Benzin aus Tank absaugen

Benzin aus Tank absaugen

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Hi,

ich habe gestern wegen der Zwangsverbrennung versucht Benzin aus dem Outlander PHEV (MY2017) abzusaugen. Ist mir leider nicht gelungen. Ich komme mit meinen Schläuchen (z.B. normaler Gartenschlauch) gar nicht in den Tank, da blockiert etwas. Gibt es da einen Trick? Danke.

Grüße,
Peter
Anzeige

Re: Benzin aus Tank absaugen

USER_AVATAR
read
Kann nur hoffen, daß du nur Benzinfeste Schläuche verwendet hast. Ansonsten hast du jetzt Polymerschmiere im Tank.

Außerdem ist es vielleicht ganz gut, daß es dir nicht gelungen ist, weil ich bezweifle, daß du antistatische Schläuche hast. Kann dann leicht zur unfreiwilligen Verbrennung führen.

Gleiches gilt für die Pumpe. Solltest du geplant haben mit dem Mund anzusaugen befindet sich dein Sicherheitsbewußtsein allerdings auf einem Level, das die obigen Ratschläge eh obsolet macht.

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Benzin aus Tank absaugen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7182
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 241 Mal
  • Danke erhalten: 828 Mal
read
Die Zwangsverbrennung soll aber die Benzindämpfe verbrennen und das wäre gut, weil sonst kommen diese in die Umwelt. Der Outi ist mit einem normalen Tanksystem ausgestattet, da verdampft immer jede Menge Benzin. Diese wird in der sogenannten Tankentlüftung in einem Kohlespeicher zwischengelagert. Wenn dieser voll ist, muss der Benzindampf verbrannt werden. Dazu muss der Motor laufen und dann wird Luft durch den Filter geführt und dieses Gemisch dann der geordneten Verbrennung zu geführt.

Wenn du das sverhindern willst, genügt es nicht den Tank mechsanisch zu leeren, da muss man schon wirklich leer fahren um auch den Filter sauber zu bekommen. Das wiederum ist aber per Software verhindert, weil du dir sonst den ganzen Dreck des Tankes in den Motor ziehst.

Wenn du die Zwangsverbrennung verhindern willst musst du ein Elektrofahrzug kaufen oder ein Fahrzeug mit Drucktank.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Benzin aus Tank absaugen

Kona E 64
  • Beiträge: 183
  • Registriert: Do 20. Dez 2018, 11:55
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 70 Mal
read
Als ich jung war, hatte ich ein Moped aber kein Geld für Benzin. Also habe ich an Vaters Auto "getankt". Der Geschmack (und das Brennen auf den Schleimhäuten) von angesaugtem Benzin hat mich aber gelehrt, dass es in so einer Notlage besser ist, zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren.

Re: Benzin aus Tank absaugen

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7182
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 241 Mal
  • Danke erhalten: 828 Mal
read
Und was steht in der Betriebsanleitung zu diesem Thema???
(ich hab leider nur die Englische da...)
2020-07-08_14h14_56.png
2020-07-08_14h14_56.png (11.33 KiB) 753 mal betrachtet
Quelle:https://www.bedienungsanleitu.ng/mitsub ... itung?p=24

Das muss man aber alle drei Monate machen.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Benzin aus Tank absaugen

PeterWL
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Do 2. Nov 2017, 10:12
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
a.) Ich besitze eine zugelassene Handpumpe mit entsprechenden Schläuchen.

b.) Die Zwangsverbrennung des Outlander PHEV hat nichts mit Benzindämpfen zu tun.

c.) Die Betriebsanleitung ist mir bekannt. Tank ist aber voll, also ca. 300km fahren?

d.) Bitte nur zielführende Beiträge. Danke

Re: Benzin aus Tank absaugen

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 773
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 138 Mal
read
Ich würde c wählen.
Stefan
Demnächst rein elektrisch unterwegs.
https://ts.la/stefan67126

Re: Benzin aus Tank absaugen

USER_AVATAR
read
Die SW ist sehr einfach gestrickt und misst nur, wieviel noch drinnen, wie alt und dann wieviel nachgetankt.
Es könnte also mit absaugen und wieder rein tanken funktionieren.
Gruß
Markus :geek:
Mitsubishi Outlander PHEV Top 2019

You don’t need to baby the battery

https://ts.la/markus34522

Re: Benzin aus Tank absaugen

USER_AVATAR
read
PeterWL hat geschrieben: a.) Ich besitze eine zugelassene Handpumpe mit entsprechenden Schläuchen.

b.) Die Zwangsverbrennung des Outlander PHEV hat nichts mit Benzindämpfen zu tun.

c.) Die Betriebsanleitung ist mir bekannt. Tank ist aber voll, also ca. 300km fahren?

d.) Bitte nur zielführende Beiträge. Danke
Ich würde auch c. vorschlagen. Zum einen hat sich sich Mitsu. das das nicht umsonst ausgedacht, zum andern würde ich nur im Notfall am offenen Kraftstoff mit Kanistern und Pumpe hantieren, weil (zumindest aus meiner Erfahrung) immer irgendwas schief geht, vom Kratzer bis zum undichten Füllrohr, oder Fleck auf der Büx.
Aber wenn schon gefrickelt werden soll vielleicht reicht es den Kontakt vom Tankgeber zu lösen oder kurzschließen, Zündung An/Aus und dann wieder anklemmen.
Damit hat das Auto den leeren Tank kurz gefühlt und das wiederbefüllen zur Kenntnis genommen. ( Spannend was die Reichweitern Anzeige dazu sagen wird)

Re: Benzin aus Tank absaugen

pmd
  • Beiträge: 294
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 08:48
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
Ich empfehle eine Variante e: Anhänger dran (eigener, Freunde, wird schon einer zu finden sein), am besten Kastenaufbau und mit 100er Zulassung. Zur Sicherheit einige Kilo Balast rein.

Nach 140km mit 50% Autobahn war der Tank von fast voll auf fast leer, ich meine es waren nach Anzeige 17,X Liter pro 100km. Am Ende frisch getankt und schon war die Meldung weg.

Wer einen PHEV fährt, akzeptiert damit in bestimmten Situationen die Welt mit CO² und Gift aus Verbrennung zu belasten, dazu gehört auch der regelmäßige Motorstart und der Zwangsverbrauch alternden Benzins zum Schutz der antiken Technik. Mich persönlich nervt es auch wenn der Motor startet, aber dafür gibt es Lösungen, nennt sich BEV. Damit spart man dann 100% des Benzins.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Plug-in Hybrid Outlander - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag