Kurzes Aufladen

Kurzes Aufladen

Outi2022
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 14. Aug 2022, 20:55
read
Hallo zusammen
Ich habe seit 2 Wochen ein 2020er Outlander PHEV. Ich bin sehr zufrieden damit, frage mich aber ob es der Batterie schadet, wenn ich das Auto nach einem Kurztrip z.B. 5km für 30min an die Steckdose anschliesse damit ich wider bei 100% Reichweite bin. Hat da jemand Erfahrung oder Tipps?
Anzeige

Re: Kurzes Aufladen

miresc
  • Beiträge: 1414
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 589 Mal
read
In der Betriebsanleitung wird auf Seite 3-06 ausdrücklich davon abgeraten: "Bei fast vollem Ladestand den Ladevorgang nicht wiederholen."

Re: Kurzes Aufladen

Outi2022
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 14. Aug 2022, 20:55
read
Stimmt das habe ich übersehen. Danke. Ich nehme an wenn die Batterie im Bereich 20-80% ist ist eine "Zwischenladung", auch wenn diese nur 1Std. beträgt unbedenklich? Oder sollte dann immer vollgeladen werden?

Re: Kurzes Aufladen

miresc
  • Beiträge: 1414
  • Registriert: Fr 28. Dez 2018, 11:44
  • Hat sich bedankt: 157 Mal
  • Danke erhalten: 589 Mal
read
Ja, das ist unproblematisch. Alle zwei Wochen sollte per Normalladung (AC, Wechselstrom) bis 100% vollgeladen werden, weil nur dabei der Spannungsabgleich der Einzelzellen (Zellglättung) erfolgt. Ein Leerfahren des Akkus unter ca. 28 Prozent ist im Normalfall gar nicht möglich, außer der Benzintank ist leer. ChAdeMO-Schnellladung wird regelmäßig vom Fahrzeug bei 80% beendet, kann aber - in weiteren rund 30 Minuten - auf ca. 93% aufgestockt werden.

Re: Kurzes Aufladen

Outi2022
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 14. Aug 2022, 20:55
read
Super vielen Dank für die Info, das beruhigt mich!

Re: Kurzes Aufladen

USER_AVATAR
  • srh
  • Beiträge: 147
  • Registriert: Mi 16. Okt 2019, 19:59
  • Wohnort: Zürcher Oberland
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 20 Mal
read
Das ganze ist leider etwas kompliziert.
Ein 2020er wird schon längst nicht mehr in der BMU die ursprüngliche Batteriekapazität haben, sondern sagen wir ist bei max. noch 40 Ah.
Also ist er eh nicht "voll".
Allerdings sollte man, wenn man das Fahrzeug nicht nutzt die Batterie ungewähr bei 60 % halten.
Also doch nicht nachladen, wenn ich die Absicht habe ihn die nächsten 3 Tage nicht zu nutzen.

Wenn ich weiss, dass ich noch Heute oder Morgen ihn fahre, dann sehe ich keine Probleme mit dem Nachladen.
Die Geschichte, den Akku erst zu laden, wenn er leer ist, gehört in die Zeit der Blei- oder Nickelakkus.
Die Rekuperation lädt den Akku ständig, oben hat relativ wenig.
Mitsubishi Outlander PHEV S-Edition

Re: Kurzes Aufladen

USER_AVATAR
read
Über was man sich alles Gedanken machen kann... Bin ich zu Hause, hängt der Wagen am Ladekabel, egal ob voll oder leer, egal ob 30 oder nur 3 km gefahren.

Hat weder dem Outlander noch dem EC geschadet. Zumindest nicht so, dass man es bemerkt hätte.

Re: Kurzes Aufladen

USER_AVATAR
read
Natürlich schadet es dem Akku, wenn er fast immer auf 100% geladen ist. Die kalendarische Degradation ist dann um ein Vielfaches höher als beispielsweise bei 50%. Aber man muss natürlich auch die Praktikabilität sehen und entsprechend seine Präferenz finden.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Kurzes Aufladen

Samoth
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Di 29. Okt 2019, 15:34
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Ich sehe das genauso wie caprice2006. Da Mitsubishi keine einfache Ladebegrenzung vorgesehen hat, mache ich mir da auch keine Gedanken. Entweder hat Mitsubishi einen Top-Puffer vorgesehen, bei dem ein Teil des Akkus nie genutzt wird, oder es muss halt nach 8 Jahren die Garantie herhalten, wenn der Akku doch zu stark gelitten hat.

Die einzige Situation in der ich umständlich mit Hilfe einer Zeitschaltuhr oder mit dem integrierten Ladetimer den Akku nur so bis ca. 70-80 % aufladen ist im Urlaub in den Bergen, wenn die erste Fahrt ordentlich Bergab geht. Wenn da nicht rekuperiert werden kann, finde ich das schon blöd.
PHEV TOP MY20 - Anden-Weiß

Re: Kurzes Aufladen

USER_AVATAR
  • Tenken
  • Beiträge: 87
  • Registriert: Mi 13. Mai 2020, 19:46
  • Wohnort: Alpen
  • Hat sich bedankt: 81 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Das mit Rekuperation in den Bergen ist so eine Sache. Ich wohne die Hälfte der Zeit auf 1500m und wenn ich die ersten 10km auf 800m runterfahre, ist das vollgeladen nur scheinbar blöd. Es sind ja auch ebene Strecken dabei und wenn ich mit 70% losfahre und mich aufs rekuperieren verlasse, dann schaffe ich dieselbe Strecke nicht mehr rein elektrisch zurück. Vollgeladen losgefahren schon. Dabei habe ich auch festgestellt, dass die Winterbereifung wesentlich mehr Abrollwiderstand hat, also weniger rekuperiert wird und segeln geht auch nicht so weit.
Ausserdem waren, nach 3 Monaten im Flachland, die Bremsscheiben derart rostig, dass der Händler für den nächsten TÜV schwarz gesehen hat. Deshalb fahr ich auch gerne mal vollgeladen bergab, damit die Bremsen wieder Arbeit haben.
Bj 2020, Top
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Outlander Plug-in Hybrid - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag