Keine neuen Modelle für Europa mehr

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

mike1304
  • Beiträge: 113
  • Registriert: So 7. Okt 2018, 04:18
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich habe die neue Strategie nicht verstanden:
Soll es gar keine Neuwagen mehr geben oder nur keine neue Modelle?

Am Beispiel Outlander:
Wenn ein Nachfolger kommt, dann nicht für Europa - wird dann gar kein Outlander mehr in Europa ausgeliefert oder nur alte Modelle?
Werden dann die alten Modelle auf Jahre weitergebaut, nur für Europa? Das macht doch auch keinen Sinn!
PHEV Plus Intro 2019
Anzeige

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
read
Neue Modelle, aber nur für nicht europa. Alte Modelle laufen wohl in Europa aus wenn Euro6d temp nicht mehr ausreicht. Konnen ja dann den neuen Outlander importieren ✌️
Outlander PHEV 2020 (Ausstattung Top / Farbe Dynamik Rot)

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

Skeptiker49
  • Beiträge: 48
  • Registriert: Mi 20. Feb 2019, 00:44
  • Hat sich bedankt: 49 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Im Forum herrscht plötzlich so eine gespenstische Stille, finde ich. Dabei würde es mich gerade jetzt sehr interessieren, was andere Kunden über die radikale Maßnahme von Mitsubishi denken. Oder mache ich mir einfach überzogene Sorgen?

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
read
Die Frage ist doch, was verstehen die unter "neue Modelle"? Ist ein Eclipse Cross PHEV ein neues Modell weil er nen anderen Antrieb bekommen hat? Oder der zukünftige Outlander?
Für mich wäre ein neues Modell wenn die nen Mitsubishi "Hanswurst" (Name ist nur Platzhalter) raus bringen. Der würde dann nicht nach Europa kommen.
Alles andere ist doch nur Modellpflege und Weiterentwicklung.
Aber wir werden sehen was die Zukunft bringt. Ansonsten haben auch andere Mütter schöne Töchter.
Wer das Watt nicht ehrt, ist das kW nicht wert! 🤣
Geladen wird bei jeder Gelegenheit. Egal ob Chademo, Typ2 oder Ladeziegel. 👍

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

Walther
  • Beiträge: 84
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Moin,Moin

Ich sehe das sehr gelassen, mittlerweile gibt es auch sehr gute Alternativen, mein Händler hat auch Suzuki
Da steht im Herbst der RAV4 PHEV mit Suzuki Aufkleber und Kühlergrill, die Technischen Daten sind schon mal sehr viel Versprechend.
Es sind schon so viele vom Deutschen Markt verschwunden ist halt jetzt einer mehr.
Wer jetzt jetzt seien Outländer gekauft hat kann ihn sicher noch viele Jahre fahren, Problematisch sehe ich nur wenn es in einigen Jahren keine Mitsubishi Werkstätten mehr gäbe, weil so ein PHEV halt nicht unbedingt von Autofit um die Ecke Repariert werden kann, sollte was mit der Batterie sein oder dem E-Antrieb, ich sehe zwar nicht das Mitsubishi Werkstätten so schnell aussterben, nur einen neuen Outländer würde ich sicher nicht mehr kaufen wenn ich vor hätte den sehr lange zu fahren, Leasen für 3-4 Jahre wäre ja unproblematisch.

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
  • johjoh66
  • Beiträge: 729
  • Registriert: Di 1. Jan 2019, 12:39
  • Wohnort: Deutschland 65527 Niedernhausen
  • Hat sich bedankt: 525 Mal
  • Danke erhalten: 110 Mal
read
Walther hat geschrieben: Problematisch sehe ich nur wenn es in einigen Jahren keine Mitsubishi Werkstätten mehr gäbe, weil so ein PHEV halt nicht unbedingt von Autofit um die Ecke Repariert werden kann, sollte was mit der Batterie sein oder dem E-Antrieb
auch das würde ich nicht so kritisch sehen: selbst mein Dorfschrauber um die Ecke, hat mittlerweile eine Weiterbildung für E-Antriebe gemacht. Und er hat hier in der Region einen Wartungsvertrag mit DHL an Land gezogen und kümmert sich um deren Scooter.

In fünf Jahren sehe ich auch freie Werkstätten, die sich, wenn Sie etwas Weitblick haben, ggf. komplett auf E-Mobilität spezialisiert haben. Ein Hexenwerk ist so ein E-Antrieb nicht. Eher haben moderne Verbrennungsmotoren in ihrer Komplexität derart zugelegt, dass ich hier von Hexenwerk sprechen würde!
LG, Dieter
Outlander PHEV Plus + FAP, Karmin-Rot, EZ 05/19, 22 tkm, Bild

Allradantrieb ermöglicht es, dort stecken zu bleiben, wo der Abschleppwagen nicht hinkommt! :lol:

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
read
Ich hatte 2012-2014 einen Lancer Sportback (CX0) Instyle 2011 1,8 DI-D.

Top Auto. Sofort und gerne wieder Mitsubishi - aber rein elektrisch wird da nix (brauchbares) und somit, schade... aber dann eben nicht...
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
read
Vor Jahren hieß es, dass der Antrieb in alle Baureihen käme, da hatte ich ja Hoffnung, dass sie den echt coolen Antrieb auch mal in nem kompakten Kombi bauen. Aber stattdessen ist der letzte Kombi längst aus dem Programm geflogen und es bleibt alles beim Outi.
Bleibe da wohl leider weiter außen vor.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

USER_AVATAR
read
Es war ja auch mal ein Lancer elektrisch geplant - zumindest kurz hörte man was.
Die haben einfach kein Geld und jetzt gehören sie zum Pleitekonzern Nissan (7 Mrd. Verlust).
Ich hoffe, Mitsu kann sich da wieder befreien und wird wieder wie früher. Solide japanische Qualität!
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - Ab 01.07.2020 - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696

Re: Keine neuen Modell für Europa mehr

Shibumishi
  • Beiträge: 24
  • Registriert: Mo 10. Jun 2019, 13:28
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Wenn der Rückzug aus Europa erst mal richtig von den Medien aufgegriffen wird,
wird es ganz dunkel für die Mitsubishi Händlerschaft.

Bisher hat das ja noch fast keiner mitbekommen. Wenn ich mit Fahrern anderer Marken
darüber spreche, sind die alle total erstaunt.

Wer kauft sich denn dann noch ein Fahrzeug, von dem er weiß, dass die Marke den
Kontinent verlässt? Meiner Meinung nach kaum noch Jemand. Die Lagerfahrzeuge
werden dann "Standuhren".

Sicher, viele Händler flaggen auf Subaru (auch Import von Emil Frey), Suzuki, Ssanyong
oder sonstwas um und lassen den MitsuService nebenbei laufen.
Aber, so richtig mit toller Werksuntertützung, Kulanzanträgen und so wird das sicher
nix mehr. Diese Marke ist dann noch was für Liebhaber und Nostalgiker,aber nichts
mehr für Otto Normalverbraucher oder Firmenflotten; und somit tot.

Auch die Ersatzteilversorgung wird schwieriger werden. Warum sollte die Frey-Gruppe
hier noch ein großes Ersatzteillager vorhalten, wenn Sie die Fahrzeuge nicht mehr
verkaufen dürfen? Da wird es Lieferzeiten für Teile geben.

Schade drum. Der Outi ist wirklich gut. Antrieb super, problemloses Fahrzeug.

Ach so, warum schreibe ich hier immer von Emil Frey? Die Mitsubishi Automobile
Deutschland GmbH (MMD) gehört zu 75% dem Importeur, der Emil Frey Gruppe,
und nur zu 25% Mitsubishi selbst. Das nur zur Erklärung für den, der meinen Text
oben mit Stirnrunzeln gelesen hat ;) Alle Anderen mögen mir die kurze Erklärung
verzeihen.


VG
Shibumishi
"Da bist Du ja. Ich habe Dich die ganze Zeit gesucht"
"Ja Chef, gute Mitarbeiter sind halt schwer zu finden"
:-D :-D :D
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag