, um auch an abgelegenen Orten längere Zeit zu verweilen. Dabei soll es auch möglich sein, kürzere Strecken vollelektrisch (aus eigener Produktion) zu fahren.
  • * Eine Solaranlage soll die Batterie speisen. Ich rechne mit 500W Leistung bei guten Bedingungen. Mir ist klar, dass dies eine Wochen dauern wird, bis die PHEV Batterie geladen ist - spielt für mich keine Rolle.
Fragen:
  • 1. Da ja bereits eine Batterie (hochvolt) im Fahrzeug verbaut ist, kann man diese "anzapfen" und mittels DC-AC Wandler für "normale" Verbraucher benutzen?
  • 2. Die werkseigene Hochvoltbatterie müsste ja mittels DC-DC MPPT von der Solaranlage gespiesen werden, geht das überhaupt? Der Vorteil wäre hierbei, dass die Batterie auch während der Fahrt geladen wird, quasi als kleiner Range Extender.
Alternativ dazu habe ich mir überlegt, mit der Solaranlage eine 12V Batterie (inkl. 230V Wechselrichter) zu speisen (klassisches WoMo Setup). Um anschliessend den Camper via 230V-Anschluss zu laden. Dies wäre aber eine ziemliche Krücke.


Besten Dank im Voraus.
Martin
Anzeige

Zurück zu „Dein Elektroauto-Umbau Projekt“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag